Frage von VVSteknik, 55

Kinder "spielen" lassen oder nicht?

Wie sollte man sich verhalten, wenn man Babysitter ist und Kinder "Bud Spencer" spielen und der eine den anderen eine " doppelte Betonwatsche" verabreichen will? Bei lachen dabei herzlich, doch das kann doch auch gefährlich werden, oder? Sollte man da sagen, dass sie was "friedlicheres" spielen sollten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rockige, 11

Ich sehe es folgendermaßen:

Mal abgesehen davon das Kinder heutzutage eher seltenst etwas mit Bud Spencer anfangen können (das war da schon eher noch vor 30 Jahren) - Kinder spielen (je nach Alter) nunmal auch etwas wilder miteinander. Ob man es "Räuber und Gendarme" nennt, oder "Cowboy und Indianer", "Batman und Joker", "Tom und Jerry", oder "Bud Spencer gegen...." bleibt sich da gleich. Es gibt 2 Gegenseiten, einer ist "der Gute", es werden Szenen nachgespielt die man im Zeichentrick bzw. Spielfilm oder im realen Leben gesehen hat.

"Etwas nicht so wildes spielen"... Das ist der Wunsch des typischen Ruhe liebenden Babysitters. Da Kinder sich aber auch ausdrücken wollen und müssen, sowohl in ihrem Bewegungsdrang als auch im Testen ihrer Stimme, sollte man dem aktiven Spiel (das vom Kind selbst aus geht) auch Raum geben - wenn es zur Umgebung und Uhrzeit passt.

Zum "gefährlich": Die Klopp-Filme mit Bud Spencer waren bei Weitem die harmlosesten überhaupt (finde ich). Ich wuchs damit auf und merkte früh das das alles nur geschauspielert ist, die Kerle in den Filmen nur eine große Klappe haben und ansonsten Schaukampf veranstalten bei dem niemand verletzt wird.

Gefährlich kanns auch sein wenn man einen Halmastein verschluckt oder dem Gegner den Mikadostab ins Ohr piekst.  Es kommt auf die Gesammtsituation an, auf die Kinder und auf die Person die diese Kinder betreut.

Antwort
von Lycaa, 32

Solange sie sich nicht wirklich weh tun, lass sie. Wenn Du aber das Gefühl hast, sie werden zu wild oder die Stimmung kippt, dann kannst Du regulierend eingreifen.

Antwort
von amy2107, 28

ich würde ihnen erklären, das Gewalt nix lustiges oder schönes ist und versuchen, sie zu animieren, was anderes zu spielen. (Kommt halt auch auf das Alter der Kinder an)

ich denke zwar nicht, dass das wirklich gefährlich ist aber es wäre sicher kein Schaden, nochmal klar zu machen, dass Gewalt eben kein Spiel ist und auch nicht in ein "Rollenspiel" gehört

Antwort
von Ketzer84, 19

Ich würde sie spielen lassen und nur eingreiffen wenn es so doll wird.

Ich finde es ehrlich gesagt cool das die Kinder in dem alter und dieser Generation auf Bud Spencer und Terence Hil kommen :D

Kommentar von VVSteknik ,

Naja, das auch nur deswegen, weil ihnen einer diese Szene gezeigt hat ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=OmTlGzS45r8

Kommentar von VVSteknik ,

Wer konnte auch ahnen, dass der Spencer so ein wilder Schuhplattler ist ;-)

Kommentar von Ketzer84 ,

Ok da hat man sich gerade die richtige Szene ausgesucht ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten