Frage von Fighter29, 50

Kindeswohl-Gefährdung?

Hallo an Alle, ich habe mit dem Kindesvater unseres Kindes das gemeinsame Sorgerecht, bei mir liegt das Aufenhaltsbestimmungsrecht.Seit ca.4 Wochen hat der Kindesvater eine neue Freundin, die den Umgang unseres Kindes negativ beeinflusst, unser Kind geht sehr ungern zum Kindesvater und sie hat Angst auch vor der neuen Freundin.Nach dem Spielnachmittag beim Kindesvater ohne Übernachtung erklärte unsere 6 jährige Tochter wie Sex geht.Mehrmals spielt sie daß auch mit Puppen nach.Später erklärte sie mir das der Kindesvater sie unter Druck gesetzt hat, um mir das nicht zu sagen,das sie beim Sex zuschauen mußte.Sie hatte fern geschaut im Wohnzimmer,auf Sofa und hinter ihr hatten die Sex.Meine Frage liegt hier eine Gefährdung vor?

Antwort
von lottlott, 28

Hallo.Also wenn dir das sorge bereitet würde ich mich beim Jugendamt beraten lassen.Ich persönlich finde das Verhalten des Vaters unmöglich!Das geht zu weit.Lass dich beraten und hol dir eine professioneller Meinung.Vielleicht sollte auch der Vater an den Gespräch teilnehmen,es sollte doch in seinem Sinne sein das seine Tochter gerne zu ihm kommt!Alles Gute für euch

Kommentar von Fighter29 ,

Sollte klingt gut aber es ist scheinbar unmöglich das unsere Tochter das ansehen mußte.Sie ist ganz verstört

Kommentar von lottlott ,

Hatte mir deinen Text nochmal durchgelesen,ich hatte das beim ersten mal etwas anders verstanden.Du hast absolut recht,das ist schon eine Art sexueller Missbrauch. Und wenn ich mir vorstelle,meine Tochter wäre in solch eine Situation...puh,da will ich gar nicht dran denken...Sei für deine Maus da,mit dir an ihrer Seite übersteht sie das.Aber wie es weitergehen soll,das würde ich wirklich mit dem JA besprechen.Denn dein Kind mit schlechtem Gefühl weiter zum Vater zu geben,nein!Und wenn deine kleine dort evtl selbst davon was erzählt,wärst du abgesichert .Sonst heisst es nachher noch du bist sauer das er eine Freundin hat und willst ihn damit quälen.Man weiß ja wie das nachher gedreht werden kann!Er wird das wohl nicht einfach so zugeben.Ich wünsche dir und deiner kleinen alles Gute.

Kommentar von Fighter29 ,

Die Kleine hat mit mir gesprochen,sie spielt es wie erwähnt,ständig mit Puppen nach,sie befindet sich wie eine Art im Trauma.Ich bin perplex 

Antwort
von Manja1707, 28

Das ist sexueller Missbrauch! Sofort zum Jugendamt!!

Kommentar von Fighter29 ,

Danke Manja,ich bin so erschüttert und mir tut es weh,wie das Kind leidet

Kommentar von Manja1707 ,

Das tut mir sehr leid für dich und auch für das Kind. Wirklich schlimm was manche Väter den Kindern antun. 

Kommentar von Fighter29 ,

Ich hätte so eine Reaktion nie erwartet

Antwort
von minaray1403, 37

Melde das umgehend dem Jugendamt und lass deine Tochter da nie mehr hin! Natürlich ist das schlecht! So ein Vater gehört weggesperrt!

Kommentar von Fighter29 ,

Vielen Dank,ich bin verunsichert,natürlich verspüre ich auch Hass auf die Beiden,er hatte den Umgang und ich habe den Kindesvater vertraut und nun bin ich so traurig wie unsere Tochter reagiert

Kommentar von minaray1403 ,

Ja, das kann ich verstehen. Aber mach das was ich dir geraten habe, sonst wird das so weitergehen.

Kommentar von Fighter29 ,

Ich wollte mich vorher nur informieren,nicht das ich voreilig handel.Werde morgen es umsetzen.

Kommentar von minaray1403 ,

Gut so! Viel Glück dabei und alles Gute für dich und dein Kind.^^

Kommentar von Nightlover70 ,

Das ist natürlich schon ganz schön heftig.
Allerdings würde ich jetzt darauf achten nicht über zu reagieren.

Immerhin ist auch der Kontakt zum Vater für das Kind wichtig.

Kommentar von minaray1403 ,

Hallo?! Ich bitte dich! So ein Vater geht gar nicht und dem scheint nicht viel an seiner Tochter zu liegen! Die Mutter ist außerdem wichtiger für das Kind, ich bin wunderbar ohne meinen cholerischen Vater groß geworden.

Kommentar von Fighter29 ,

Da kann ich mich nur anschließen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten