Kindergeld, elterngeld und dann?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Herzlichen Glückwunsch! Deine Frau geht entweder sofort in Beschäftigungsverbot (falls es nötig ist) und später in Mutterschutz und erhält Mutterschaftsgeld (Insgesamt normales Gehalt) ab 6 Wochen vor und bis 8 Wochen nach Entbindung oder sie geht bis zum Mutterschutz weiter arbeiten. Danach geht sie in Elternzeit und erhält Elterngeld (60% des Gehalts) und/oder du auch, je nachdem wie ihr das Regeln wollt. Ihr könnt die Elternzeit auf 2 Jahre verlängern, dann wird das monatliche Geld aber gesplittet. Elterngeld Plus funktioniert nur, wenn neben der Elternzeit auch in Teilzeit gearbeitet wird. Kindergeld gibts von Geburt bis zum 18. Lebensjahr (oder abgeschlossener Ausbildung). Alles muss natürlich ordentlich und rechtzeitig beantragt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Standardförderungen sind wie schon gesagt Elterngeld und Kindergeld.

Wenn deine Frau bisher berufstätig war, dann bekommt sie ab 6 Wochen vor der Geburt und bis 8 / 12 Wochen nach der Geburt Mutterschaftsgeld. Für die Wochen nach der Geburt wird dies allerdings mit dem Elterngeld verrechnet.

Abhängig von eurem Einkommen könnt ihr grundsätzlich den Kinderzuschlag und Wohngeld erhalten. Während ihr Elterngeld erhaltet, wird dies allerdings mit dem Elterngeld verrechnet. Den Elterngeld Sockelbetrag von 300 EUR erhaltet ihr aber immer.

Hier ein hilfreicher Artikel zum Thema: http://deinelterngeld.de/kinderzuschlag-uebersicht/

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mietzuschuss auf jeden Fall, den gibt es aber im örtlichen/städtischen Bürgerbüro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eiszeitw
12.12.2015, 18:48

Das kommt auf den Mietpreis,größe der Wohnung, Personenzahl und auf das Einkommen an. Also nicht auf jeden Fall!

3

Es gibt Elterngeld und Kindergeld. Weitere Ansprüche ergeben sich nur, wenn man selbst nicht genug hat seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?