Frage von FilipNatalija, 31

Kindergeld, samstag arbeit?

Wenn man noch zur schule geht aber samstags arbeitet für 480€ netto monatlich bekommt man kein kindergeld mehr oder? Oder bekommt man es tzd weiterhin

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Kindergeld, 22

Das Einkommen hat seit dem 01.01.2012 keinen Einfluss mehr auf den Anspruch fürs Kindergeld,denn da wurde die Einkommensgrenze abgeschafft !

Wegen der Arbeitszeit musst du dich ggf.nur ans Jugendarbeitsschutzgesetz halten,dass mit den durchschnittlichen 20 Stunden pro Woche würde nur gelten,wenn du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung haben würdest.

Dann dürftest du in der Woche neben deiner Schule oder einer weiteren Ausbildung nebenbei in der Woche nicht mehr als durchschnittlich 20 Stunden arbeiten,sonst würde das schädlich für den Anspruch sein.

Du meinst doch sicher einen Minijob,also auf 450 € Basis,denn wenn du dauerhaft mehr als 450 € verdienen würdest,dann hast du eine versicherungspflichtige Beschäftigung und musst zumindest Sozialabgaben leisten.

Das würde auch bedeuten,dass du deine eigenen KV - haben würdest,weil du dann nicht mehr in der Familienversicherung der Eltern sein könntest,dass geht nur bis 450 € Brutto pro Monat.

Dein regelmäßiges Einkommen kann aber Auswirkung auf evtl.gezahlten Unterhalt haben,denn wenn du dauerhaft mehr als nur ein Taschengeld neben der Schule verdienen würdest,dürfen die Unterhaltspflichtigen einen Teil des Einkommens vom Unterhaltsanspruch abziehen.

Antwort
von petrapetra64, 31

wenn du nicht mehr als 20 Stunden pro Woche arbeitest, steht dir weiter Kindergeld zu. Wieviel du Verdienst, ist nicht mehr entscheidend fuer Kindergeld, nur dass du in Ausbildung bist, zaehlt. Die Verdienstanrechnung wurde 2012 abgeschafft.

Antwort
von leaamarie, 21

Du bekommst Kindergeld bis du deine Ausbildung oder Studium fertig hast. Ansonsten bis 25. Da du zur schule gehst, bekommst du trotzdem Kindergeld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community