Frage von muschel92 17.08.2009

Kinder- und Jugendpsychotherapie studieren. Hat jemand Erfahrungen?

  • Hilfreichste Antwort von fantasiahope 17.08.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Um Kinder und Jugendpsychotherapeutin zu werden, musst du zuerst Psychologie, Sozialpädagogik oder Medizin studieren. Danach kannst du eine Kinder- und Jugendpsychotherapeutische Zusatzausbildung machen, diese kostet allerdings viel Geld (um die 20.000 bis 30.000 Euro).

  • Antwort von Adrianna 17.08.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    So weit ich weiß, muss man für einen Kinder- und Jugendpsychologen erst ein Medizinstudium absolvieren und sich danach auf diese Fachrichtung spezialisieren.

  • Antwort von SummerRoberts 17.08.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Soweit ich weiß, brauchst du für diese Ausbildung ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Beispielsweise Medizin, Psychologie, Pädagogik oder Sozialpädagogik. Die Weiterbildung zum Kinder-und Jugendpsychotherapeuten dauert meines Wissens nach einige Zeit (ich glaube fünf Jahre) und kostet sehr viel Geld. Aber alle, die ich kenne, meinten diese Ausbildung lohnt sich auf jeden Fall.

  • Antwort von romeo27 17.08.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    um psychologie zu studieren brauchst du abitur...

  • Antwort von Peter001 02.12.2010

    Es gibt zwei Wege um meines Erachtens Kinder- und Jugendtherapeut zu werden. Einmal als Dipl. Psychologe mit den entsprechenden Zusatzausbildungen und einmal über das Heilpraktikergesetz (HPG). Ich mache gerade eine berufsbegleitende Ausbildung zum Kinder- und Jugendtherapeuten nach dem HPG. Ich werde sogar mit dem klinischen Kinder- und Jugendtherapeuten abschliessen, da ich später im klinischen Bereich arbeiten möchte. Das geht. Aber es stimmt, Du musst mindestens 25 Jahre alt sein, wenn Du die staatliche Prüfung ablegst. Mir bringt es unglaublich viel Spaß. Aber schau selbst ob das was für Dich ist: www.campusnaturalis.de

  • Antwort von Regina3 12.10.2009

    Hole Deine Erkundigungen ein über folgende Quellen: Psychotherapeutengesetz, Regierungspräsidien, Approbationsinstitute für die gewünschte Ausbildung. Beachte bitte auch, dass Du nur in den anerkannten Richtlinienverfahren später mit der Krankenkasse abrechnen kannst. Eine eher leichte Möglichkeit (von den Vorrausetzungen, nicht jedoch inhaltlich!) ist eine Heilpraktikerprüfung. Du brauchst einen Hauptschulabschluss, musst 25 J. alt sein und noch einige wenige Bedingungen. Allerdings ist die Prüfung nicht ohne und Du kannst später nur mit Selbstzahlern arbeiten, was die Sache schwierig macht. Jedoch sind Deine Ausgaben zum Erlangen der Qaulifikation deutlich geringer.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!