Frage von user122,

Kinderfreibetrag Lohnsteuerkarte

Und noch eine kurze Frage als Nachzügler:

bislang war der Kinderfreibetrag ja bei meinem Mann auf der Lohnsteuerkarte. Da ich wohl im Trennungsjahr jetzt die Lohnsteuerklasse von 3 (Mann) und 5 (Ich) auf 4 und 4 ändern will, kann ich dann auch gleich den Kinderfreibetrag auf mich übertragen lassen? Und wie ist es, wenn wir im Trennungsjahr noch zeitweise in einer Wohnung wohnen? Worin besteht hier die Nachweispflicht für das Finanzamt über die Trennung?

Danke nochmal!

Antwort von tergenna,

Im trennungsjahr KANNST du noch eine gemeinsame Veranlagung durchführen, wenn ihr in dem Kalenderjahr mindestens an einem Tag noch eine gemeinsame Wohnung gehabt habt. Dann alte Kombination beibehalten. Möchtest du aber keine gemeinsame Veranlagung mehr durchführen, dann kommst du auf Lohnsteueklasse 1 bzw. 2 wenn gemeinsame Kinder bei dir gemeldet sind. Da wird der Freibetrag für Kinder automatisch geteilt, bei zwei bekommst du aber einen Mehraufwand für die Kindererziehung automatisch angerechnet. (Steuerklasse 4 würde auch heißen=wir sind noch verheiratet und wollen eine gemeinsame Veranlagung durchführen, Kinderfreibeträge würden automatisch geteilt, macht das Amt bei der umschreibung automatisch

Antwort von Virginia47,

Bei der Steuerkombination 4 - 4 bekommt jeder einen Kinderfreibetrag. Da ist es egal, ob ihr zusammen oder getrennt lebt.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten