Frage von Einhorn0505, 42

Kindheitserinnerungen machen mich traurig. Wie kann ich das vermeiden?

Hallo Leute. Dieser Beitrag wird etwas länger, damit ihr euch vielleicht ein bisschen mehr in meine Lage versetzen könnt. Also, ich bin mittlerweile 13 Jahre alt. (Wegen ''Kindheitserinnerungen'': -> Ich weiß, ich bin immer noch ein Kind. Ich meine damit als ich NOCH jünger war.) Und ich bin eigentlich immer ganz gut gelaunt, habe Freude am leben und habe auch keine wirklichen Probleme, außer das ich nicht sehr viele Freunde habe und andere Kleinigkeiten die jetzt aber irrelevant wären. Auf jeden Fall denke ich aber auch sehr viel über Sachen nach, und somit auch an ältere Sachen. Und zur zeit denke ich sehr viel an meine ''Kindheit''. Zum Beispiel wie ich immer sehr viel mit meiner Mutter gemacht habe, und sie auch ganz oft mit mir spielen konnte. Beispielsweise als ich damals einen Nintendo DS lite bekommen habe, mit erstmal nur einem Spiel, das ich damals sehr oft mit meiner Mutter gespielt habe. Animal Crossing Wild world. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich sie jeden Abend gefragt habe, ob wir wieder zusammen spielen können. Ich wollte ihr auch immer alles zeigen, damit sie auch Interesse für das Spiel hat, und es noch ganz oft mit mir spielt. Irgendwann war sie immer mehr beschäftigt und hatte nur noch wenig zeit für mich. Mir kommen gerade auch noch die Tränen während ich das hier schreibe. Als ich dann langsam älter wurde war sie dann auch nicht mehr so lieb zu mir, und hat sich nur noch darum gekümmert das ich halt genug essen habe usw. Die normalen Sachen halt. Aber sie hat nichts mehr mit mir gemacht. Die Erinnerungen kamen mir wirklich sehr oft, da ich meinen alten Nintendo DS und das Spiel noch habe, und vor kurzem wieder angefangen habe. Was ich besonders traurig fand, komischerweise wurde mein Spielstand gelöscht - zudem auch alles was ich mit meiner Mutter gemacht habe. Trotzdem spiele ich halt normal weiter - alleine. Und da Animal crossing ja ein sehr ruhiges Spiel ist, kann man während man spielt sehr viel nachdenken. Dabei fällt mir auch leider so etwas ein. Versteht mich nicht falsch, es geht mir jetzt nicht GENAU um dieses Spiel, sondern eher an die Erinnerungen die damit verbunden sind. Oder mir fallen auch wirklich sehr alte Sachen ein - zum Beispiel die Trennung meiner Eltern. Auf die Sache möchte ich aber nicht wirklich eingehen, oder auch noch viele andere Sachen. Jedenfalls ist meine Frage, wie kann ich vermeiden das mir dieser Erinnerungen immer hoch kommen? Vorallem beispielsweise wenn ich Animal crossing spiele. Denn ich liebe dieses Spiel und spiele es auch sehr oft. Auch die anderen Teile davon. Trotzdem erinnern sie mich an die wie gesagten Sachen. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. Und danke wenn ihr bis hier gelesen habt. LG

Antwort
von ShinigamiReaper, 30

Vielleicht hilft es, wenn du dabei fernsiehst, oder Musik hörst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten