Frage von NeckDeep, 77

Kindergeld bei Werkvertrag?

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Studentin und würde gerne während den Semesterferien etwas arbeiten. Allerdings bin ich mir da etwas unsicher. Stimmt es, dass man keinen Anspruch mehr auf Kindergeld hat, sobald man einen Werkvertrag unterschreibt? Und wenn Ja, warum ist das so?

Vielen Dank für die Hilfe!

Antwort
von siola55, 62

Ein Hinzuverdienst hat nur Auswirkungen bei einer Zweitausbildung oder bei einem Zweitstudium! Seit dem 1.1.2012 spielt die Verdiensthöhe beim Kindergeld überhaupt keine Rolle mehr - den Kindergeldanspruch verlierst du nur dann, wenn du die 20 Wochenstunden-Regel beim Hinzuverdienst bei einem Zweitsudium oder bei einer Zweitausbildung mißachtest!

Gruß siola55

Kommentar von siola55 ,

Näheres findest du z.B. auch in studis-online.de bzw. in dem Link hier: www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/jobben.php?seite=5#pC

Kommentar von siola55 ,

...siehe auch folgendes Beispiel:

Eine interessante Entscheidung hat der Bundesfinanzhof für Kinder getroffen, die in einem dualen Studiengang eingeschrieben sind (Urteil vom 3. Juli 2014, Az. III R 52/13): Sie haben ihre erste Berufsausbildung nicht bereits dann abgeschlossen, wenn sie die studienintegrierte praktische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, sondern erst dann, wenn sie ihr Studium beenden. In dem entschiedenen Fall ging es um ein Kind, das ein duales Bachelorstudium Steuerrecht absolviert hat. Während des Studiums erwarb es einen Abschluss als Steuerfachangestellter. Danach arbeitete es parallel zum Studium mehr als 20 Stunden pro Woche in einer Steuerberatungskanzlei. Zu klären war, ob für das Kind in dieser Zeit der Erwerbstätigkeit während des noch laufenden Studiums ein Kindergeldanspruch bestand oder nicht. Der Bundesfinanzhof bejahte den Anspruch. Die Entscheidung wurde mittlerweile auch in der Dienstanweisung zum Kindergeld berücksichtigt. Siehe dazu A 19.2.2 Abs. 2.
Ob eine anspruchsschädliche Erwerbstätigkeit nach Abschluss einer erstmaligen Berufsausbildung oder eines Erststudiums vorliegt, wird jährlich von der Familienkasse geprüft. Hierfür steht der Vordruck „Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes“ zur Verfügung (hier als PDF).

Nachzulesen in dem Link hier: www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/kindergeld.php?seite=3#p6a

Antwort
von hertajess, 43

Da ich nur zustimmen kann kannst Du jetzt die kompetente Antwort auszeichnen. :)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community