Frage von bienel, 64

Kinderarbeit, warum niemand verhaftet?

Kann mir einer speziell zu Lebensmittelindustrien die nicht "fair" handeln sagen wie sie es schaffen Strafgerichtlich nicht verfolgt zu werden? Ich weiß im groben, dass durch das viele hin und her in Produktionsländern nichts nachverfolgt werden kann, aber ist das der einzige Grund? Wäre nett, wenn mir jemand sepzeifischer sagt wonach ich im Internet suchen soll um mehr Infos zu kriegen =)

Antwort
von nextreme, 28

Weil die Aktionäre nunmal hiersitzen und die Leute aber dort arbeiten. Ein Gesetzt wo der Einzelhändler, rückverfolgen muss woher das Zeug letztendlich herkam gibt es meines Wissens nicht. Gleiches gilt für die Industrie, die muss nur darauf achten, dass bestimmte Schadstoffe nur in geringen festgelegten Mengen in Nahrungsmitteln enthalten sind. Woher es kommt legt hier nur der Preis fest. Und da wir ja alle sogern billig einkaufen bzw die Industrie maximalen Gewinn einstreichen möchte, wird das auch so weiter gehen. Und welches Strafrecht soll denn auch gelten, für Firmen die in Tumbuktu ihren Hauptsitz haben, deren Hauptaktionäre in der Schweiz sitzen und von Händlern aus Holland mit Rohstoffen von Irgendwo beliefert werden.

Wenn man schon jemanden zur Verantwortung ziehen kann, dann den Verbraucher. Das fängt schon mit Leuten an, die Wasser trinken, welches aus der PET-Flasche kommt und darin wenigstens 400km LKW auf dem Buckel hatte.

Kommentar von Nightstick ,

... wobei immerhin der Lkw-Fahrer einen Arbeitsplatz hat!

Antwort
von ErsterSchnee, 32

Häufig ist Kinderarbeit gar nicht verboten. Oder die Kontrolleure sind korrupt.

Antwort
von Muckl45, 27

Wie schon gesagt wurde .. andere Länder andere Gesetze. Das Problem ist dass in vielen Ländern Kinderarbeit weder moralisch noch Gesetzlich als Problem gesehen wird. Was natürlich für uns überhaupt nicht nachvollziehbar ist. Selbst wenn eine deutsche Firma die mit ausländischen Firmen zusammenarbeit im verdacht steht Kinder zu beschäftigen, ist es oft schwer dies nachzuweisen, da die Kontrollen meist angekündigt werden. Am Tag der Kontrolle sind dann natürlich keine Kinder vorzufinden. Die Deutschen Firmen sind auch in der Regel fein raus, da sie nicht für das handeln ausländischer Firmen haftbar gemacht werden können. Sie weisen auch oft Vertäge vor in denen die Partnerunternehmen explizit angehalten werden Kinderarbeit zu unterbinden. Somit wird ihre weiße Weste noch weißer. Ihnen ist jedoch oft vollkommen bewusst dass die Realität anders aussieht. Ich glaube es sind sehr sehr viele Branchen von diesem Problem betroffen.. Ohne genaue Zahlen zu kennen, glaube ich dass fast jede Tafel Schokolade, jedes Gewürzte Produkt (also fast alles was man im Supermarkt kaufen kann), alle in Indien und Asien hergestellte Kleidungsstücke, sehr viel Elektronik usw. nicht ohne Kinderarbeit auskommen. Traurig  ! 

Kommentar von Nightstick ,

Traurig - aber wahr...

Andererseits kann man darüber überhaupt nicht urteilen, wenn man keine interkulturelle Kompetenz besitzt, und vor Allem noch nie selbst in diesen Ländern war!

Kommentar von Muckl45 ,

ich war selbst in den meisten dieser Ländern. Aber von Kakaoplantagen oder Textilfabriken bekommt man natürlich als Reisender wenig mit. Aber dafür gibt es ja unzählige Reportagen die genau das belegen. 

Kommentar von Muckl45 ,

ca. 120 Millionen Kinder die arbeiten sind unter 15 Jahren http://www.unicef.de/informieren/blog/2015/kinderarbeit/78828

Antwort
von Gerneso, 38

Kinderarbeit, warum niemand verhaftet?

Andere Länder - andere Gesetze. In Deutschland ist mir keine sittenwidrige Kinderarbeit bekannt.

Antwort
von Mimi1411, 24

ich kenne keine deutsche firma die kinder beschäftigt...

Kommentar von elektromeister ,

Da gibt es genügend "Firmen", welche zulässigerweise Kinder Beschäftigen.

Da schaust Du einmal auf : http://www.gesetze-im-internet.de/jarbschg/BJNR009650976.html#BJNR009650976BJNG0...

und liest einmal die §§ 5 + 6.

Gruß Uli

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten