Frage von Crassiella, 52

Kitten und die ersten Impfungen bzw Entwurmungen?

Entschuldigt,aber alle andere Fragen,die ich ich gelesen habe,beantworten nicht meine Frage. Der Züchter hat vor ca. einer Woche Kitten bekommen***. Ich freue mich sehr und will auch nichts falsch machen! Für die Einrichtung habe ich das Geld fast zusammen,bzw. schon das erste Spielzeug gebaut. Meine Eltern werden die Katze(n) bezahlen... Bin dabei Mama für zwei Kitten zu überzeugen,leider bis jetzt nicht erfolgreich. :( Sie werden frühestens mit 12 Wochen abgeholt. Für mich sind die wichtigsten 3 Sachen: -die Sozialisierung -die Impfungen bzw Wurmkuren -Stammbaum

Die Sozialisierungsphase ist von der 2. bis zur 7. Woche da müssen die eben Streicheleinheiten lernen,Haushaltsgegenstände/Geräusche,usw usw. Impfungen und Entwurmungen müssen einfach gemacht werden. Wenn ich eine Katze vom Züchter kaufe,erwarte ich im Normalfall einen Stammbaum...

Was nun meine zwei Fragen sind:Denke ich an alles? Wann müssen die Kitten das erste mal zum Tierarzt,wann kommen die ersten Impfungen/ Wurmkuren usw?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gretaundjulchen, 26

Zwei Kitten wären schon besser. Katzen sind keine Einzelgänger, wie fälschlicherweise alle glauben, sie jagen nur alleine. Wie glücklich eine Katze mit einem Spielpartner ist, kann man erkennen, wenn sie zusammen kuscheln, sich necken ubd liebkosen. Eigentlich sollte der Züchter Kitten auch nur unter dieser Bedingung abgeben... Leider achten da viel zu wenige drauf. Zu den Daten der Impfungen: das kann dir am besten der Züchter beantworten. Wenn es ein seriöser Züchter ist, wird er dir auch noch nach dem Verkauf zur Seite stehen und dir deine Fragen beantworten.

Kommentar von Crassiella ,

jaaa,genau deshalb möchte ich ja zwei. Naja,ich weß das man gegen diese 5 "Krankheiten" impfen sollte:Leukose,Katzensschnupfen,Katzenseuche,bei Freigängern auch Tollwut und obwohl es umstritten ist FIP.  Und da ich weiß,dass es unsireöse Leute gibt,wollte ich hier schon mal Informationen sammeln,von denen,die vielleicht Erfahrungen haben.

Kommentar von palusa ,

Es gibt noch ein paar mehr, für sinnvoll halte ich in der Tat nur die von dir genannten . Bis auf FIP. Das würde ich nicht impfen.

Schnupfen und seuche sollten gemacht sein, von Züchter.

In den Freigang dürften sie erst nach der Kastration, falls sie Freigänger werden sollen. Das dauert eh ne ganze Weile. Die ersten Impfungen sollten durch sein, bevor die Katzen zum ersten Mal raus gehen. Mal vorausgesetzt der Züchter hat keine Freigänger, können sie vorher eh keinen Kontakt zu den Erregern bekommen. Die übertragen sich nur direkt, sterben an der Luft buchstäblich in Sekundenbruchteilen.

Kommentar von gretaundjulchen ,

Ich habe mich jetzt mal schlau gemacht. Katzenseuche wird in der 8. und 12. Lebenswoche geimpft, dementsprechend sollte die Katze beide Impfungen schon erhalten haben, wenn du sie bekommst. Eine Auffrischung ist alle 3 Jahre notwendig, bei Freigänger jährlich. Dasselbe gilt für Katzenschnupfen. Gegen Katzenleukämie wird in der 9. und 13. Lebenswoche geimpft, Freigänger sollten jährlich aufgefrischt werden. Bei Hauskatzen, die keinen Kontakt zu Draußenkatzen haben, kann man auf die Auffrischung verzichten. Tollwut holt zwar grundlegend als ausgerottet, ist aber trotzdem sinnvoll, wenn die Katzen nach draußen geht. FIP muss jeder für sich entscheiden, am besten sprichst du mal mit dem Tierarzt darüber. Ich hoffe, ich konnte dir helfen :)

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 15

Wenn der Züchter was taugt, ist das alles schon passiert. Geimpft wird mit 8 und 12 Wochen.

Entwurmt wird normalerweise nur bei Befall. Bei sehr kleinen Kitten macht man das blind, weil leider nahezu jede mutterkatze in ihrem Leben einmal Würmer hatte. Und die nisten sich gerne als Ei in den Zitzen ein, und warten darauf, dass ein Kitten trinkt. Für nen sehr jungen Organismus sind Würmer leider hochgradig gefährlich, die können bleibende Schäden verursachen.

Deine kitten sollten also bereits mehrfach entwurmt sein.

Dein Züchter sollte dich dazu auch beraten können.

Antwort
von portobella, 8

Es ist schön, das du alles schon vorbereitet und geplant hast, aber du solltest nicht zu verkrampft sein und Angst haben etwas falsch zu machen. Der Züchter sorgt schon für die ersten Impfungen und Wurmkuren. Du bekommst als Nachweis einen Impfpass der das dokumentiert und ein verantwortungsbewußter Züchter wird dir auch alle deine Fragen gerne beantworten, denn er kennt seine Tiere am besten. Am besten sind natürlich zwei, doch jede Katze ist anders und das wichtigste ist, das du sie lieb hast, und sie brauchen Futter, Klo und viel Schlaf, dann ergibt sich das andere von selbst und sie zeigen dir auch was sie wollen.

Freu dich einfach und sei ganz relaxed, dann kann auch nichts schief gehen.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten