Frage von Marc2409, 211

KK Wechsel von IKK zu AOK?

ich hatte letzte Woche ein Gespräch mit der AOK BaWü, da meine Frau/Kinder dort versichert sind. Bisher bin ich bei der IKK classic, sowohl bei meiner Frau als auch bei mir gab es bisher keine Probleme mit den KKs. Ich nutze wenig bis kaum die Angebot der KKs, jedoch könnte ich mir vorstellen, dass es ganz gut sei, wenn die ganze Familie bei einer Kasse ist. Kostenmäßig müsste ich im Jahr Euro 30,- mehr zahlen, aber damit könnte ich grundsätzlich leben. Was meint ihr, soll ich wechseln oder bleiben?

Antwort
von chillerjosh1, 171

4000000 Mitglieder in BaWü. Das ist jeder 2te. Und so viele Menschen können sich nicht irren. Deshalb widerspreche ich ganz klar meinem Vorredner.

Persönlich vor Ort. Tk hat ihren Sitz in Hamburg. Wenn du da wohnst wechselt zur tk. Ansonsten würde ich immer die Krankenkasse bevorzugen, die Entscheidungen auch an Ort und Stelle trifft. Und wenn hier jemand schreibt die Zahlen Leistungen nicht die sie eigentlich müssten ist das gelogen, weil es gibt ein gesetzt SGB... Da ist genau geregelt was gezahlt wird und was nicht. Im Gegenteil. Die AOK erweitert ihr leistungsspektrum jedes Jahr im Gegensatz zu den anderen Kassen die wie eine tk Leistungen kürzt. 

Siehe Gesundheitskonto. AOK 3 Fach plus. Selbstbehalt etc.

Ich bin sehr zufrieden bei der AOK. Leider gibt es immer Leute die anderen irgendetwas Nachreden. Vor 2009 war die AOK wirklich nicht empfehlenswert. Aber jetzt kannst ganz beruhig wechseln.

Und natürlich macht es Sinn mit der ganzen Familie bei einer Krankenkasse zu sein. Angenommen ihr braucht zB kinderkrankengeld habt ihr nicht so ein gerenne. Auslandskrankenschein ein Anruf und die ganze Familie ist versorgt. 

War bei dir jemand zuhause oder bist du selbst ins Kundencenter gelaufen? Weil auch Hausbesuche macht die AOK. Zumindest war bei mir jemand zuhause.  Und das jemand von einer bkk oder ersatzkasse kommt bezweifle ich. Zumal die bkk s gerade alle fusionieren. Ich war damals bei der bkk Gesundheit, diese wurde zu dak. Und das passiert dir mitt der AOK auf keinen Fall 

Antwort
von mojo47, 158

also ich will niemanden schlecht machen oder gerüchte verbreiten, aber mit der aok wirst du probleme haben, einfach weil sie schlecht arbeiten, sich weigern kosten zu übernehmen obwohl sie es müssten und schlechten service haben... guck dich mal nach TK oder SecurVita um.

Antwort
von Joschi2591, 156

Nur weil Du Dir vorstellen kannst, dass es ganz gut sei, wenn die ganze Familie bei einer Kasse ist, überlegst Du zu wechseln?

Das ist doch kein triftiges Argument. Da würde ich eher auf knallharte Fakten setzen, wie günstigere Beiträge, bessere Leistungen etc. als nur aufgrund eines Gefühls oder einer Vorstellung.

Wenn das der einzige Gründe ist für Deine Überlegung, dann bleibe bei Deiner KK oder informiere Dich zunächst einmal gründlich, welche Vorteile Du und Deine Familie bei der AOK eventuell hätten. Ich glaube, keine.

Es ist doch klar, dass ein Gespräch bei der AOK BaWü nur in eine Richtung berät, nämlich in Richtung Mitgliederzuwachs, und es gar nicht objektiv und unabhängig sein kann und will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten