Frage von Jackilustig,

kino.to legal oder illegal?! Bitte um Antwort

Hilfreichste Antwort von onename,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
illegal

Wie kann so etwas Legal sein`? Es ist nicht legal wenn man sich kinofilme vor deren erscheinungsdaten im Internet ansehen kann ohne zu bezaheln.

Kommentar von Espcap ,

Richtig. Rechtlich mag es eine Grauzone sein, aber der gesunde Menschenverstand sollte einem das sagen.

Antwort von BollywoodLiebe,
legal

also wenn du die filme gucken willst dann ist es legal aber wenn du die herunterlädst dann nicht

Kommentar von Warlordfw ,

Wenn du dir im Internet ein Video anschaust, wird es IMMER automatisch gedownloadet, oder glaubst du, der Buffer/Puffer ist nur da, weil er so schick ausschaut? Oh man... Ein wenig gesunden Menschenverstand sollte man selbst den Leuten hier zutrauen können.

Kommentar von BollywoodLiebe ,

komm eey als hättest du nie was falsch gemacht, mach dich hier nicht so cool ...

Antwort von GenLeutnant,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
illegal

Vorweg: Kino.to ist ein Filmportal, welches es für den interessierten User ermöglicht, sich via Stream aktuelle Filme und Serien online anzusehen, quasi ohne diese direkt herunterzuladen. Da beim Streaming zumindest temporär die entsprechende Videodatei auf dem PC zwischengespeichert wird, also heruntergeladen wird, liegt zumindest ein Download vor. Fraglich ist jedoch, ob diese Verhalten nun ein Urheberrechtsverletzung darstellt. Wenn ich die Pressemitteilung zur Urheberrechtsnovelle lese, fallen mir insbesondere folgende Passagen auf, welche in meinen Augen eine Verletzung bejahen: Bisher war die Kopie einer offensichtlich rechtswidrig hergestellten Vorlage verboten. Dieses Verbot wird nunmehr ausdrücklich auch auf unrechtmäßig online zum Download angebotene Vorlagen ausgedehnt. Wenn für den Nutzer einer Peer-to-Peer-Tauschbörse offensichtlich ist, dass es sich bei dem angebotenen Film oder Musikstück um ein rechtswidriges Angebot im Internet handelt z. B. weil klar ist, dass kein privater Internetnutzer die Rechte zum Angebot eines aktuellen Kinofilms im Internet besitzt , darf er keine Privatkopie davon herstellen. Dass es sich bei den Nutzern von Kino.to um kein Peer-to-Peer-Netzwerk handelt, sondern um einen direct-download über die Webseite, dürfte dabei juristisch weitestgehend keiner anderen Wertung bedürfen. Klar ist, dass die Angebote auf der Seite offensichtlich rechtswidrig sind, denn es dürfte jedem ersichtlich sein, dass der Domaininhaber nicht Urheber von Filmen wie ,,Die Chroniken von Narnia'' ist. Der zweite Korb der Urheberrechtsnovelle stellt somit klar, dass eine Privatkopie auch dann illegal ist, wenn die Vorlage offensichtlich rechtswidrig im Internet zum Download angeboten wird. Damit steht klar, dass neben dem Upload auch das Downloaden rechtswidrig ist und damit straf- und zivilrechtliche Sanktionen zur Folge haben kann.

Antwort von Intus,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
legal

finanztest 04/2010 Viola S., Calw: Meine Kinder sehen sich kostenlos Kinofilme auf dem Internetportal kino.to an. Ich denke, das ist illegal. Doch die Kinder meinen, die Filme würden ja nur „gestreamt“. Wie legal ist das Angebot?

Finanztest: Das Anbieten der Filme ist illegal, beim Ansehen ist das umstritten. Denn in der Tat werden die Filme nur „gestreamt“. Ihre Kinder laden sie also nicht dauerhaft aus dem Netz, wie das bei einer Tauschbörse der Fall wäre.

Das Herunterladen ist in jedem Fall verboten. Beim bloßen Ansehen („streamen“) macht der heimische Rechner dagegen üblicherweise nur eine flüchtige Kopie der Daten. Ihre Kinder können den Film also nicht erneut vom Rechner abspielen.

Sie sollten Ihren Kindern das Filmegucken trotzdem erst einmal verbieten. Ob es rechtlich einen Unterschied macht, ob man „streamt“ oder „downloadet“, hat noch kein Gericht entschieden.MfG

Onlineartikel von www.test.de

Antwort von METIN2zocker,
legal

solange man die Filme nur guckt und nicht downloadet ist es legal

Kommentar von Warlordfw ,

Wenn du dir im Internet ein Video anschaust, wird es IMMER automatisch gedownloadet, oder glaubst du, der Buffer/Puffer ist nur da, weil er so schick ausschaut? Junge Junge..

Antwort von semih27,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
legal

das streamen von filmen ist legal aber das downloaden von filmen und weiter verbreiten ist illiegal

Kommentar von Warlordfw ,

Ein Stream IST ein Download, deswegen läuft auch der Buffer mit (Downloadstatus). Da wohl noch keine wirklichen Klagen bekannt sind, kann man das höchstens als winzige Graunzone abtun, aber darauf verlassen sollte man sich nicht und legal ist es erst Recht nicht, denn seit 2008 ist das Downloaden nunmal auch eine Straftat.

Antwort von Lela1991,
legal

meine ich zumindest.. nur die player dafür kosten ^^

Antwort von Iran666,
etwas anderes(beispiel)

Es ist in einer Art Grauzone! Es ist aber eigentlich Illegal nur es wird aus einigen Gründen nicht geahndet! Frag mal lieber was in Deutschland überhaupt noch erlaubt und nicht verboten wäre! Deutschland ist das Land der 1000 Gesetze! Also, aufpassen und Installiere Dir zur Sicherheit ein Programm das die Verfolgung unmöglich macht! Und von denen gibts so einige!!!

Antwort von RedTurtle,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
illegal
Antwort von TheTrinity,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
illegal

Jeder der was anderes sagt bezieht sein Wissen aus der Bild Zeitung oder von RTL.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten