Frage von moblo, 1.146

Kindergeld-Antrag hat lange Bearbeitungszeit - Was tun?

Kindergeld - Nachfrage unerwünscht?

Hallo, habt ihr schon davon gehört, dass es Nachteile bringt, wenn man hin und wieder nach dem Stand der Bearbeitung des KG-Antrages fragt? Es heiß, dass dann die Akte wieder ganz nach unten gelegt werde. Bei meiner letzten Anfrage hieß es, die Bearbeitung dauere so 1,5 - 5 Jahre. Hier dauert die Bearbeitung bei 4 Kindern, die davon abhängig sind, "erst" 5 Monate. Da die Familie keinen Anspruch auf ALG 2/Wohngeld etc. hat, ist sie dringend auf das KG angewiesen. Es sollen auch keine Unterlagen fehlen. Sie leben mit etwa 1500,00 € unterhalb der Sozialhilfe. Es heißt, es gäbe allerdings einen beachtlichen Rückstau in Nürnberg, was für Auslands-KG zuständig ist. Doch seit Oktober 2015 leben die Kinder in Deutschland. Da fragt man sich: Sollen die Kinder ausgehungert werden? Ich bringe jetzt schon Utensilien für das Baby und Schulsachen vorbei, außerdem Gemüse, Linsen, wohl demnächst noch Reis und Butter..."

Antwort
von tabee8069, 651

Hallo also  hier bei uns Kreis Saarbrücken.  Dauert so eine Bearbeitung an die 8 Monate.  War bei mir so. Gestern rief ich mal wieder die Hotline an und fragte nach meinem stand der Bearbeitung.  Wurde immer noch nichts gemacht. Meine Geduld war nun zuende . Da es den Leuten dort egal ist von was ich meine Kinder ernähre oder Schulbücher kaufe. Weil ohne bescheid keine befreiung. Ich rief danach die Bz.an und schilderte denen mein Fall. Sie machten mit mir ein Termin für mittags aus um ausführlich darüber zu sprechen. Bild kämpft für sie. Sie gaben mir den Tipp eine email zu erfassen worin ich mit der Zeitung drohen solle. Und diese so oft wie es geht an die Familienkasse zu senden. Ich hab diese email gestern morgen ganze 70 mal versendet. Knapp ne Stunde später klingelte mein Telefon.  Rufnummer unterdrückt ist klar. Familienkasse persönlich. Er teilte mir mit das mein Antrag soeben bearbeitet wurde und heute noch mit der Post rausgehe.  Sowie die Zahlung plus nachzahlung.  Ich traute der sache nicht so recht . Weil ne Stunde vorher laut infotelefon mein Antrag immer noch unbearbeitet da liegen würde.  Ca 14 uhr bekam ich eine email von einem H.Schäfer.   Er entschuldigte sich für diese extrem lange Bearbeitung und teilte mir das gleiche wie beim Telefongespräch mit.  Und mit der bitte die emails einzustellen (lach) siehe da es hat funktioniert. Und bat mich die Bildzeitung abzubestellen da ja mein Antrag bearbeitet wurde. Dies werde ich aber nicht tun da es nicht nur mir und meiner Familie so geht sondern 1000 anderen auch wo Monate auf das Geld warten dürfen .Anscheind muss man dort wirklich email Terror machen das die mal was schaffen. Weil mein Antrag wurde innerhalb einer Stunde nach 8 Monaten warten bearbeitet.  Traurig .

Antwort
von Sabine2345, 845

also die familienkessen haben viel zu tun aber 5 Jahre ?????

das die Akte nach unten kommt wenn man nachfragt habe ich noch nie gehört. Also ruhig mal nachfragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community