Frage von TheCrescentic, 81

Kitten (9 wochen alt) geht trotz Mutter nicht aufs Klo. Was tun?

Mein 9 wochen altes Kitten weibchen geht immernoch nicht aufs Klo, obwohl sie mit der Mama zusammenlebt. Die anderen 3 Kitten haben es sofort ohne Probleme gelernt, sie will aber immernoch nicht. Ich habe es schon mit Klumpstreu, Silikonstreu und jetzt Naturfaserstreu probiert. Habe sogar einen Lockstoff geholt, sie will aber trotzdem nicht. Habe 2 Kaklos dastehen. Eins mit Haube (gehört der Mama) und eins ohne für die Kitten. Nun sind die anderen 3 Kitten weg und sie hat das Klo ganz für sich allein, sie will aber trotzdem nicht. Zuerst stand das Kaklo im Wohnzimmer. Sie hat es sich aber zur Gewohnheit gemacht immer in derselbe Ecke in der Küche ihr Geschäft zu erledigen. Nun steht das Klo seit einpaar Tagen dort in der Ecke. Jetzt geht sie aber in andere Ecken. Wenn ich sehe dass sie kurz davor ist oder schon dabei ihr Geschäft zu erledigen, dann setze ich sie ins Klo und warte mit ihr. Sie versucht sofort rauszuspringen. Und wenn ich sie versuche darin zu halten sitzt sie da und miaut. Sie kann es bis zu 5 Stunden aushalten bis sie ihr Geschäft wirklich erledigt wenn ich sie seitdem verfolge. Die Tierärztin meinte das wird schon noch. Ich bin aber mit meinen Nerven am Ende. Außerdem befürchte ich dass sie es nie lernen wird wenn sie es nicht bald tut. Ich bin für jeden Ratschlag sehr dankbar!

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 42

Nun sind die anderen 3 Kitten weg...

Wieso sind die anderen 3 Kitten weg? Du hast die nicht im Ernst schon abgegeben? Die sind noch gar nicht alt genug... . Kitten dürfen frühestens mit 12 Wochen von der Mama weg. Erst dann ist die Sozialisierung einigermaßen abgeschlossen. Einige Spätzünder brauchen noch länger.

Dieses kleine Fellchen, das du hier beschreibst, ist vermutlich solch ein Spätzünder. Das hätte ganz dringend noch seine Geschwister gebraucht, um mit ihnen zu lernen. Von denen hätte sie sich das Katzenklo gehen mit der Zeit abgeschaut.

Mit Gewalt (Festhalten im Klo) erreichst du jedenfalls das genaue Gegenteil. Die Kleine bekommt Angst, und wird diesen Ort (Katzenklo "der Gewalt") meiden. 

Kitten in dem Alter merken noch nicht rechtzeitig, wenn sie müssen. Dann muss ganz flott ein Pipiplatz in der Nähe sein, wie bei Menschenkleinkindern auch. Sonst geht´s in die Hose, oder eben auf den Boden.

Möglicher Weise ist dein Katzenklo zu hoch. Mach doch für den Anfang große Blumenuntersetzer mit Katzenstreu und stelle in jeden Raum eines. Und hör auf, sie im Klo festzuhalten. Die Kleine wird den Klogang schon noch lernen. Es liegt in der Natur der Katze, das Geschäft zu vergraben. Je  mehr du Druck machst und deine Nervosität spüren lässt, desto eher erreichst du das Gegenteil.

Und dann lass doch jetzt bitte die Katzenmutter kastrieren. Das Katzenelend ist schon groß genug, und die Tierheime quellen über. Davon abgesehen gibt es in weiten Gebieten Deutschlands bereits eine Kastrationspflicht und es droht ein Bußgeld, wenn man sich nicht daran hält... .


Kommentar von TheCrescentic ,

Ich kenn mich damit nicht aus. Die tierärztin meinte dass sie mit 8 wochen ausziehen können. Habe sie dann auch mit 9 wochen ausziehen lassen. Die mutter wurde inzwischen auch schon kastiert. Das war das erste und letzte mal.

Kommentar von polarbaer64 ,

Zum Glück wenigstens das. Tierärzte haben leider oft, was Ernährung oder Haltung von Tieren anbelangt, nicht viel Ahnung, weil das nicht zu ihrer Ausbildung gehört. Die kennen sich im Tier innen drin aus, aber nicht drumrum, leider.

http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Geburt-Aufzucht/Abgabealt...

http://www.feline-senses.de/das-richtige-abgabealter.html

http://haustiger.info/kitten-das-perfekte-abgabealter/

Kommentar von TheCrescentic ,

Ja jetzt ist es leider zu spät. Die Kitten sind aber in guten Händen. Sind alles Leute die davor auch schon Katzen hatten bzw immernoch haben. 

Kommentar von polarbaer64 ,

Na dann hoffen wir mal das Beste für die Kleinen. Hoffentlich sind sie nicht in Einzelhaltung, das wäre das Schlimmste, was man einem Katzenkind antun kann... .

Darf das Letzte bei dir bleiben?

Antwort
von Belona, 14

Hey,
Katzen werden immer ein wenig zappelig wenn sie mal aufs klöchen müssen. Ich kenne es von meinem Kater. Wir haben ihn zu früh bekommen. Weil ich noch ziemlich jung bin (13) war ich (und bin ich immer noch) total aus dem Häuschen wenn unser Schätzchen in der Nähe ist. Bleibe solange das Miezchen noch bei euch ist die ganze Zeit (sofern du welche hast) in der Nähe und bei auffälligen Verhalten der Katze, sofort aufs Klo mit ihr!!! Vielleicht hast du Kinder die das machen können wenn du keine Zeit dafür hast. Auf jeden Fall sag der Adoptionsfamilie das sie das immer weiter machen sollen. Irgendwann gewöhnt sich das Kätzchen an den Ort und Sinn des Klos und wird es regelmäßig besuchen.  
Viel Glück dir
Belona❤️

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 38

9 wochen? die geschwister sollten erst in 3 wochen weg.. arme zwerge. sind sie wenigstens alle an orten wo noch andere katzen sind? sodass die folgen des zu frühen mutterverlusts in grenzen bleiben?

und das letzte bitte frühetsnes mit 12 wochen abgeben. nach der zweiten impfung. damit wenigstens der zwerg die zeit bei mama bekommt

verteile möglichst viele katzenklos. katzen sind kinder. wenn die müssen müssen die jetzt sofort. nicht in 30 sekunden. ein klo ist vermutlich viel zu wenig. wenn sich feste stellen herauskristallisieren wo miez hinamcht dort unbedingt ein zusätzliches aufstellen

katzen gehen nach geruch. was nach klo riecht ist auch eins. entsprechend muss jede unfallstelle gründlich gereinigt werden, mit etwas das uringeruch auch für katzennasen entfernt. normale haushaltsreiniger schaffen das in der regel nicht. du brauchst irgendwas richtung biodor animal, myrtheöl

sorge gleichzeitig dafür dass die klos alle leicht(!) nach urin riechen. als geruchlicher wegweiser

geht alles daneben oder nur manches? wenn miez es richtig macht sofort feste loben. gute katze, tolle katze, brave katze. fein gemacht. nochmal so machen

bitte keinen zwang anwenden. damit lernt die katze dass das klo ein ort ist wo schlimme dinge passieren. und an orte wo schlimme dinge passieren geht man nciht freiwillig

Kommentar von TheCrescentic ,

Ich kenn mich damit nicht aus. Die tierärztin meinte dass sie mit 8 wochen ausziehen können. Habe sie dann auch mit 9 wochen ausziehen lassen. Die mutter wurde inzwischen auch schon kastiert. Das war das erste und letzte mal. Das klo roch ja immer nach urin als die anderen kitten noch da waren, aber sie wollte nicht. Und jz dient wie gesagt dieser lockstoff als geruchsweiser. Ich weis dass sie noch jung ist, aber die anderen 3 konnten das schon so gut seitdem sie 6 wochen alt waren. Habe mir deshalb sorgen gemacht. 

Kommentar von palusa ,

organisch stimmt das. mit 8 wochen sind die katzen nciht mehr abhängig von der muttermilch. sie brauchen keine ersatzmilch sondern können mit fester nahrung gefüttert werden.

aber die pflichten einer mutter enden ja nicht beim säugen :/ sie muss ihre kinder aufs leben vorbereiten

katzen sind keine maschinen^^ wie lange sie brauchen ist unterschiedlich. und manche sind richtige spätzünder

ein wegweiser ist eine hilfe. kein wundermittel. wesentlich wichtiger ist das bestätigen

was auch helfen kann ist wenn du sie beim danebenamchen erwischst sie sofort ins nächste klo zu setzen. optimalerweise setzt sie ihr geschäft dann dort fort. auch das wieder loben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community