Frage von Zuckerwatte47, 92

Kindergeld nach Ausbildung Trotz arbeit möglich?

Hallo ihr lieben... In 2 Wochen habe ich meine Ausbildung endlich hinter mir :) der Arbeitgeber übernimmt mich auf "19,5" Stunden die Woche ..... werden mir Kindergeld und halbwaisen-rente nicht mehr ausgezahlt ?

Habe gehört bei weniger als 20 Stunden die Woche würde man Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr erhalten?

Zu meiner Situation: Bin 23 und Wohne mit meinem Freund seit einem Jahr zusammen...

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Ausbildung & Kindergeld, 35

NEIN,dir steht beides nicht mehr zu  !

Wenn du zwischen 18 - 21 Jahre alt gewesen wärst und nach der Ausbildung arbeitslos bei der Agentur für Arbeit gewesen wärst,dann hätte man noch Anspruch auf Kindergeld gehabt.

Du bist über 21,also entfällt aus diesem Grund schon mal der Anspruch,auch wenn du dich arbeitslos melden würdest,bist du aber dann nicht,weil du fast 20 Stunden die Woche arbeitest und wenn du arbeitslos bist darfst du in der Woche nicht auf 15 Stunden kommen,denn dann giltst du nicht mehr als arbeitslos.

Anspruch auf Kindergeld hätte man weiterhin wenn du als Ausbildung suchend gemeldet wärst,müsstest dann natürlich auch noch eine machen wollen oder du musst der Familienkasse deine ernsthaften Bemühungen um eine weitere Ausbildung selber nachweisen,also mit Kopien von Bewerbungen / Absagen.

Dann darfst du neben der Suche oder in einer weiteren Ausbildung nach schon abgeschlossener Ausbildung / Studium nebenbei nicht mehr als durchschnittlich 20 Wochenstunden arbeiten,sonst ist diese Tätigkeit neben schädlich für den Anspruch auf Kindergeld.

Anspruch auf Waisenrente hast du nur in Schul oder Berufsausbildung,dass dann längstens bis zum 27 Lebensjahr.

Antwort
von grubenschmalz, 40

Bekommst kein Kindergeld mehr. ALG II natürlich auch nicht.

Antwort
von dielauraweber, 56

kindergeld bekommt nur wer in ausbildung ist. wenn die ausbildung zuende ist, dann fließt kein kindergeld mehr.

du musst dann aufstockend alg2 beantragen.

Kommentar von Zuckerwatte47 ,

Aber man sagte mir das mein Freund für mich sorgen könnte. Was absoluter schwachsinn ist ... Er würde es natürlich tun aber ich möchte dennoch nicht auf seine Kosten "das leben genießen" bekomme ich alg2 obwohl mein Freund gut verdient ? 

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Nein, bekommst du nicht. Wie wäre es denn mit Vollzeit arbeiten?

Kommentar von Zuckerwatte47 ,

Bin schon fleißig dabei Bewerbungen rauszuschicken aber bis ich eine Stelle finde übernimmt mich der Arbeitgeber leider nicht auf Vollzeit 

Kommentar von dielauraweber ,

ein anspruch alg2 kannst du prüfen lassen und solltest du auch. da ihr eine bg seit, wird das gehalt deines freundes eingerechnet. stelle einen antrag. wenn der abgelehnt wird, kannst du immer noch antrag auf wohngeld stellen.

Antwort
von steinbocks, 56

Nein du bekommst kein Kindergeld mehr... Nur in der Ausbildung, wenn du Schule machst oder nicht fähig bist (z.b durch eine Behinderung) selbst deinen Lebensunterhalt zu verdienen. Du kannst aber Wohngeld beantragen.

Kommentar von Zuckerwatte47 ,

Würde mir den Wohngeld zustehen obwohl mein Freund gut verdient? :-/

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Nein.

Kommentar von steinbocks ,

Das weiß ich nicht. Schau mal auf wohngeld.org da kann man Daten eingeben und sieht dann ob man was bekommt.

Antwort
von TreudoofeTomate, 51

Das hast du gut erkannt.

Kommentar von Zuckerwatte47 ,

Also stimmt es mit den 20 Stunden die Woche? 

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Nein, dass du weder Kindergeld noch Halbwaisenrente bekommen wirst.

Kommentar von Zuckerwatte47 ,

Asooo :D Weil im Internet steht wenn man weniger als 20 std. Nach der Ausbildung arbeitet würde man es weiterhin erhalten. Aber gut im Internet steht meistens nur Müll xD

Kommentar von ellaluise ,

Es gibt zwar eine 20 Std. Regelung, aber bei dir greift sie nicht.

Kindergeld wird gezahlt wenn die Voraussetzungen für Kindergeld (Ausbildung = Schule, Lehre, Studium, FSJ) gegeben sind und das Kind, bei einer bereits abgeschlossenen Ausbildung, nicht mehr wie 20 Std. neben der Ausbildung arbeitet.



Kommentar von ellaluise ,

Wenn du u.U. eine weitere Ausbildung machen willst und dies Nachweisen kannst (Bewerbungen, verbindl. Anmeldung), wäre das vielleicht eine Kindergeldberechtigung und dann würden die 19,5 Std. nicht kindergeldschädlich sein. (Das nur mal als Konstrukt).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community