Frage von NancyHeubach, 53

Kinderkrippe Praktikum was kommt alles auf mich zu, hat jemand Erfahrungen?

Antwort
von TheTrueSherlock, 38

Ach mach dich nicht verrückt ^^

Ich fand das Praktikum wunderschön. Wir hatten 10 Kleinkinder da und alle so goldig. Was auf mich zukam bzw. was ich gelernt habe: Tagesablauf kennengelernt, zusammen mit den Kindern essen und darauf achten, dass sie keinen Blödsinn machen, Sitzkreis und Liedchen singen (aber den Sitzkreis tun die Erzieherinnen selbst leiten, du machst einfach mit den Kindern mit und animierst sie auch mitzusingen etc.) oder oder, Windeln wechseln (hört sich vielleicht schlimm an, aber ist es nicht - ist auch eine gute Übung für später, wenn man Kinder will ^^), ins Bett bringen (fand ich immer so toll) und dann die Kinder wieder wecken (das war am süßesten ^^ die waren dann so goldig verschlafen und einfach nur zum knuddeln ;))

Kinder beim anziehen helfen, auf der Terrasse spielen oder mit den Erzieherinnen gemeinsam spazieren gehen, Angebote mit den Erzieherinnen machen oder selbst eins machen (zum Beispiel Bilderbuch vorlesen oder mit denen turnen und tanzen -> ist eher ein Rumgehüpfe) und dann natürlich in der Spielzeit die Kinder beschäftigen (Buch anschauen, mit Lego bauen, beim Laufen lernen helfen, ...). Da ist es wichtig, dass du sehr viel mit den Kindern redest, so dass sie die Sprache lernen. Erzähle was du da gerade baust oder stelle Fragen "Und was baust du da schönes? Boah eine Festung? Wohnst du da mit deiner Königin? Und wo sind die Ritter?" blabla ^^ das war etwas anstrengend, aber auch süß.

Achja und natürlich ist am wichtigsten, dass du aufpasst. Du musst sehr wachsam sein und schauen, dass sich die Kinder nicht streiten, gegenseitig oder alleine i-wie verletzen oder hinfallen. Du hast die Verantwortung. Natürlich bist du nicht alleine mit den Kindern, aber trotzdem solltest du darauf achten ^^

Hoffe ich konnte dir einen Einblick geben und dir gefällt das genauso gut wie mir :)


Antwort
von Fliegengewicht4, 24

Ich habe mit den Kleinen Sand gespielt. Die Kinder gefüttert, Hände gewaschen und abgewischt, Essen ausgeteilt, Kinderlieder gesungen mit passenden Bewegungen dazu. (mich hat ein Kind an der Hand genommen und mit "gezerrt", das war für mich und die Kleinen wunderschön), beim Anziehen geholfen

Polsterschlacht gemacht. Mit der Holzeisenbahn gespielt, Schlafengegangen mit den Kleinen. Bilderbücher angeschaut. Den Kleinen beim Anziehen geholfen. Mit den Kinderwagen spazieren gegangen. Bilderbücher angeschaut. Dublo gebaut. Trösten wenn ein Kind weint. (das Kleinkind ist danach ziemlich lange an meiner Schulter gelehnt als ich es hochgehoben und in den Arm genommen hab, was für mich auch sehr schön war)

Wir hatten als ich in unserer Stadt war eine Rutsche mit  "Tunnel", da wollten die Kinder dass ich mit ihnen hinein kraxle, bin natürlich mit den Kleinen mit und es war für sie und genau so wie für mich einfach wunderschön.

Man muss auf die Kleinen gut aufpassen dass kein Kind ein anderes verletzen will (war bei meiner ersten Krippe so, hab ich zur Kleinen gesagt das Gewalt keine Lösung ist)

Man bekommt von den Kleinen so viel wieder zurück. (Wenn die Kleinen einen mitnehmen zum Rutschen oder mit Bilderbücher zu einem gelaufen kommen) Mir hat es sehr gefallen, hoffe du hast auch so einen Spaß beim Praktikum.




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community