Frage von hemmo0902, 285

Klarna COEO Inkasso?

Hallo :) Ich habe heute einen Brief von EOEO Inkasso bekommen. Ich zahle über Klarna meine Spotify Rechnung in der Höhe von 9,99€. Ich habe leider eine Zahlung verschlafen und eine Mahnung bekommen mit einer mahngebühr von 9,99€. Dies habe ich dann auch bezahlt. Und jetzt soll ich 45€ Inkassovergütung bezahlen...ist das rechtens?

Antwort
von mepeisen, 252

Wenn du bezahlt hast, bevor das Inkasso sich gemeldet hat, musst du ganz grundsätzlich die Inkassogebühren nicht bezahlen. Davon abgesehen sind knapp 10€ Mahngebühr einfach nur absurd überzogen. Maximal 2,50€ sind erlaubt und eMails (wie Klarna es üblicherweise macht) kosten gar nichts.

Ich würde dem Inkasso schreiben, dass man die Forderung zurückweist, da es keinerlei offene Rechnung gibt. Mehr nicht.

Antwort
von EXInkassoMA, 224

Inkassogebühren sind im zusammenhang mit onlinebezahldiensten wie paypal, klarna etc pp nicht durchsetzungsfaehig und werden mangels Erfolgsaussichten nicht expl eingeklagt 

Mit 9.99 ist der Gläubiger bestens bedient 

Brauchst du links und gerichtsurteile bzw formulierungshilfe dann nochmal Bescheid sagen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community