Frage von Ruthle, 48

Kindergeld bei Teilzeit des volljährigen Kindes?

Wieviel darf ein volljähriges Kind verdienen um noch Kindergeld zu beziehen?

Meine Tochter hat im Juli die Kinderpflegeschule abgeschlossen. Leider kann sie erst ab September 2017 weiter zur Schule für "Erzieherin" gehen und muß das Jahr überbrücken, da sie eine eigene, kleine Mietwohnung bewohnt. Sie hätte nun ab September 2016 zwei Jobs (geringfügig).

Antwort
von ellaluise, 33

Eine Einkommensgrenze für das Kindergeld gibt es nicht mehr.

Kinder Ü18 müssen in Ausbildung (Schule, Beruf, Studium), in einer Übergangsfrist von max. 4 Monate zw. Ausbildungsabschnitten oder in Wartezeit auf den nächstmöglichen, verbindlichen  Ausbildungsbeginn und U25 sein oder arbeitslos gemeldet sein und U21 oder ausbildungssuchend (nachweislich) und U25.

Kindergeld wird auch in Zweit- u. Dritt- usw-Ausbildungen gezahlt.

Kindergeldschädlich ist eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung und eine Berufstätigkeit von mehr wie 20 Wochenstd. neben einer (weiteren) Ausbildung.

Dein Kind hat eine Ausbildung abgeschlossen.

Evtl. könnte sie sich arbeitslos melden (U21), Bezüge wird sie wohl nicht erhalten, wie es dann mit dem Kindergeld ist, weiß ich nicht.

Sie kann auch ohne weiteres Vollzeit arbeiten.

Während der weiteren Ausbildung kann Kindergeld wieder beantragt werden.

Antwort
von MancheAntwort, 28

deine Tochter hat nach der Beendigung der Ausbildung KEINEN Kindergeld-

Anspruch mehr ! Vorsicht, das wird alles zurückverlangt !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten