Frage von Controller11, 43

Kirchengeld für das ganze Jahr fällig wenn am 30.12. geheiratet wird?

Hallo zusammen, tritt man aus der Kirche aus und bis zum Monatsende ist die Krichensteuer fällig. Wie verhält es sich mit dem Kirchengeld, wenn man am 30.12 geheiratet hat und gemeinsam veranlagt ist?

Ich finde leider nichts zur Terminierung von der Abzocke!

Danke& Gruß

Antwort
von Controller11, 13

Ich habe heute abschließend die Info von der Kirche erhalten, dass es sage und schreibe noch 2 Kirchengemeinden gibt, die das Kirchgeld nicht erheben. Weiter wird das Finanzamt den Jahresbeitrag abziehen, den man sich aber über einen Einspruch wiederholen kann. Ein anderer Weg ist nicht möglich, aber fällig wird nur der anteile Betrag bis zum Austritt ab Hochzeit!


Antwort
von MenschMitPlan, 40

Lt. deines anderen Beitrages gehe ich davon aus, dass du das Besondere Kirchgeld meinst. Das wird wie die Kirchensteuer auch festgesetzt mit der Einkommensteuerveranlagung und auch dann erst mit Bescheid fällig. Egal, wann ihr unterm Jahr geheiratet habt.

Da du von Abzocke sprichst: Warum ist deine Frau dann noch Kirchenmitglied?

Antwort
von turnmami, 43

Ach zum Heiraten war die Kirche noch gut genug und wenns ums Geld geht, ist es auf einmal Abzocke!!

Warum seid ihr nicht gleich ausgetreten und habt auf die Hochzeit verzichtet?

Kommentar von Controller11 ,

Nein war sie nicht: Wir haben lediglich standesamtlich geheiratet und sind nun beide ausgetreten. Letzlich muss das jeder selber und für sich entscheiden.Was so schönes mit den Geldern passiert habe ich vor kurzem in Limburg bewundert ;) Das mit dem Kirchgeld unterstützt die Entscheidung und haben wir erst jetzt mitbekommen.

Die Möglichkeit, das besondere Kirchgeld zu erheben, besteht
zwar in jedem Bundesland. Nicht jede Kirche macht jedoch tatsächlich Gebrauch davon. Nur die evangelisch-lutherische Kirche erhebt in jedem Bundesland das besondere Kirchgeld.

Kommentar von CamelWolf ,

Limburg als Begründung für Deine verquerte Beurteilung der Kirche anzuführen ist wie wenn man einen Deutschen, der 1932 nach den USA ausgewandert ist, für den Holocaust verantwortlich machen würde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community