Frage von TB2016, 91

Kitten erst mit 12 Wochen impfen?

Ich bekomme meine Kitten in einem Monat, denn dann sind sie 12 Wochen alt. Vom Besitzer weiß ich das sie entwurmt worden sind jedoch habe ich mich wegen der Impfungen erkundigt und da wir die Kitten geschenkt bekommen hat dieser gemeint dass das dann erst bei den neuen Besitzern (also bei mir) gemacht wird. Ich habe mich schon wegen der Impfungen erkundigt und optimal wäre es ja die Kitten in der 8.-9. und 12. Woche zu impfen. Wäre es jetzt sehr schlimm das sie die erste Impfung erst in der 12. Woche bekommen? Danke für die Antworten!

Antwort
von Katzenpapa, 37

Generell ist es sowieso besser Kattzen die noch nicht geimpft sind erst nach einer Warte zeit von mind. 4 Wochen im neuen Zuhaus ezu impfen. Es ist nämlich immer schlecht, wenn geimpft wird, wenn Tiere noch im "Stressmodus" sind und das sind sie v.a. durch einen Umzug / neues Zuhause
mit vielen neuen EInflüssen.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 36

Frag den Halter, ob er die kleinen impft, wenn du das zahlst. Das wäre besser. Katzenschnupfen ist ganz schön übel. Und wenn die Katze vor der ersten Impfung Kontakt dazu bekommt, nimmt es nen schlimmeren Verlauf und wird leichter chronisch

Was für Leute impfen ihre Kitten nicht >.<

Kommentar von TB2016 ,

Das werde ich auf jeden Fall machen möchte nur das beste für meine Kitten! Dankeschön!

Antwort
von wotan38, 47

Man kann die Kitten natürlich auch später impfen. Nur sind sie bis dann ungeimpft und gegen eine entsprechende Ansteckung ungeschützt. Wenn es nicht anders geht, muss man das Risiko eingehen. Man sollte dann nach Möglichkeit solche Kontakte (z.B. fremde Leute) vermeiden, die eine Ansteckung begünstigen.

Grundsätzlich ist es schwierig, die Tiere zu schützen. Es gibt Krankheiten, mit denen die Kitten schon infiziert auf die Welt kommen, etwa VIP. Die Krankheit bricht nicht gleich oder überhaupt aus, wenn aber, dann ist sie tödlich und ohne Behandlungsmöglichkeit.

Zum Entwurmen gibt es auch Mittel (z.B. Banmint), die die Tiere nicht schwächen und deshalb die Impfung nicht beeinflussen. Nur sind diese recht teuer. Sie wirken ohne Gift und entfetten den Darm, sodass die Würmer (außer Bandwürmer) sich nicht halten können. Man kann damit schon Neugeborene behandeln (haben wir mit Welpen gemacht, als wir noch Hunde gezüchtet haben).

Kommentar von TB2016 ,

Danke für deine ausführliche Antwort ich werde versuchen sie vorher impfen zu lassen!

Kommentar von wotan38 ,

Es kann aber sein, dass der Tierarzt sie noch nicht impft, weil sie vom Entwurmen noch geschwächt sind. Du kannst Dich nur auf den Tierarzt verlassen, dass er es richtig macht.

Kommentar von palusa ,

VIP gibt es nicht. Es gibt FIP. Das überträgt sich gar nicht direkt.

Fiv oder felv passen besser auf deine Beschreibung. Das kann sich beides bei der Geburt übertragen

Kommentar von wotan38 ,

Richtig! Es muss FIP heißen (Feline Infektiöse Peritonitis). Danke für den Hinweis.

Antwort
von Bitterkraut, 47

nein, das ist nicht schlimm. Besprich dich mit deinem Tierarzt. Oder du bittest den jetzigen Besitzer, sie imofen zu lassen und du übernimmst die Kosten.

Kommentar von TB2016 ,

Dankeschön für deine Antwort!

Antwort
von hpruetten, 10

Nein es ist nicht schlimm, aber besser wäre die Impfung ab der 8./9. Woche und die 2. Impfung um die 12. Woche herum. 

Vielleicht kannst Du den jetzigen Besitzer fragen ob er sie Dir für den Gang zum TÄ gibt oder ob er sie impfen lässt und Du es bezahlst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community