Frage von chanita, 45

Kindergeld trotz ausbildildung mit 20?

Hallo,also meine Tochter hat den Realschulabschluss nachgeholt und ist seit diesen Monat fertig mit der Schule.Kindergeld habe ich erhalten bis zu diesen Monat. Nun wird sie im September 20 und hat ihren Ausbildungsplatz auch schon als Krankenpflegerin zum 1 Oktober.Jetzt würde ich nur gerne wissen ob ich noch weiterhin Kindergeld bekomme bis sie die Ausbildung abgeschlossen hat oder nicht? sie wohnt noch zuhause . Danke :)

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Ausbildung & Kindergeld, 22

Es gibt eine Übergangszeit von 4 Monaten zwischen zwei Ausbildungsabschnitten,wenn sie also im Juli die Schule beendet hat und im Oktober die Ausbildung beginnt,dann liegt sie in dieser Übergangszeit und es steht dir weiter Kindergeld zu !

Auch wenn es ggf.erst einmal nicht weiter gezahlt wird,du musst die Beendigung der Schule und das sie schon einen Ausbildungsvertrag hat der Familienkasse nachweisen,dann bekommst du das Kindergeld bei Unterbrechung nachgezahlt.

Das bekommst du dann,solange sie in Ausbildung ist,längsten aber bis zum 25 Lebensjahr oder wenn sie die Ausbildung beendet hat,dann noch keine 25 ist und z.B. noch eine Ausbildung machen möchte und sich z.B. bei der Agentur für Arbeit wieder Ausbildung suchend melden würde.

Der Anspruch würde auch über diese 4 Monate hinaus bestehen,wenn sie schon einen festen Ausbildungsvertrag hätte,was ja bei ihr der Fall ist,dann könnte sie die Ausbildung z.B. auch erst nächstes Jahr beginnen,wenn der Beginn nicht zu einem früheren Zeitpunkt möglich gewesen wäre.

In dieser Zeit hätte sie dann auch ohne Probleme Vollzeit arbeiten können,nur hätte sie dann eine eigene KV - und könnte nicht mehr in der Familienversicherung sein,müsste dann natürlich ihre Sozialabgaben / Steuern auf ihr Einkommen zahlen.

 

Antwort
von wlonski11, 7

Ja, du bekommst für deine Tochter noch so lange Kindergeld, wie sie bei dir wohnt, unter 25 Jahre alt ist und lernt (sprich sie macht eine Ausbildung, Studium, Praktikum oder oder oder).

Falls Sie in nächster Zeit ausziehen sollte, steht ihr selber das Kindergeld zu.

Antwort
von Elfi96, 30

Kindergeld steht dir für deiner Tochter zu, solange sie sich in der Ausbildung  befindet (egal, die wievielte Ausbildung das ist!), sie sich in einem Übergangszeitraum von 4 Monaten zw zwei Ausbildungsabschnitten befindet und u25 ist. Du musst das KG wieder neu beantragen. LG

Antwort
von VeggiGirl92, 22

Ja du bekommst es bis Ende der Ausbildung oder bis zum abgeschlossenen 26. Lebensjahr

Kommentar von isomatte ,

Ab 25 gibt es in der Regel kein Kindergeld mehr,auch wenn man noch in Ausbildung / Studium wäre !

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Ja.. war mir nicht ganz sicher ob 25 oder 26. Auf jedenfall weiß ich, dass man unter besonderen Umständen länger als bis 25 beziehen kann. welche Umstände das nun sind, weiß ich auch nicht. Glaube es ist, wenn man behindert ist.

Kommentar von isomatte ,

Richtig,entweder muss eine Behinderung oder Krankheit vorliegen,die einen daran hindert selber für seinen Lebensunterhalt aufzukommen,diese muss aber vor dem 25 Lebensjahr eingetreten sein !

Oder man hat vor der Aussetzung der Wehrpflicht am 01.07.2011 seinen Wehrdienst oder vergleichbare andere Dienste abgeleistet,dann könnte man die Grundwehrzeit noch an die 25 anhängen.

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Genau :)

Antwort
von Aktzeptieren, 26

Nein kindergeld gibts da nicht mehr

Kommentar von blueseenInvest ,

Begründung?

Antwort
von Filter123, 27

Ich glaube Kinder kriegen bis 25 oder 27 noch Kindergeld, wenn sie Ausbildung oder so machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community