Frage von Aaxxjj, 122

Kinderversorgeschutz Frau steht vor der Tür?

Ich habe am 15.01.2016 entbunden und eben klingelte eine Frau ohne irgendeine Vorankündigung hier und meinte sie würde gerne reinkommen sie wäre vom kinderversorgerschutz und es würde darum gehen dass sie mit mir bespricht welche Gelder mir zustehen
??? Ich habe sie nicht reingelassen und sie gefragt woher sie meinte Adresse hat und den Namen meines Kindes wusste sie auch dazu meinte sie nur dass sie ja gerade in der Nähe gewesen wäre und ich beim Standesamt was angekreuzt hätte ?????? Was aber NICHT stimmt
Ist es eine betrügerin?? Woher weiß sie den Namen meines Kindes ? Im Internet gibt es 0 Ergebnisse zu kinderversorgerschutz

Antwort
von FragaAntworta, 45

Vielleicht wollte Dir jemand eine Versicherung für Kinder andrehen. Sowas gibt es tatsächlich nennt sich dann Kindervorsorge.

Antwort
von Elfi96, 52

Sie meinte  bestimmt KINDERVORSORGE.

http://www.kindervorsorge.net

Du musst sie nicht hinein lassen. Btw: habt ihr zur Geburt eine Annonce in der Zeitung  gehabt? Das wäre eine Erklärung für ihr Ankommen. LG 

Antwort
von YIKism, 52

Es heißt Kindervorsorge und sie haben eine Homepage unter Kindervorsorge.net. Sie verkaufen Versicherungen und wollen, dass man für das Kind spart bzw. Geld anlegt. Dass sie sich vorher nicht anmelden, gehört sich nicht. Aber, falls die Informationen vom Standesamt sind, haben sie keine Telefonnummer, aber vielleicht greifen sie auch bei Hebammen oder im Krankenhaus Informationen ab...

Antwort
von oppenriederhaus, 28

wer unangemeldet vor der Tür steht, wird nicht reingelassen !

Gut reagiert !

Die Dame wollte Dir sicher eine Versicherung andrehen:

http://www.blog.gruenesgeld.net/2014/06/9-fakten-ueber-die-primus-kindervorsorge...

Antwort
von larry2010, 40

dann ahst du richtig gehandelt.

ruf mal bei der stadt an und evtl. bei de rpolizei, damit man evtl. andere warnen kann

Antwort
von NorthernLights1, 56

Hast du vor deiner geburt irgendwo / irgendjemanden davon erzählt ? Ich meine bei Facebook oder in einem Forum oder so ? 

Man kann nämlich ziemlich schnell ein Profil herausbekommen...dass machen Unternehmen gerne, um ihre Produkte direkt an den man zu verkaufen.

Du hättest dir auch mal den ausweis zeigen lassen :) nee ist aber besser, wirklich keine Fremden reinzulassen. Wenn es wirklich ne Behörde war, werden sie bestimmt vor bzw demnächst darüber noch informieren.

Antwort
von beangato, 75

Du hast klug gehandelt. Ich hab davon auch noch nie was gehört.

Bist Du alleinerziehend? Oder unter 18? Dann könnte ich mir vorstellen, dass sie vom Jugendamt kam - ist aber nur eine Vermutung.

Kommentar von Aaxxjj ,

Ich bin genau 18 und habe geteiltes Sorgerecht mit meinem Mann

Kommentar von beangato ,

Dank.

Dann wirds wohl eine Versicherungsvertreterin gewesen sein.

Antwort
von BalTab, 33

Richtig gehandelt, Das dürfte ne Versicherungstusse gewesen sein, die versuchen wollte, dir Versicherungen aufzschwätzen.

Deine Daten sind beim Standesamt, was sie meinte mit "angekreuzt" ist, dass das Standesamt/Bürgerbüro deine Daten weitergeben darf, wenn du dem nicht ausdrücklich widersprichst.

Wenn die Dame von irgendeiner Behörde oder sowas gewesen wäre, hätte sie dir ihren Dienstausweis gezeigt.

Antwort
von yerooke, 56

Lass dich nicht lumpen, gut gehandelt!

Antwort
von Thyralion, 59

Ich hätte genaus gehandelt. Das sagt mir auch aus dem Stand nichts. Klingt wie eine dubiose Versicherung.

Antwort
von KeinName2606, 45

Gut, dass du sie nicht reingelassen hast. Mir sagt  dieses Institut auch nichts, und wenn Google nichts ausspuckt  war das irgendein Trick. Am besten gleich anzeigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten