Kinder ja oder nein? Hasst er sie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ihr sprecht aber schon noch ordentlich miteinander, oder? Wir kennen Deinen Freund nicht - Du solltest ihn kennen, wenn Du mit ihm Kinder planst! Da gehört Kommunikation wohl dazu! Oder sollen wir Kontakt mit ihm aufnehmen und Dir dann berichten ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich sieht es danach aus, dass er durch das strikte Ablehnen sich diese Entscheidung auf Distanz halten wollte. Dass er es von Grund auf ablehnt, damit du nicht vielleicht auf den Gedanken kommst, plötzlich Kinder zu wollen. Weil er möglicherweise die Verantwortung scheut, bzw sein Leben in “Freiheit“ nicht aufgeben will. Vielleicht hat er aber jetzt festgestellt, dass er sich es doch mit dir vorstellen könnte. Es dir aber direkt zu sagen, wäre ihm vielleicht ein Schritt zu viel, deshalb diese Andeutungen.

Aber wirklich wissen wirst du das erst, wenn du mit ihm redest. Also trau dich und sprich das an. Ich würde nur nicht fordernd sagen “Und Schatz, wie sieht es aus mit Kindern?“ - ich denke das würde ihn unter Druck setzen. Du kannst es eher ansprechen, wenn der Moment gerade passend ist, und es vielleicht so ansprechen “ Was mich interessieren würde: wo siehst du uns in 10 Jahren? “....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Apfelwasser, 

ich denke, man kann etwas nur hassen, wenn man es selber kennen gelernt hat. Natürlich denkt man logisch daran, was Kinder so bringen.. aber Kinder bringen sehr viel emotionales und da ist es egal, wie viel Dreck die machen, wenn man auch so viel Freude an sie hat. 

Ich glaube nicht, dass er sie hasst.. es wollte dir nur klar machen, dass er damals keine wollte. Jetzt freundet er sich wohl stück für stück mit dem Thema an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Anfang 20 sollte man sich darüber noch keine Gedanken machen. Ihr seid jung. Lebt erstmal euer Leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pusteblume8146
10.10.2016, 20:52

Ich finde, das ist immer eine individuelle Entscheidung. Solange die äußeren Umstände stimmen (Einkommen, abgeschlossene Ausbildung...) ist es jedem selbst überlassen. Es gibt super Eltern mit 20 (früher waren Eltern auch so jung und es hat geklappt), oder auch mit 35. Ich finde das hängt davon ab, welche Ziele oder Ideale man im Leben hat.

0