Frage von georgmayer, 44

Klamotten für eine Bergwanderung?

Hallo liebe Community,

ich und mein Sohn haben vor am Samstag den 15. Oktober, einen Ausflug in die Berge zu machen. Da wir bis jetzt nur in verschiedenen Wäldern spazieren waren und keine speziellen Klamotten dafür gebraucht haben, suche ich nun für Bergwanderung spezifische Klamotten. Da ich mich in diesem Bereich nicht gut auskenne, möchte ich Menschen mit Erfahrung im Bereich Wandern um Hilfe bitten. Wir suchen Klamotten für einen Erwachsenen und einem Kind. Ich setzten auf qualitativ hochwertige Klamotten wert, beim Preis sollte nicht gespart werden.

Mit Freundlichen grüßen Georg

Antwort
von julianmonz, 15

Hallo lieber Georg,

vorab schön das du und dein Sohn sich für das Wandern Interessieren ( kennt man ja heutzutage von Teenegern nicht ), da einige User schon hilfreiche und ausreichende Tipps gegen haben, kann ich dir im Bereich qualitativ hochwertige Klamotten weiterhelfen. 

Ich konnte schon viel Erfahrung in diesem Bereich sammeln, habe viele Klamotten getestet und habe einen neuen Favoriten für mich entdeckt. 

Habe schon öfters auf der Homepage Kleidung gekauft und war bis jetzt mit der Qualität immer zufrieden. Früher habe ich meine Klamotten für die Wanderung im Decathlon gekauft, die Qualität war dort zufriedenstellend. Doch da du auf Qualität Wert setzt, würde ich dir Empfehlen einen Blick auf die Seite zu werfen. Die Marke der Klamotten ist auch relativ bekannt, hauptsächlich für die gute Qualität und die schneller Lieferzeit.

https://www.spowa-active.de/x-bionic/trekking-und-wandern/?p=1

 

Antwort
von jerkfun, 31

Oberhalb 1500-2000 Höhenmetern musst du schon mit Schnee rechnen.Es ist dann also wichtig,Gute Wanderschuhe mit grobem Profil zu tragen.Handschuhe,eine leichte Windjacke und eine warme Jacke sind Pflicht.Ein kurzes Seil mitzuführen,um in matschigen oder glattem Gelände,was man im Sommer problemlos bewandern kann,eine Sicherung machen zu können,ist auf keinen Fall ein Fehler.Dazu ein Wanderstock mit Stahlspitze.Hier kommt es meines Erachtens mehr auf eine Ausrüstung an,die auch unvorhergesehenes,wie überfrorenes Rinnsal,überfrorene Stiegen,ein kleines Schneefeld einrechnet als auf teure Kleidung / Thermosachen.Genügend zu trinken mitnehmen.Einen kleinen Notvorrat wie Nüsse,Schokolade mitnehmen.Beste Grüße

Kommentar von BVBDortmund1909 ,

Das hast du sehr gut geschildert,Schnee liegt allerdings erst meist ab 2500m Höhe.

Kommentar von jerkfun ,

Danke Leon ! Ich hab ja gesagt im Oktober muß man damit rechnen.Und im Oberharz,dem Bayerischen Wald und den Matten im Allgäu kann das böse sein,wenn Du mit Sommerausrüstung / Kleidung ins Glatteis kommst oder es nur starken Naßschneefall gibt.

Antwort
von Arwen45, 23

Der Preis ist nicht unbedingt entscheidend. Auf jeden Fall sehr gute Wanderschuhe, möglichst Knöchelhoch. Diese am besten schon vorher eintragen. Kleiner Tip, Feinstrumpfkniestrümpfe und erst dann Socken im Schuh anziehen, dann gibt es keine Blasen.

Eine robuste und bequeme Hose ist unerlässlich, da man ja "hoch" steigt und sich bewegen möchte.

Dann Zwiebellook, also Funktionsshirt, leichter Pulli, Flanellhemd oder Fleecejacke und Wetterjacke, je nach Temperatur.

Im Rucksack möglichst noch eine Mütze und eventuell Schal, Rettungsdecke, genügend zu trinken, Blasenpflaster, eventuel ein Wechselshirt (beim klettern schwitzt man sehr schnell), kleine Taschenlampe, Handy.

Da ich nicht weiß, wo und wie hoch Ihr wandern werdet, sind die Angaben bissel allgemein gehalten.

Immer bedenken, wenn unten Sonne ist, kann oben Schnee liegen oder unterwegs kommt ein Gewitter oder heftiger Regen, deshalb Ausrüstung für solche Eventualitäten im Rucksack haben.

Der Rucksack sollte gut gepolstert und tragbar sein, in den kann man investieren, gute Wanderkleidung gibt es sogar bei C&A oder Karstadt Sports.


Antwort
von jovoHamburg, 2

"Klamotten" sollte ein Bergwanderer nicht tragen, sondern generell vernünftige dem jeweiligen Zweck/Ziel entsprechende Wander-Kleidung. Da euer Ziel nicht bekannt ist, kann keine passende Empfehlung abgegeben werden! Der Preis dafür sagt nicht immer die Eignung aus! Also, bitte in einem  g u t e n  Fachgeschäft für Bergsport beraten lassen!

Antwort
von SteffiOutdoor, 7

Meine Meinung ist auch, weniger ist mehr. Aber das Richtige muss es sein. Einen hilfreichen Artikel für die Sachen, die du für deinen Sohn brauchst, findest du hier: 

https://outdoorkid.de/mit-kids-auf-tour-was-brauchst-du-wirklich/

Antwort
von Hemerocallista, 24

du brauchst keine "menschen mit erfahrung", sondern ihr geht in einen outdoorladen und lasst euch beraten..

als laien seid ihfr zudem ja ganz sicher nicht hochalpin unterwegs...

Kommentar von jerkfun ,

Einfache aber praktische Wanderkleidung reicht.Und man muß nicht hochalpin sein,um im Oktober in einen Schneeschauer zu geraten oder auf überfrorenes Gelände,Stiegen und Pfade.Und das in Verbindung mit Laub,Schneematsch kann sehr gefährlich sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community