Frage von Shinyo, 125

Kindergeld Nachzahlung, muss ich die Monate zahlen?

Guten Tag Leute,

die Familienkasse wollte am Anfang 7.000€ von mir haben, ich habe alle Nachweise vorgelegt. Dann habe ich einen neuen Brief bekommen mit 1.300€ NZ! In den Monaten November, Dezember, Februar hatte ich keine Nachweise. Aber im Januar, März und April sind die Nachweise vorhanden, im Januar 3 Bewerbungen und bei den anderen Monaten mehr als 10.

Im Brief steht "ab November wird das Kindergeld aufgehoben" Und unten eigene Bemühungen um einen Ausbildungsplatz wurden nicht ausreichend nachgewiesen, was ja so nicht stimmt?

Ich wollte gerade anrufen, aber möchte hier nochmal kurz nachfragen wie das rechtlich so aussieht.

Vielen Dank!

Antwort
von ellaluise, 56

Anrufen wird nicht reichen.

Mach einen schriftlichen Einspruch. Die dazugehörige Belehrung dürfte doch auf dem Schreiben stehen.

Verweise auf die Eigenbemühungen.

Ganz wichtig: Die Fristen sind einzuhalten ansonsten kann auch ein unrichtiger Bescheid gültig werden.

Kommentar von Shinyo ,

Das war so klar, vielen Dank! Ich habe noch kurz eine Frage und zwar habe ich die Beweise per E-mail geschickt. Soll ich jetzt einfach ein Musterschreiben aus dem Internet ausdrucken und dann zur Familienkasse schicken und auf die E-mail hinweisen? Sind ja 3 Monate (Januar, März, April) wo ich Beweise habe.

Habe z.B das hier gefunden: https://www.steuertipps.de/kinder-familie-ehe/themen/muster-einspruch-rueckforde...

Kommentar von ellaluise ,

Nun ja, E-Mail ist nicht schriftlich. 

Ich würde die Belege oder was auch immer, nochmals mitschicken und das Ganze evtl. als Einwurf-Einschreiben mit Anschreiben welche Belege beiliegen.

Ich denke nicht, dass der Hinweis auf die Email ausreicht, zusätzlich darauf hinweisen könntest du schon.

Kommentar von Shinyo ,

Danke ella :) ich drucke einfach mal alles aus, auch wenns viel ist. :D 

Meine Frage wäre noch, ich ja muss bis zum 19.06 die 1000€ zahlen, dann muss ich die wahrscheinlich erstmal zahlen? Raten wären ja okay, aber nicht alles aufeinmal.

Ist dieser Text so okay?

"Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihren Bescheid zu Kindergeldnummer [Nummer], erlassen am [Datum], habe ich am [Datum] erhalten. In diesem Bescheid teilen Sie mir mit, dass für meine/n Tochter/Sohn [Name] ab/seit dem [Datum] kein Anspruch auf Kindergeld mehr besteht. Gleichzeitig machen Sie eine Rückforderung in Höhe von [Betrag] Euro geltend.

In Ihrer Begründung erklären Sie, dass Kindergeld nur dann über das 18. Lebensjahr hinaus gewährt werden kann, wenn die Suche nach einem Ausbildungsplatz trotz nachweislicher Bemühungen erfolglos geblieben sei. Mein/e Sohn/Tochter [Name] habe zwar keinen Ausbildungsplatz gefunden, jedoch auch keinen Nachweis für seine/ihre ernsthaften Bemühungen darum erbracht. Wie Sie zu dieser Einschätzung kommen, kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe Ihnen sowohl ein Exemplar der Bewerbungsmappe als auch eine Übersicht der geschriebenen Bewerbungen und Kopien von den erhaltenen Absagen vorgelegt.

Insofern ist Ihre Entscheidung für mich nicht nachvollziehbar. Ich lege daher hiermit Einspruch gegen den oben genannten Bescheid ein und bitte um eine erneute Prüfung."

Kommentar von ellaluise ,

ein/e Sohn/Tochter [Name] habe zwar keinen Ausbildungsplatz gefunden, jedoch auch keinen Nachweis für seine/ihre ernsthaften Bemühungen darum erbracht.

Diese Satz passt nicht.

Mein Sohn/Tochter hat sich um einen Ausbildungsplatz bemüht, eine Übersicht über geschriebene Bewerbungen und Kopien von erhaltenen Absagen sind beigefügt. Entgegen Ihrer Einschätzung hat sich mein Kind im Zeitraum vom ......um einen Ausbildungsplatz bemüht.

So oder so ähnlich.

Eine aufschiebende Wirkung hat der Einspruch m.W.n. nicht. Ich weiß aber, das in Raten gezahlt werden kann.

Ggf. eine weiteres Schreiben mit Hinweis auf Einspruch machen und um Ratenzahlung bitten?

Ich wünsche dir viel Glück

Kommentar von Shinyo ,

Vielen Dank nochmal :) habe das auf dem Zettel gefunden:

"Auch wenn Sie Einspruch einlegen, müssen Sie den Erstattungsbetrag bis zum oben genannten Fälligkeitsdatum begleichen (§ 361 Abs. 1 Satz 1 Abgabeordnung).

Wow toll. :)

Antwort
von KaeteK, 41

Ich würde mit den Unterlagen zur Kindergestelle fahren. Am Telefon erreichst du meist nicht viel.

Schau zu, ob du einen Termin brauchst.

lg

Kommentar von Shinyo ,

Danke mache ich Kaetek :)  @tauerMauer249 dein Satz war jetzt auch nicht so klug, oder? :D Ich habe nicht mal ein Kind.

Antwort
von tauerMauer249, 57

Man Man Man.. Du hast nicht mal eine Ausbildung, aber schon ein Kind was du versorgen musst? Sowas ist wirklich unklug.
Trotzdem alles gute

Kommentar von KaeteK ,

Wie kommst du auf die Idee, dass die Forenschreiberin ein Kind hat - Hier geht es um ihren Anspruch auf Kindergeld :-(

Kommentar von tauerMauer249 ,

Achso, dann Sorry ;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community