Frage von 12378, 29

Kindergeld, obwohl halbes Jahr Ausland?

ich habe vor kurzem mein Abi gemacht und möchte gerne im September für ein halbes jahr nach Südamerika gehen und dort arbeiten ( nichts bestimmtes, einfach im Restaurant oder so. Ich hatte schon mal ein Schüleraustauschjahr dort gemacht und kann bei einer Freundin wohnen). Weiß jemand, ob mir trotzdem Kindergeld zusteht? Einen Sprachkurs brauche ich nicht zu machen..

Und wenn mir kein Kindergeld zusteht; was für Möglichkeiten haben ich, um es trotzdem zu bekommen. ich habe gelesen, dass ich vorzeigen müsste, dass ich mich für ein Studium beworben habe und abgelehnt wurde. Könnte ich mich theoretisch also einfach für Medizin bewerben ? Die Wahrscheinlichkeit, dass ich da irgendwo angenommen werde, ist ja doch schon ziemlich gering..

Dankeschön!

Antwort
von DerHans, 15

Kindergeld steht dir nur zu, wenn du in einer schulischen oder beruflichen Ausbildung bist. Während einer Übergangszeit von höchstens 4 Monaten KANN das Kindergeld weiter geleistet werden. Das aber nur, wenn bereits FESTSTEHT, wann die weitere Ausbildung beginnt.

Lehrvertrag oder Studienplatzzusage

Antwort
von Messkreisfehler, 15

Da gibts kein Kindergeld.

Kindergeld gibts maximal für 4 Monate nach der Schule bzw 4 Monate Wartezeit auf ein Studienplatz oder Ausbildungsstelle.

Wenn Du im Ausland arbeiten gehst und ich gehe mal davon aus das dies mehr als 20 Stunden pro Woche werden erlischt der Kindergeldanspruch zusätzlich.

Antwort
von Laury95, 6

Und wenn mir kein Kindergeld zusteht; was für Möglichkeiten haben ich, um es trotzdem zu bekommen.

Wenn einem eine Leistung nicht zusteht, steht sie einem nicht zu..

Wie schon gesagt wurde, kann Kindergeld nur in Übergangszeit gezahlt werden oder wenn du z.B. ausbildungsplatzsuchend gemeldet bist. Dort müsstest du aber deine Bewerbungen nachweisen, also irgendwelche Tricks, um an das Kindergeld zu kommen, gibt es nicht.

Antwort
von atzef, 14

Du bekommst für einen Auslandsaufenthalt zu Privatzwecken oder zum Arbeiten kein Kindergeld.

Für Argentinien wiederum bräuchtest du eine Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung.

Kommentar von 12378 ,

Bist du zufällig aus Argentinien? Die Arbeitsgenehmigung würde  ich mir dann dort holen, wenn ich ne arbeit überhaupt finde.

Und im Konsulat wurde mir gesagt, ich brauche kein Visum. Nach drei Monaten kann ich einfach nach Chile oder so gehen und wieder einwandern. Und hab dann so wieder ein Visum :D

Kommentar von Messkreisfehler ,

Nein das funktioniert so nicht. Für eine Arbeitserlaubnis reicht kein Touristenvisum. Dazu benötigst Du eine vorläufige Aufenthaltsbewilligung. Wenn Du dir vor Ort deine Arbeitserlaubnis besorgen willst dann rechne da schon mal mit rund 90 - 100 Tagen bis Du diese bekommst... In den ersten 3-4 Monaten ist also nichts mit arbeiten wenn Du dich erst da drum kümmern willst.

Kommentar von atzef ,

Nein. Ich bin kein Argentinier. :-) Ansonsten stellst du dir das ein wenig zu naiv und blauäugig vor.

Als Touristin bekommst du keine Aufethaltsgenehmigung, sondern nur den touristischen Aufethalt. Ohne Aufenthaltsgenehmigung bekommst du aber auch keine Arbeitsgenehmigung. Ohne Arbeitsgenehmigung findestdu vielleicht eine Schwarzarbeit, aber eben mit allen Risike, die daranhängen, einschließlich dem, komplett um deinen Lohn geprellt zu werden. DU kannst ja als illegal beschäftigte niemanden verklagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten