Frage von ichbins2604, 19

Klagen trotz Immatrikulation?

Hallo leute

Ich wollte fragen, ob ich in Uni A Klagen kann, obwohl ich in Uni B eingeschrieben bin. Wurde in Uni A abgelehnt und würde gerne dort Studieren, allerdings kann ich das Risiko, mich vor der Klage von der Uni B exmatrikulieren zu lassen, nicht eingehen. Weil ich sonst ohne Uni Platz dastehe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kimmay, 7

Jetzt noch zu klagen halte ich als nicht sinnvoll, zumal das auch sehr lange dauern kann und du vielleicht erst im Dezember/Januar da anfangen kannst und so schon sehr viel Stoff verpasst hast - falls du überhaupt noch in Vorlesungen etc. kommst.

Frage mal einen Anwalt, der sich drauf spezialisiert hat.

Ich habe beispielsweise zum 2. Semester Uni (aber nicht Studiengang) gewechselt mithilfe einer Anwältin.

Antwort
von AnReRa, 10

Hast Du den Anlass an der Begründung für die Ablehnung zu zweifeln ?

Wegen einem 'ICH WILL ABER' lohnt es sich nicht zu klagen ...

Also lass es lieber.
Uni kann man auch später noch wechseln, man muss nur aufpassen, dass man die passenden Qualifikationen mitbringt  ...


Antwort
von Schnoofy, 8

Wenn Du mich fragst -

Du hast einen Studienplatz und damit wäre Deine Klage offensichtlich unbegründet.

Im übrigen - ist Dir klar wie lange Verfahren vor einem Verwaltungsgericht dauern?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten