Frage von sjhgawgiaehg, 58

Kindergeld Auszahlung,bitte um Hilfe?

Guten Morgen. Ich bin vorm kurzen erst 18 geworden und habe bei einer Teilzeitfirma nun angefangen. Mein Lohn ist mal unterschiedlich da ich auch mal für eine Woche mal zuhause bin,da leider nicht so viel für mich gefunden worden war. Mein erstes Lohn den ich bekomme wird ca um die 400 Euro sein. Meine Frage an euch darf ich mein Kindergeld,wenn es kommen sollte annehmen ? Da der Betrag ja nun sehr niedrig ist. Ich danke euch im voraus .

Antwort
von DerHans, 37

Anspruch auf Kindergeld haben Volljährige nur während einer schulischen oder betrieblichen Ausbildung.

In einer Übergangszeit von höchstens 4 Monaten ist der weitere Leistungsbezug möglich, wenn bereits feststeht, wann die Ausbildung beginnt. (Ausbildungsvertrag oder Studienplatzbestätigung)

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Geld & Kindergeld, 13

Wenn du nicht schon eine abgeschlossene Ausbildung / Studium hast,dann ist deine wöchentliche Arbeitszeit egal und dein Einkommen spielt schon seit dem 01.01.2012 keine Rolle mehr,da wurde die Einkommensgrenze abgeschafft !

Bist du nicht z.B. bei der Agentur für Arbeit als Ausbildung suchend gemeldet oder bist nicht ernsthaft auf der Suche nach einer Ausbildung und kannst der Familienkasse deine Suche durch Bewerbungen / Absagen in Kopie nicht nachweisen,dann besteht kein Anspruch auf Kindergeld.

Antwort
von HerrDegen, 33

Vorausgesetzt, da ist überhaupt noch Anspruch (kenne jetzt nicht alle Varianten, meistens braucht man eine Ausbildung für Kindergeld mit 18+): der "Anspruchsberechtigte" vom Kindergeld sind immer deine Eltern, auch wenn das Geld für dich bestimmt ist.

Du müsstest in dem Fall also mit deinen Eltern klären, ob sie dir den Betrag auszahlen. Wenn du nicht noch andere Sozialleistungen bekommst (Alo II z.B.), hast du auch keine "Einkommensgrenzen".

Antwort
von auchmama, 28

Wenn Du in keiner schulischen- oder anderen Ausbildung bist, dann bekommst Du auch kein Kindergeld mehr!

So wie ich es erlese, hast Du einen ganz normalen Teilzeitjob und da besteht leider kein Anspruch mehr auf KG. Solltest Du danach eine Ausbildung beginnen, können Deine Eltern wieder ganz normal Kindergeld beantragen. Die Zahlung hängt dann auch nicht von der Höhe der Ausbildungsvergütung ab!

Alles Gute wünsche ich Dir

Antwort
von heidemarie510, 27

So ist es! Wenn Du 18 bist, endet Dein Anspruch auf Kindergeld erstmal. Du bekommst längstens bis zum 25 Lebensjahr Kindergeld, WENN Du eine Ausbildung machst. Ich frage mich jetzt, wie Du von diesem Geld, 400 Euro, lebst. Wohnst Du bei den Eltern, oder bekommst Du Aufstockung vom Jobcenter?

Wenn Du ab 18 eine Ausbildung beginnst und noch bei den Eltern wohnst, bekommen diese das Kindergeld überwiesen. So kenne ich das aus der Zeit, als mein Sohn noch unter 25 war.

Antwort
von sunnyhyde, 32

da du keine schulische  noch eine berufliche ausbildung machst steht dir eigentlich kein kindergeld mehr zu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community