Frage von Kissenmonster, 22

Kindergeldkasse/ Chaotischer Azubi?

Hallo. Mein Sohn 24 hat in unserem Familienbetrieb mit 21 eine Ausbildung gemacht. Leider hat er uns nur Probleme bereitet. Er wollte vor 1,5 Jahren nicht mehr zur Berufsschule gehen. Also wurde er dort abgemeldet. Da es unser Sohn ist, zogen wir ihn mehr schlecht als recht durch die Ausbildungszeit. An den Prüfungen hat er auch nicht teilgenommen. Nun wäre seine Ausbildung Ende Januar beendet. Ohne Prüfungen und Abschluss. Die Kindergeldkasse will nun Nachweise von uns, dass er die Lehre beendet hat. Reicht ein formloses Schreiben, dass die Ausbildung zum 30. Januar beendet ist und er nicht übernommen wird? Was wird an Unterlagen gefordert? Die Handwerkskammer schickt keine Bestätigung. Prüfungsunterlagen hat er ja auch keine...Hilfe..Ich bin ratlos...

Antwort
von Weisefrau, 16

Hallo, das kann alles nach hinten losgehen. Ich glaube da braucht ihr eine Rechtsberatung schon um Euch nicht Strafbar zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community