Frage von diedadada, 1.493

Klarna rechnung 2tage zu spät angezahlt nun Coeo Inkasso was kann ich tuhen?

Ich hatte über Klarna etwas gekauft und das letzte Zahlungsziel aufgrund von Krankheit nicht wahrgenommen welches ich mit 30€ anzahlung umwandeln wollte in einen Ratenkauf. Nun wurde der fall an Coeo Inkasso übergeben was kann ich ruhen.?

Antwort
von kevin1905, 1.270

In keiner Konjugation des Verbs "tun" kommt jemals ein "h" vor.

Du kannst nicht einseitig die Zahlungsmodalitäten ändern. Du hast auch keinen Anspruch auf Ratenzahlung.

Inkassobüro kannst du dennoch ignorieren.

Hauptforderung plus 1,- € pauschal an Klarna bezahlen!

Kommentar von diedadada ,

Doch laut Klarna ging das und stand auch im Vertrag.

Kommentar von kevin1905 ,

Doch laut Klarna ging das und stand auch im Vertrag.

Dann ist es ja vereinbart und auch in Ordnung. Verträge gelten für beide Seiten.

Antwort
von franneck1989, 1.284

Überweise direkt den offenen Betrag an Klarna. Inkassogebühren brauchst du nicht zu bezahlen.

Hast du schon eine Mahnung erhalten?

Antwort
von EXInkassoMA, 1.177

Zahlung zweckgebunden an Klarna

Im Verwendungszweck : Deine Klarna Kundennummer und den Zusatz

"Nur Hauptforderung"

Inkassogebühren im Zusammenhang mit einem Online Bezahldienst wie z.b Klarna,click & pay etc sind nicht durchsetzungsfähig und werden mangels Erfolgsaussichten nicht expl eingeklagt

Rechne mental trotzdem mit weiteren bösen COEO Inkassobriefen

Wieviel ist noch insgesamt offen ?

Kommentar von EXInkassoMA ,

Dir knapp 5 € pro Klasrtna Mahnung sind ebenfalls zu hoch

Maximal erlaubt sind 2,50 €

z.b AG Brandenburg a.d. Havel Urteil vom 25.1.2007 – 190/0631 C

Antwort
von heide2012, 1.072

Da hättest du dich halt pünktlich drum kümmern oder notfalls jemanden um Hilfe bitten müssen.

Und: Keine Firma verkauft ihre Ansprüche nach nur zwei Tagen Zahlungsverzug bereits an ein Inkassounternehmen., das müssen wesentlich mehr, sprich zu viele, Tage gewesen sein.

Nun musst du dich schnellstens schriftlich per Einschreiben mit dem Inkassounternehmen in Verbindung setzen, denn jeder Tag kostet dich von jetzt an richtig Geld.

Kommentar von franneck1989 ,

Nun musst du dich schnellstens schriftlich per Einschreiben mit dem Inkassounternehmen in Verbindung setzen

Warum sollte er das tun?

denn jeder Tag kostet dich von jetzt an richtig Geld.

Was meinst du mit "richtig Geld"?

Kommentar von heide2012 ,

1. Weil er / sieschon vorher um Ratenzahlung bitten wollte und offensichtlich den Betrag nicht in einer Summe bezahlen konnte.

2. Weil Inkassounternehmen Zinsen nehmen, wenn man nicht pünktlich bezahlt. Der vom Inkasso geforderte Betrag liegt nun schon sicherlich über dem eigentlich geschuldeten, deshalb muss entweder schnellstens bezahlt oder, wenn das nicht möglich ist, um angemessene Ratenzahlung gebeten werden. Allerdings werden darauf dann wohl auch Zinsen fällig.

Kommentar von franneck1989 ,

Weil er / sieschon vorher um Ratenzahlung bitten wollte und offensichtlich den Betrag nicht in einer Summe bezahlen konnte.

Dann sollte er sich auch weiterhin an Klarna wenden. Eine Abtretung ist nicht angezeigt worden und halte ich für äußerst unwahrscheinlich.

Weil Inkassounternehmen Zinsen nehmen, wenn man nicht pünktlich bezahlt.

Wenn jemand Anspruch auf Zinsen hat, dann der Gläubiger. Die Verzugszinsen liegen derzeit bei ca. 4% pro Jahr. Wenn es nicht gerade um eine vierstellige Summe geht, fallen die gar nicht ins Gewicht.

Der vom Inkasso geforderte Betrag liegt nun schon sicherlich über dem eigentlich geschuldeten

Inkassos fordern gerne viel, wenn der Tag lang ist. Rechtlich völlig unbedeutend.

oder, wenn das nicht möglich ist, um angemessene Ratenzahlung gebeten
werden. Allerdings werden darauf dann wohl auch Zinsen fällig.

Du nimmst es ja schon vorweg. Ratenzahlungen mit Inkassobüros sind der größte Unsinn den man machen kann.

Kommentar von mepeisen ,

Ganz grundsätzlich braucht ein Zahlungsdienstleister wie Klarna vieles, aber ganz sicher keine Hilfe bei Mahnbriefchen. Das Inkasso kann problemlos ignoriert werden.

Antwort
von Maprinzessin, 981

Rede mit Klarna

Ich glaube auf der Webseite gibt es auch einen Button "Was tun wenn ich zu spät eingezahlt habe"

Kommentar von diedadada ,

Versucht aber die können da wohl nichts mehr ändern bzw wollen...

Kommentar von EXInkassoMA ,

Gut gemeint aber es funkioniert nicht

Inkassogebühren sind im Zusammenhang mit einem Bezahldienst zwar erlaubt allerdings nicht durchsetzungsfähig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten