Frage von tomi45, 65

Kinderkrankenpfleger werden als Junge?

Hallo. Ich bin 17 Jahre alt und männlich. Ich gehe momentan auf eine Realschule und möchte später Kinderkrankenpfleger werden. Nun habe ich ein Problem, und zwar meinen meine Freunde, dass das ein totaler "Frauenberuf" ist und ich das lieber nicht machen soll. Das stimmt ja in gewisser Weise schon etwas, weil überwiegend Frauen in diesem Beruf arbeiten. Sollte ich trotzdem mich dafür bewerben?

Antwort
von HeikeElchlep1, 17

Ich finde es klasse, durch dass in Kindergärten und Grundschulen und Kinderkrankenhäusern fast nur Frauen in den Berufen vertreten sind, finde ich, dass die Jungs so ein bisschen benachteiligt sind. Und mittlerweile ist es ja auch bewiesen, dass es für die Entwicklung der Jungs gut ist, wenn ein Mann da ist, da auch viele Kinder ohne Väter aufwachsen müssen. Und ich glaube grad Jungs in der Pubertät sind vielleicht auch froh, wenn im Krankenhaus ein männlicher Pfleger da ist. Also lass dich nicht beirren, geh deinen Weg, ich finde es gut.

Antwort
von Adamantan, 5

Wenn das Dein Berufswunsch ist und es Dir Spaß macht, dann wähle den Beruf. Es ist egal, was Deine Freunde sagen, Deinen Beruf musst Du ein paar Jahre lang ausüben - und damit sollte er Dir auch Spaß machen.

Klar ist es im allgemeinen Sinne ein Frauenberuf aber ja nur in der Hinsicht, dass er vorwiegend von Frauen ausgeübt wird und nicht im Sinne, dass Männern der Beruf verboten ist oder Männer das nicht tun sollten. Im Gegenteil kannst Du als Mann in einem "Frauenberuf" ja auch ein Rollenbild durchbrechen und ein Vorbild sein.

Fazit: Zieh's durch.

Antwort
von luchskind, 10

Männer werden in "Frauenberufen" sehr gerne gesehen. Natürlich kannst du das machen und das solltest du auch. Ich wurde als Kind immer veräppelt weil ich Hebamme werden wollte. Dann habe ich kinderkrankenschwester gelernt. Mach doch Mal ein Praktikum und schau dir das alles an. Lass dich nicht von deinen Freunden beeinflussen, du redest ihnen ja schließlich auch nicht in die Berufswahl ein.
Es ist ein sehr schöner Beruf und wenn das dein Traum ist, lass ihn nicht platzen!

Antwort
von Zarina88Niony, 21

Ja und? Ist doch egal, was diene sogenannen Freunde finden. Dir gefällt der Beruf. Und wegen Frauenberuf? Wenn es so wäre, warum gibt es dann noch Männer, die diesen Beruf machen? Lern einfach das, was dir wirklich gefällt....

Antwort
von Krotte, 6

Lass dich nicht so irritieren! Zieh dein Ding  durch, vorallem wenn du genau weisst, dass es der “eine“ Job ist.

Der Job  passt doch zu Mann und Frau. Außerdem sind dort auch viele kleine Jungs, die sich eher an Männer “heften“ als sich Frauen anzuvertrauen. 

Ich finds jedenfalls richtig toll :)

Antwort
von buecherleserin9, 6

Bewerb dich und mach das! Ich mache jetzt nach den Sommerferien die 10. und danach selber Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin. Okay, ich bin zwar n Mädchen aber
Männer sind immer erwünscht, vorallem in Berufen die überwiegend Frauen beschäftigen.
Das hab ich im Praktikum richtig gemerkt.
Wenn du es wirklich willst, dann hör nicht auf diese 'Freunde'.

Antwort
von Sanja2, 15

ja natürlich, Männer werden in so einem Beruf wirklich gebraucht. Es ist schade, dass es so wenige gibt.

Antwort
von huegelchen, 10

Wenn Du das möchtest, dann mach das.

Nur weil das zu über 90 % von Frauen gemacht wird, heisst es ja nicht, das es Männer ja nicht können. Wie bei den Erziehungsberufen, ist man im Kinderpflegebereich sicher auch froh, wenn es männliche Pfleger gibt.

Antwort
von pythonpups, 10

Gleichberechtigung funktioniert auch umgekehrt. Wenn das Dein Berufswunsch ist, dann mach's.

Antwort
von beangato, 10

Lass Deine Freunde reden und lerne den Beruf.

Es gibt auch männliche "Kindergartentanten".

Antwort
von Cupcake4444, 6

Ist doch egal ob Mann oder Frau. Es muss dir Spass machen. Es gibt ja auch Frauen die Fussball spielen & da sagt auch keiner was ;)

Antwort
von lutsches99, 10

Wenn du willst, dann mach doch.

Antwort
von Jeeeen2012, 14

Wenn es dir Spaß macht, du gerne mit Menschen arbeitest wieso nicht. Bin selber gesundheits- und Krankenpflegerin und habe auch männliche Kollegen. Die Freunde haben das nach einer weile schon akzeptiert

Antwort
von audoaudo, 12

Absolut nicht böse sein....Aber das ist es gleiche wie Kindergärtnerin werden...Du hast sicher keine schlechten Hintergedanken aber es kann schon Probleme geben...Eltern werden immer vorsichtiger


Aber erlernen den Beruf wenn es dir gefällt, ich ne Frau liebe schwere männerberufe...Ich wollt Mauerein werden....Im Praktikum hatte ich auch sehr viel Erfolg der chef war zufrieden aber ein weiterer Chef meinte keine frauen deswegen habe ich diesen Lehrplan nicht bekommen und sonst wo anderst als Maurer auch nicht...

Mach und lerne den Beruf den du willst

Kommentar von adabei ,

Es gibt doch auch sonst männliche Krankenpfleger. Ob er nun auf der Kinderstation oder auf der normalen Station arbeitet, sollte nun wirklich gleich sein.
Du hörst die Flöhe husten.

Kommentar von audoaudo ,

Ja auf normalstation......Aber wir reden von KINDERN

Aber ich sag ja, er soll diese Ausbildung machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community