Frage von AlyceReturns, 78

Kita Platz! Kind unter der Woche nicht Zuhause?

Hallo Zusammen,

Ich hoffe auf ein paar Antworten zu meinem nun wirklich dringlichem Problem.

Ich habe einen 4 Jährigen Sohn und mache derzeit meine Ausbildung. Er geht in den Kindergarten da ich nun aber aufgrund der Arbeitszeiten es nicht mehr schaffe ihn morgens in die Kita zu bringen geschweige denn ihn abzuholen (Vorher hat das mein Partner getan, jetzt getrennt) haben meine Eltern mir Angeboten ihn unter der Woche bei sich aufzunehmen und dort einen Kindergartenplatz zu suchen.

Nun ist es aber so: Meine Eltern leben in Schleswig-Holstein und ich in Hannover, sprich mein Sohn wäre unter der Woche in einem anderen Bundesland. Wie sieht es da mit der Kostenübernahme der Kita Gebühr aus? Darf er dort dann überhaupt zur Kita gehen? An welche Anlaufstellen kann ich mich in dieser Situation am besten wenden?

Danke fürs Lesen und im vorraus bereits für jede hilfreiche Antwort.

Liebe Grüße, Laura

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elismana, 17

Dein Ansprechpartner ist das Jugendamt, das Stichwort Randbetreuung. 

Ich finde es toll von deinen Eltern dir das anzubieten, aber es stellt sich ja auch die Frage, ob du und dein Kind es schaffen immer so lange voneinander getrennt zu sein. 

Für dein Kind könnte es negative Auswirkungen haben - erst die Trennung vom Papa und dann auch noch von Mama. 

Ich rate wirklich eher zu einer Randbetreuung.

Antwort
von Allexandra0809, 51

Vielleicht gibt es eine Ersatzoma, die Dein Kind in den Kiga bringt und auch wieder abholen kann. Wäre doch wohl eine bessere Lösung.

Bei uns haben sich manche Mütter zusammengeschlossen, die einen bringen die Kinder hin, die anderen holen die Kinder ab.

Kommentar von AlyceReturns ,

Danke erstmal für die Antwort. 

Meine Ex-Schwiegermutter würde ihn in die Kita bringen. Problematisch an der ganzen Situation ist, ich muss um 6 das Haus verlassen und der Kindergarten macht erst um 7 Uhr auf. Feierabend habe ich erst um 16:30 und bin dann meist auch erst um 17 - 17:30 Uhr Zuhause.  Kita hat aber nur bis 16 Uhr auf. Handelt dich also um insgesamt so 2 - 2:30h die mir an Betreuung fehlen. 

Es istnicht so ganz einfach das alles zu erklären. :-) 

Kommentar von Allexandra0809 ,

Wenn sich Deine Ex-Schwiegermutter um den Kleinen kümmern kann und das auch gut macht, warum sollte sie es dann nicht machen? Sie wird es doch sicher gerne machen.

Wenn sie dann morgens um 6 zu Euch kommen kann, kann sie Dein Kind fertigmachen und wegbringen und am Abend wieder abholen und dann auch zu sich nehmen und Du holst es dann dort ab.

Willst Du es aber nicht, dass die Oma das macht, dann musst Du nach einer anderen Möglichkeit sehen.

Ich wollte es nicht, dass ich mein Kind die ganze Woche über nicht sehe. Es bleibt so schon wenig Zeit.

Kommentar von AlyceReturns ,

Gerne dürfte sie es weiter machen, sie macht es gut und ist und bleibt eine tolle Oma. Nur kann sie frühstens um 6:30 hier sein und hat auch erst um 17:00 Feierabend.  

Das ist natürlich richtig, ich hätte es auch gerne anders gelöst aber momentan fällt mir keine andere Lösung ein. Die Ausbildung abbrechen möchte ich auch nicht, man sollte ja mit gutem Vorbild vorran gehen. 

Wichtig ist mir einfach das es ihm gut geht und ich mir keine Gedanken machen muss.

Kommentar von Allexandra0809 ,

Deine Ausbildung solltest Du auf jeden Fall durchziehen. Es muss auf jeden Fall eine andere Lösung geben. Vielleicht kannst Du auch mit dem Betrieb reden, ob Du evtl. etwas später kommen kannst? Als Ausgleich könntest Du beispielsweise eine kürzere Mittagspause machen oder an einem Tag länger bleiben (wenn das in dem Betrieb möglich ist).

Ganz einfach ist es natürlich nicht, jemanden zu finden, der morgens um 6 Uhr ein Kind versorgen will. Wende Dich in diesem Fall einfach mal an den Kindergarten. Vielleicht kannst Du dort eine Mutter finden, die das - zumindest zeitweise - machen kann und will. Vielleicht kennen die im Kindergarten auch Omas, die sich dazu bereiterklären.

Antwort
von NicoleU, 22

Du wohnst in Hannover - in einer so großen Stadt wird es sicher Kindergärten geben die diese Zeiten abdecken. Sprich mit dem Jugendamt ob sie dir bei einer Platzsuche behilflich sein können. Oder wenigstens eine Tagesmutter der du das Kind bringst oder noch besser die zu euch kommt und das Kind abholt. Dann kann dein Sohn noch etwas länger schlafen.

Deine eigentliche Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Frag einfach mal bei der Stadt an. Aber überleg dir genau wie lange du es aushalten würdest, dass dein Kind nur am Wochenende bei dir ist.

Und noch ein Aspekt ist nicht zu unterschlagen. Ich weiß jetzt nicht wie es mit dem Vater aussieht aber wenn du dich aufgebe deiner Arbeit nicht um dein Kind kümmern kannst, kann es vielleicht der Vater und er probiert womöglich das Kind zu ihm ziehen zu lassen. Und falls ihr euch noch gut versteht - vielleicht kann er ja tatsächlich einige betreuungszeiten übernehmen.

Antwort
von Akka2323, 46

Rede doch mal mit dem Jugendamt in Deiner Stadt. Die finden vielleicht jemanden, der das Kind bringt und holt.

Antwort
von Lycaa, 26

Habt ihr keine Tagesmutter in der Nähe, die auch Randzeitenbetreuung anbietet?

Antwort
von TreudoofeTomate, 39

Wende dich an das zuständige Jugendamt.

Antwort
von jimpo, 10

In Hannover gibt es mit Sicherheit auch Ganztagskitas. Dann mußt Du Dich kundig machen um einen Platz zu finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community