Frage von MaGo19, 34

KKommt da was?

Hallo,

Vor fast 3 Wochen wurde ich beim Diebstahl erwischt. Ich habe bis heute nichts weiter gehört von der Polizei oder Staatsanwaltschaft. Werde ich gar benachrichtigt das ich angezeigt wurde? Wie lange dauert es bis ich die Vorladung bekomme?

Was kommt denn auf mich zu wenn ich ersttäter bin? Spielt da der Wert eine Rolle und wie man sich so verhalten hat?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Bambus94, 34

Kommt drauf an was und wo du gestohlen hast. Diebstahl ist ein Delikt, welches nur verfolgt wird, wenn der geschädigte es so möchte und innerhalb von 3 Monaten einen schriftlichen Antrag dazu stellt. Hast du in einem Kaufhaus was mitgehen lassen? Wirst du ertappt, kommt die Polizei nimmt deine Personalien auf und du hast erstmal Ruhe. In den allermeisten fällen lassen Kaufhäuser die Sache nicht verfolgen und sie wird wegen geringfügigkeit eingestellt, wenn der Wert nicht besonders hoch war. Bis zu einem Wert von 40€ manchmal sogar etwas mehr gilt der oder die gestohlenen Dinge als geringwertig. Wenn du eine Privatperson beklaut hast, dann ist es die entscheidung dieser Person, ob sie dich anzeigt und ob du dafür bestraft wirst. Dabei kann sie natürlich nicht das strafmaß festlegen. Außerdem bedeutet eine Anzeige im Fall des Diebstahls nicht automatisch, dass du dafür bestraft wirst (wie gesagt, dass muss von geschädigten so gewollt werden). Wahrscheinlich- also wenn du nichts sehr teures genommen hast- wird die Sache wegen Geringfügigkeit eingestellt.

Wenn es doch was teueres war, wirst du dich dazu entweder schriftlich oder persönlich auf einer Polizeidienstselle äußern müssen/können. danch geht deine Aussage mit der Anschuldigung vors Gericht- auch das bedeutet nicht zwingend, dass du an einer Verhandlung teilnimmst.

Wenn du eine Privatperson bestohlen hast und zu dieser Kontakt hast, rate ich dir dich zu entschuldigen und dich zu erklären. Das kannst du dann wenn man dich befragt angeben und es wirkt sich wahrscheinlich positiv aus. Außerdem ist es nur richtig,sich für solch eine fiese Tat zu entschuldigen.
Ich hoffe du hast gelernt und machst sowas nicht noch mal. Dann wird auch jedes mal die Strafe härter.

Kommentar von MaGo19 ,

Es war in einem Kaufhaus dessen Name ich nicht nennen möchte da es nach einem Planet benannt ist.

Es waren Kopfhörer  (keine Teuren) und ne kleine Tastatur. Ich habe mich entschuldigt und alles zugegeben und mitgearbeitet. 

Die meinte  sie hätten Anzeige erstattet aber dann müsste ja  mal was kommen ....

Kommentar von Bambus94 ,

Das ist ein großes Kaufhaus für die ist das schon Routine. Mit etwas Glück liegt deren Schmerzgrenze wegen der vielen teuren Produkte sogar bei mehr als 40 €...
Das du mitgearbeitet hast ist gut und richtig gewesen und wurde mit Sicherheit auch dokumentiert. Bist du minderjährig oder noch unter 24? Bis 24 KANN das Jugendstrafrech angewendet werden, falls du als noch nicht reif genug eingeschätzt wirst die volle Tragweite deiner Tat zu beurteilen zu können. Als Ersttäter hast nochmal bessere Chancen ;)
Diese 3 Wochen bedeuten wenig- die Polizei hat momentan viel mit Wohnungseinbrüchen und den Flüchtlingen zu tun, aber auch so brauchen die meist locker 2 Wochen und mitunter sogar länger. Wenn du in 1,5 Monaten nichts mehr gehört hast, dann sprich es einfach nicht an. Einem bekannten ist es passiert, dass der Fall einfach vergessen wurde und dann waren die 3 Monate um und er wurde nicht mehr heran gezogen.

Kommentar von MaGo19 ,

Ich bin 19 Jahre. Naja die Vertragsstrafe habe ich gezahlt und schriftlich entschuldigt.

Soll heißen wenn ich ende Februar nichts bekommen habe ist das ganze vorbei?

Kommentar von Bambus94 ,

Also ich bin keine Polizistin oder Anwältin, aber ich habe nun 3 Jahre Rechtunterricht in der Schule und gerade Delikte wie Diebstahl wurden 100 mal durchgekaut, aber von einer Vertragsstrafe habe ich noch nie gehört. Hast du einen Vetrag mit diesem Laden bzw der Kette? Oder kommt der durch die AGB beim betreten des Ladens zustande? Oder musstest du die Waren bezahlen und durftest sie dann mitnehmen? Interessant!
Dein Alter rettet dich wahrscheinlich. Mit Pech bekommst du ein paar Sozialstunden, aber in den Knast wirst du deswegen allein nicht kommen. Wenn du auch sonst bei den Behörden nicht öfters negativ aufgefallen bist, dann ist es wahrscheinlich, dass im nächsten Brief steht, es wird fallen gelassen. Ich hatte ja erwähnt, dass man nur 3 Monate Zeit hat einen Antrag auf Strafverfolgung zu stellen-ab dem Zeitpunkt wo du erwischt wurdest. Wenn die Ladenkette das nicht getan hat -falls doch erfährst du innerhalb von max 1.5 Monaten davon- dann kann sie es nach 3 Monaten nicht mehr tun. Der Eintrag in deinem Führungszeugnis bleibt, aber der Laden kann nicht nach Ewigkeiten ankommen und deine Bestrafunf bzw eine Wiedergutmachung verlangen.

Für viele ist dieses Warten, wie sich die andere Partei entscheidet schon Strafe genug. Auch hast du ja tatsächlich eine Straftat begangen,aber wurdest erwischt und konntest so keinen finanzeillen Schaden anrichten und der Kette liegt kaum was daran jugendliche Straftäter (klingt fies) verfolgen zu lassen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und das dieser eine Vorfall dich so beschäftigt, dass du eine solche Dummheit nie wieder begehst und dir damit die eigene Zukunft verbaust.

Kommentar von MaGo19 ,

ja durch das betreten kam das zustande. und ins Führungszeugnis kommt es nicht wenn es fallen gelassen wird sondern ins Erziehungsregister oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten