Frage von Bloodnovsky, 24

KKrankmeldung für kündigungsfrist?

Hallo , ich arbeite in einer chemiefirma (farben etc.) Als ich anfing bekam ich starken Ausschlag an den Armen und Ohren. Danach ging alles normal, nur das ich etwas schwer luft bekomme wenn ich Arbeite und abends . in letzter zeit ist es aber wieder schlechter geworden & ich bekomme schlecht Luft und halsweh! Ich bin im ständigen Kontakt mit Lösemittel und anderen chemischen dämpfen! Ich habe nun gekündigt und frage mich ob der Arzt mich wohl krank schreiben wird wenn ich ihm meine Beschwerden und Vorgeschichten erzähle !? Was denkt ihr ? Ps. War schon mal nachts bei der notstation da ich dachte einen Asthmaanfall zu haben :D

Antwort
von Drachenkind2013, 15

Dein Ansprechpartner ist zunächst auf jeden Fall der Hausarzt. Ich denke schon, dass er dich für die Zeit bis zum Ende der Kündigungsfrist krankschreiben kann. Nimm zur Besprechung auf jeden Fall den Arztbrief von der Notaufnahme mit, sofern du in dieser Sache nicht schon bei ihm warst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten