Kindergeld wird zurück verlangt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du kannst zwar nichts dafür, aber zurück zahlen musst du das Geld, du wusstest ja, dass es dir nicht zustand, da darf man es auch nicht ausgeben. 

Wenn dir jemand erkennbar zu viel Gehalt überweisst, muss man es auch zurück zahlen und wenn dir einer versehentlich was auf dein Konto zahlt, dann auch. 

Voraussetzung dafür ist einfach, dass einem klar ist, dass es ein Fehler ist und das Geld einem nicht zusteht. Nur wenn es nicht ersichtlich ist, kann es nicht zurück gefordert werden. Wenn jemand z.B. jeden Monat 20 Euro mehr Rente bekommt über Jahre hinweg und die dann ausgibt, dann kann es nicht zurück gefordert werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"kann ich ja nichts dafür dass sie mir einfach noch einen weiteren Monat bezahlen, obwohl ich gar nicht mehr bei der Kindergeldkasse angemeldet war."

Du hättest dich daraufhin melden müssen. Die Rückforderung ist rechtens. Auch wens dir nicht passt, das Geld stand dir nicht zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derjungeherr
26.09.2016, 18:25

Nein es war mit der Kindergeldkasse so abgemacht, dass ich danach nichts mehr bekomme, schriftlich vorort.

0

"Fakt ist sie haben mir ohne irgendeinen Grund Geld geschickt und ich habs dankend angenommen"

Da Du aber auch Teil des Vertrags bist, hättest Du durchaus direkt bei der Kasse anrufen sollen und nachfragen, warum da noch was extra kommt.

Das Geld stand Dir nicht zu und Fehlüberweisungen können vorkommen. Eine gewisse Mitwirkungspflicht hast Du auch.

Kann allerdings sein, dass es bestimmte Fristen gibt, nach deren Ablauf man solche Gelder behalten darf; aber bei weniger als einem halben Jahr bezweifle ich das.

Meine Mutter hat derzeit ähnliche Unklarheiten mit einer Rentenversicherung - und solange sie nicht weiß, ob sie das Geld tatsächlich behalten darf, hat sie es auf ein Sparbuch zur Seite gelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst du zurückzahlen. Du kannst nicht einfach Geld, was dir nicht zusteht, einfach so verprassen und dann erwarten, dass du es nicht zurückzahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derjungeherr
26.09.2016, 18:23

Ich kann doch nichts dafür dass die mir Geld schicken, ich hatte gar nichts mehr mit denen zu tun. Also kann ich dir jetzt 1000 euro schicken und es nach 3 Monaten zurück verlangen?

0

Du solltest es zurück zahlen. Ich kenne die genau rechtliche Lage in deinem Fall nicht. Aber theoretisch können und da es das Finanzamt ist werden sie es auch einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich musst Du das zurückzahlen. Es ist Geld, was Dir nicht zustand.

Auch bei der Kindergeldkasse arbeiten nur Menschen - und Menschen machen Fehler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kindergeldkasse hättee dieses Gled auch noch wesentlich später einfordern können, zurückzahlen mußt Du es trotzdem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du denkst noch sehr kindisch !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst es zurückzahlen. Und das sogar am Stück, solltest du es schon ausgegeben haben. Ratenzahlungen werden oft nicht akzeptiert. Du hättest es gleich melden müssen, so können sie dir sogar noch Unterschlagung ankreiden. Ist grad so bei einer Freundin passiert - sie hatte die Zahlung allerdings nicht "dankend angenommen" sondern schlicht übersehen. Sie hat es aber sofort zurückgezahlt, denn es war ihr sehr unangenehm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?