Frage von Zockerin97, 280

Kinderschänder im Internet? Polizei melden?

Ich bin bei knuddels angemeldet und hab da mit einem jungen Mann geschrieben, der behauptet, dass er seit 1,5 Jahren mit seiner Cousine (7jahre) sex hat. Ich weis nicht, ob er warum auch immer nur lügt oder es wirklich macht, was soll ich tun? Es der Polizei melden? Kann ich das anonym melden? Ich kenn ja nur sein nickname, aber des wird die Polizei ja herausfinden können wer es ist oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dommie1306, Community-Experte für Polizei, 119

Hallo,

ich bitte dich diesen Chatverlauf per Screenshot festzuhalten und der zuständigen Polizei mitzuteilen. Prinzipiell ist eine anonyme Anzeige nur in den seltensten Fällen möglich, in diesem Fall würde ich es aber eher als "Hinweis" betrachten, da du selbst nicht Geschädigt bist und somit selber ja keine Anzeige erstattest.

In den verschiedenen Bundesländern gibt es unterschiedliche Arten der Online-Kontakt-Aufnahme mit der Polizei, wobei diese eher "langwierig" sind.

Am besten druckst du den Chatverlauf aus und gehst damit zu den örtlich für dich zuständigen Kollegen. Die geben das dann weiter => Jedoch nicht an die Kollegen von der Internetkriminalität, sondern von K1 (Die sind zuständig für erhebliche Straftaten gegen das Leben, also Mord, Totschlag, Brandlegung und eben auch Vergewaltigung oder Kindesmissbrauch).

Nochmal: Bitte teile diese Erkenntnis den Kollegen mit!  

Kommentar von Zockerin97 ,

Ich habe die Screenshots per Email an die Polizei geschickt, zusammen mit seinen nicknamen und der Internetseite von knuddels.

Kommentar von Dommie1306 ,

Und hoffentlich deinen Kontaktdaten, falls Rückfragen bestehen:)

Wohin hast du das geschickt?

Danke auf jeden Fall schon mal für deine Mithilfe!

Kommentar von Zockerin97 ,

Ich habs nach Hamburg geschickt, da er laut seinem nickname dort wohnhaft ist und meine Kontaktdaten auch

Kommentar von Dommie1306 ,

Super, danke dir

Antwort
von Dackodil, 94

Bei der Kriminalpolizei gibt es eine Abteilung für Internetkriminalität. Die wissen, wie das einzuordnen ist.

Du machst keine Anzeige sondern du gibst einen Hinweis. Insofern kann dich niemand wegen Verleumdung rankriegen und du brauchst es nicht anonym zu machen. Es wäre gut, wenn mehr Menschen aufmerksam wären und seltsame Vorkommnisse im RL oder im Internet nicht einfach übersehen würden.

Kontaktiere die nächste Polizeidienststelle, die leiten dich weiter. Auch unter 110 nimmt man deine Angaben auf.

Ich bin auch mal über was Übles im Netz gestolpert und die bei der Kripo waren sehr interessiert.

Kommentar von Zockerin97 ,

Danke, ich habe mir die Email Adresse der Polizei in Hamburg (wo er laut Angaben wohnt) raus gesucht und den Chatverlauf mit ein paar Erläuterungen hin geschickt, als keinen Hinweis. :)

Kommentar von Zockerin97 ,

Kleinen*

Antwort
von Campus21, 78

Hallo,


Zu der Frage ob du ihn anzeigen sollst, würde ich empfehlen auf der Seite (in dem Fall Knuddels) intern einem Moderator oder einem Administrator zu melden.

Falls du dir doch sicher bist und eine Strafanzeige stellen willst kannst du das bei deiner örtlichen Polizeidienststelle tätigen. Wie du gesagt hast, kann Mann dies auch anonym melden. (Siehe Bild).

Doch sei Vorsichtig bei solchen Anzeigen! Egal ob anonym oder nicht- Du kannst einer Person Steine in den Weg setzen,obwohl nichts vorgefallen ist. Meiner Meinung nach ist eine Anzeige bei der Polizei erst nötig, wenn du felsenfest davon überzeugt bist (Beweise,Bilder?,etc). (Zudem kannst du wegen Verleumdung angezeigt werden.)


Ps: Das Bild ist ein Ausschnitt von der Seite der Polizei in BW :https://www.polizei-bw.de/Seiten/default.aspx


Liebe Grüße

Campus21

Kommentar von Inkonvertibel ,

DH

Antwort
von dasSchaf2, 96

Auf solchen Internetseiten kann man diese Leute im Normalfall melden, sodass sie ausgeschlossen werden. Ich würde das Ganze aber auch nicht zu ernst nehmen. Wenn jemand sowas wirklich tut wird er wohl kaum im Internet damit angeben.


Kommentar von Zockerin97 ,

Naja, es wäre nicht das erste mal, dass sich jemand auf knuddels zu sicher wird und seine Straftaten verrät.

Kommentar von dasSchaf2 ,

Oke das kann schon sein. Ich kenn die Seite nicht...

Kommentar von Dackodil ,

Doch, genau sowas tun Leute.

Sie glauben, sie wären wer weiß wie schlau und keiner würde ihnen auf die Schliche kommen, weil das Netz ja anonym ist.

Sie prahlen aber gerne mit ihren Taten und das kann sie verraten.

Kommentar von Zischelmann ,

Doch es gab schon Fälle wo Verbrecher ihre Taten im Internet angaben oder damit nach dem Verbrechen prahlten

Sogar bei Kannibalismus gab es schon solche Fälle und bei Amokläufen und Elternmord..

Antwort
von ShinyShadow, 60

Naja, jeder der Knuddels kennt, weiß, dass da zu 90% nur Spinner oder Laberer mit Langeweile sind ;)

Ich bin mir zu 99,9% sicher, dass da irgendwelche 12-jährige sitzen, die sich nen Spaß erlauben. 

Klar kann die Polizei rausfinden, wer das ist. Sie werden das auch untersuchen, wenn du das meldest.

Schwere Frage, was das richtige ist. Ich an deiner Stelle würd versuchen, irgendwie rauszufinden, wie ernst das ist (die meisten Lügner übertreiben irhgendwann so dermaßen, dass man es merkt) und dann auf dein Gefühl hören.

Kommentar von Zockerin97 ,

Also ein bisschen hab ich schon mit ihm drüber geschrieben und wie Kinder die Spaß machen hört es sich nicht an, er schreibt wie einer seines Alters entsprechend

Kommentar von ShinyShadow ,

oder halt wirklich mal - wie die anderen sagen - bei knuddels selbst melden. Dann wird er gelöscht. Außerdem finden die auch raus, ob er noch nen Zweitnick hat, bzw ob er mit diesem oder anderen Namen schon öfters gemeldet wurde.

Mein Bruder und ich haben früher (vor über 10 Jahren, als wir so 12-13 waren...) bei knuddes auch so Schabernack getrieben... Also natürlich nicht sowas... Aber wir haben uns Zweitnicks erstellt und haben anderen die Accounts und Knuddels geklaut... (ganz böse...) nach sehr kurzer Zeit kam dann ne Nachricht auf meinen Haupt-Account, von wegen wenn ich noch einmal mit nem anderen Namen gemeldet werd, werd ich dauerhaft gebannt... --> Die finden sowas also auch selbst raus.

Wenn du es der Polizei meldest. kanns durchaus sein, dass die plötzlich bei ihm vor der Tür stehen und den PC durchsuchen wollen... Auch das kam bei uns zuhause schon vor...

Kommentar von Dackodil ,

Es ist nicht ihre Sache, rauszufinden wie ernst das ist.

Das ist Sache der Polizei.

Immerhin klang es wohl realistisch genug, daß die FS sich ernsthafte Sorgen macht. Das reicht, um mit der Polizei Kontakt aufzunehmen. Den Rest und die Entscheidung kann man dann getrost denen überlassen. Das ist schließlich deren Job und sie machen täglich nichts anderes.

Antwort
von Silverhead2010, 101

Du kannst nicht jeden anzeigen, der irgendwas schreibt....im endeffekt kannst du dich mit so einer anzeige gegenüber diesem mann auch strafbar machen. Das nennt sich dann Verleumdung bzw. kannst du damit die Arbeit der Polizei behindern, indem du Hinweise gibst, wo die Polizei anders besser genutzt werden könnte.

Kommentar von Zockerin97 ,

Und was ist, wenn er es wirklich tut? Ich würde ja nicht direkt anzeigen, sondern einfach den Chatverlauf mit der knuddelsseite und seinen nickname hinschicken.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Wieso sollte man sich dabei strafbar machen wenn man jmd anzeigt der von sich behauptet mit seiner kleinen Cousine Sex zu haben?? Wenn man davon ein Screenshot hat, sehe ich da keine Probleme.

Kommentar von kayo1548 ,

". Das nennt sich dann Verleumdung"

"Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre
Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu
machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen
Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei
Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer
Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen
ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe
bestraft."

§187 stgb

Verleumdung kann hier also so kaum greifen.

Was es sein könnte wäre "falsche Verdächtigung" nach § 164 stgb, das setzt aber voraus, das es "wider besseren Wissens geschieht".

Solange man da also nichts bewusst falsches sagt ist es das auch nicht.

Alles in allem ist die Wahrscheinlichkeit natürlich mehr als sehr hoch, dass das ein Fake ist.

Aber strafbar macht man sich nicht, wenn man das meldet.

Kommentar von Dommie1306 ,

Öhm nicht böse gemeint: Aber wie hast du einen Platin Fragant geschafft mit solchen Antworten?

Natürlich kann der Typ angezeigt werden, wenn er sowas von sich behauptet und nein das ist nie und nimmer einer Verleumdung!

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Weil es hier nur um die Menge an Antworten geht und nicht um den Inhalt ;D

Antwort
von Zischelmann, 20

Du hast Recht gehabt wenn Du solch einen Typ bei der Polizei gemeldet hast!

Wenn es um den Missbrauch von Kindern geht, dann muss man was tun

Hier muss die Toleranz aufhören.

Das hat nichts mit Verleumdung zu tun; dieser Typ schrieb ja selbst was er an Schweinereien macht

Ich hoffe die Polizei hat den ausfindig gemacht und es hatte einen Nutzen für die 7-jährige

Antwort
von beast, 45

Warum meldest  Du  den  Typen  nicht  an  einen Aufpasser  im  Chat?  Da  gibts  doch  ne  Klingel  dafür  .... 

Kommentar von Zockerin97 ,

Weil er dann für 1 Tag gesperrt wird und sonst nix passiert.
Hab mal meinen ex dort gemeldet, weil er mir im Chat gedroht hat und nicht nur harmlos, sondern sowas wie ich soll aufpassen, dass mir nichts passiert wenn ich mit dem Hund raus gehe abends. Und was haben die von knuddels gemacht? Mein ex war 1 Tag gesperrt und hat mir dann wieder geschrieben. Ich hab ihn blockiert, 5 Minuten später hatte er nen neuen Account und mir von da weiter geschrieben. Es waren insgesamt über 15 Accounts und als ich das knuddels gemeldet habe hieß es nur, jeder hat das Recht so viele Accounts zu haben wie er möchte, solange keine falschen Angaben darin stehen. Nur haben sie wohl nich beachtet, dass er auf den Accounts zwischen 17 und 22 Jahre alt war...

Also kann man die von knuddels total vergessen

Kommentar von beast ,

und?  Dann  ist der  Spinner  wenigstens  eine  Tag  nicht  zu  lesen.  Und  wenn  der  oft  genug  gemeldet  wird  isser  ganz  weg. Im  übrigen glaubst  Du  nicht  im  Ernst,  dass  jemand  seine  Straftaten im  Chat  breitträgt?  Bitte  nimms  mir  nicht  übel,  aber  irgendetwas  wahres  scheint  an  der Behauptung  dran  zu  sein,  dass  Chatter  nicht  ganz  rund  ticken  ...  ^^ 

Antwort
von danitom, 57

Melde ihn, vielleicht bekommt die Polizei es ja heraus, wer er ist.

Vielleicht ist er auch nur ein Angeber, dann mal knuddel melden.

Kommentar von Zockerin97 ,

Seine Cousine is aber laut ihm erst 7 Jahre alt und er über 25.

Kommentar von danitom ,

Sorry habe meine Antwort schon geändert, da ich die 7 Jahre überlesen habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community