Kirmes, und Freizeitpark Unterschied?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Krimes ist meisstens temporär und hat mehr diese Flatrides die man auf und abbauen kann meisst sehr teuer für eine Fahrt, Dort gibts essen süssikeiten und Stände wie Büchsenwerfen usw. Freizeitpark hat mehr Achterbahnen usw. z.B. Europapark

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kasumix
02.10.2016, 14:30

Gibt's im Park genau so!

0

Der für den Besucher gravierendste Unterschied ist wohl, dass man auf der Kirmes für die Nutzung jedes Fahrgeschäfts einzeln zahlen muss, und oft haben die Preise es wirklich in sich.

Für einen Freizeitpark zahlt man in der Regel einmal Eintritt und kann dann alle Attraktionen so oft nutzen, wie man will. Natürlich gibt es da auch Ausnahmen, aber in den allermeisten Fällen ist das so. Wenn man mehr als fünf Fahrgeschäfte fährt und von durchschnittlichen Kirmespreisen ausgeht, hätte sich der Eintritt schon gelohnt.

Abgesehen davon gibt es in vielen Freizeitparks durchgehendes Theming. Auf der Kirmes findet man so etwas nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freizeitpark: Fester Standort, die sind immer "da" aber nicht immer offen.

Kirmes: Immer nur zeitweilig an einem Ort, dann werden die Buden und Fahrgeschäfte wieder abgebaut.

In Freizeitparks bekommt man für das gleiche Geld in der Regel wesentlich mehr geboten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freizeitparks werden immer von einer Firma betrieben, und sind immer da. Kirmessen werden von einem Veranstalter organisiert. Schausteller mieten dann einen Platz auf der Kirmes, wo sie dann ihre Fahrgeschäfte oder Stände aufbauen. Das bedeutet, dass meist jedes Fahrgeschäft einem anderen Schausteller gehört, die, wenn die Kirmes zu Ende geht, ihr Fahrgeschäft/ihren Stand wieder mitnehmen und auf einer anderen Kirmes aufbauen. Es ist also eher wie ein Markt, wo jeder seine eigenen "Waren" anbietet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?