Kiosk im Wohnhaus eröffnet,kann ich fristlos meine Wohnung wegen Unzumutbarkeit kündigen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ein Kiosk ist Gewerblich; mal bei der Ordnungsbehörde nachfragen. 

die angegebenen Zeiten des Umbaus entsprechen Do-it-yourself und muss nicht hingenommen werden. Die Ruhezeiten sind einzuhalten. Ruhestörung liegt 100pro vor. 

Lärmprotokoll und ebenfalls das Ordnungsamt. Altbau-Holzdecken sprechen dafür


Ständig fallen die Heizungen aus, das Wohnzimmer ist nicht isoliert,da sind immer nur maximal 10-15 grad drin,

www.urteile-mietrecht.net/Heizungsausfall-Winter.html



Wir haben zum 1.2. Nachmieter (mehrere) gestellt!!


muss der Vermieter auch nicht annehmen. ist leider so

Fristlos kündigen, eher nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Staubmob
19.01.2016, 08:38

ständiger Lärm und nächtliche Ruhestörungen aus der Nachbarwohnung, wobei keine Aussicht auf Änderung des Zustandes besteht (AG Köln, Urteil v. 11.7.1997, Az. 201 C 37/97, WM 1998 S. 21).

;-) mieterschutzbund ist eine gute Idee! Danke

0

Falls du direkt über einem Gewerberaum wohnst, wird das schwierig. Habe es schon mal durch. Der Vermieter argumentiert damit, das man dies vor Bezug der Wohnung hätte wissen müssen. Ich hatte eine Kneipe unter mir. Ich habe mit dem Besitzer der Kneipe geredet, das es bspw. nicht erträglich ist, wenn er als sein einziger und bester Kunde nachts im Suff um halb zwei die Musik hochdrehen muss und das damit begründet, das meine Kinder tagsüber so laut sind. Ich habe also begonnen Lärmprotokolle zu führen, ihn mehrmals darauf hingewiesen, sich an die Gesetze zu halten (mit dem Hinweis, daß er vorher wusste, das er seine Kneipe unter einer Mietwohnung betreibt) und ihm regelmäßig die Polizei nachts herum geschickt. Dann hat er zusätzlich in seiner versifften Küche Essen gekocht ( für den Verkauf) zubereitet. Dies stank ekelhaft im ganzen Treppenhaus. Also habe ich eine Beschwerde an mein Ordnungsamt geschickt. Als Sie ihn besuchten, durfte er eine dicke Strafe zahlen, den Verkauf von Heissgetränken und Lebensmitteln sofort einstellen. Da er glücklicherweise die Auflagen nicht erfüllen konnte, hatte ich es glücklicher Weise dann geschafft, das der Laden geschlossen werden musste.
Ich hoffe, dir mit dem Beitrag geholfen zu haben. Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ihr lieben,

Vor 2,5 Monaten fing der ganze ärger an,mein Vermieter hat unter mir 2 Räume vermietet. In diesen Räumen ist nun mit viel lärm (meistens 18-23/24 Uhr) ein Kiosk entstanden. Und wenn ich sage viel lärm,meine ich das ernst! Ganze Wende haben die mal eben an einem Sonntag abend um 20 Uhr eingerissen... Und immer wenn meine Kinder grade im Bett waren,fingen die da an. Auch in der Mittagsruhe!

Ich bin von den Umbaumaßnahmen ja schon mega genervt und hab mich ständig bei meinem Vermieter beschwert,aber er meinte immer "ihr müsst dafür Verständnis haben,die wollen bald eröffnen"

Ich sag,man kann aber auch Rücksicht nehmen,ich habe 3 Kinder und die gehen nun mal 18-19 Uhr ins Bett.

Nun hat der Kiosk letzte Woche eröffnet - Öffnungszeiten 4-23 Uhr - Juhu!!

Da unser Wohnzimmer&Schlafzimmer direkt darüber liegen und es so schlecht gebaut wurde (Holzdecken) hört man ALLES von unten! Selbst der Brötchen&Kaffee geruch kommt hoch.

Nun haben wir zwar schon zum 31.3 gekündigt,aber ich halte es hier bestimmt nicht mehr so lange aus! Meine Kinder werden ständig wach von dem Lärm,mein Wohnzimmer kann ich nicht mehr nutzen,weil es dort einfach nur laut ist,meine Hunde drehen durch,weil die denken da kommen fremde zu uns und schlafen kann ich dann von 23-4 Uhr?

Hinzu kommt noch,wir hatten letztes Jahr einen Wasserschaden und hatten hier 2 Monate Heißtrockner stehen. Da sollten wir schon eine Mietminderung in der Zeit bekommen hat die Versicherung gesagt,doch mein Vermieter hat die komplette Miete abkassiert (doppelt)!

Ständig fallen die Heizungen aus, das Wohnzimmer ist nicht isoliert,da sind immer nur maximal 10-15 grad drin,es ist so vieles was mich im Moment einfach nur noch stört und am meisten das ignorante Verhalten meines Vermieters!!!!

Wir haben zum 1.2. Nachmieter (mehrere) gestellt!! Und die haben sich nun hinter unserem Rücken drauf geeinigt,dass die erst zum 1.3. einziehen können. Warum verdammt? Will er uns ärgern?

Kann ich gegen den ganzen Kram irgendwie angehen? Gibt es da vielleicht irgendwelche netten Paragraphen die auf meiner Seite sind? Ich will hier nur noch raus!!!!! :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GanMar
19.01.2016, 08:36

Gibt es da vielleicht irgendwelche netten Paragraphen

Es gibt vor allem den Mieterschutzbund - und da kennt man die entsprechenden Paragraphen ziemlich gut. Laß Dich auf keinen Streit mit Deinem Vermieter ein, wenn Du keinen Rechtsanwalt im Rücken hast.

0

Wenn dieses Kiosk eine Genehmigung von den Behörden hat, kannst Du nichts machen. Falls sich daraus später ernste Belästigungen für Dich ergeben, kannst Du sehr wohl dagegen angehen, z.B. mit Mietminderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
19.01.2016, 08:35

auch dagegen kann man angehen, 

0

Ist denn schon etwas vorgefallen ? Ruhestörung z.B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) Kiosk ist gewerbliche Nutzung

2) ist die gewerbliche Nutzung genehmigt?

3) was war vor dem Kiosk in diesen Räumen?

4) was genau ist nicht zumutbar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung