Frage von anuschka93, 12

Kindergeldanspruch bei 20h/Woche + Kleingewerbe?

Hallo, ich mache momentan mein berufsbegleitendes Masterstudium und arbeite dazu seit November 20h/ Woche. Da ich noch unter 25. bin und in meiner Erstausbildung bekomme ich derzeit noch Kindergeld. Allerdings würde ich gerne eine KinderSportgruppe, die ich schon seit einiger Zeit betreue (1,5h pro Woche) weiterführen. Das habe ich bis jetzt als 450Euro Minijob gemacht. Wenn ich das nun aber als 450 Euro-Minijob weitermache komme ich auf 21,5h pro Woche, sodass mein Kindergeldanspruch entfallen würde. Das wäre für mich fatal, da ich für die Sportgruppe eine geringe Entlohnung bekomme und mir somit über 150Euro fehlen würden. Über den Übungsleiterfreibetrag kann es leider auch nicht abgerechnet werden, da es sich bei dem Arbeitgeber weder um einen Verein, noch um eine öffentliche soziale Einrichtung handelt.

Ist das so richtig? Gibt es eine andere Möglichkeit? Hat jemand eine Idee? Wie wäre es mit einem Kleingewerbe, sodass ich dann eine Rechnung schreiben würde?

Über Ideen würde ich mich sehr freuen, denn es wäre so schade, wenn die Gruppe deshalb nicht mehr zu Stande kommen würde. Liebe Grüße und lieben Dank

Antwort
von siola55, 2

Schon gelesen? Infos findest du in studis-online.de unter Geld + BAföG -> Studienfinanzierung -> Jobben, 450 €

bb) 20-Stunden-Regel für Jobs in der Vorlesungszeit

Ihr seid als ordentliche Studierende anzusehen und nicht als
Arbeitnehmer, wenn ihr in der Vorlesungszeit nicht mehr als 20 Stunden
in der Woche jobbt. Sofern ihr eine Anstellung habt, in der ihr mehr
arbeiten müsst, geht man davon aus, dass euer Studium hinter eurem Job
zurücktritt und ihr mehr Arbeitnehmer seid als Studierende. Dies gilt
aber nur für die Vorlesungszeit. In den Semesterferien könnt ihr
problemlos auch mehr als 20 Stunden arbeiten. Wenn ihr dies häufiger
macht, müsst ihr allerdings die 26-Wochen-Regel beachten. Dazu gleich
unter cc).


Arbeitet ihr (in der Vorlesungszeit) überwiegend außerhalb der regulären Studienzeit, also an den Wochenenden, abends oder nachts, darf der Job ausnahmsweise auch mehr als 20 Stunden umfassen. Auch in diesem Fall ist aber Voraussetzung, dass ihr eure Zeit und Kraft überwiegend dem Studium widmet.

Gruß siola55

Kommentar von siola55 ,
Kommentar von anuschka93 ,

Danke für die Infos! Verstehe ich es dann richtig, dass die 20h-Regelung nur innerhalb der Vorlesungszeit gilt, 20h + 450 Euro in den Semesterferein den Kindergeldanspruch nicht gefährden?

Antwort
von CharaKardia, 4

Das müsste man über die Ehrenamtspausche abrechnen können, das ist steuerfrei und wird nirgends angerechnet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community