Frage von LoveChicago, 2

Kinder in anderen Ländern?

Hallo die Frage ist villeicht ein bisschen komisch aber ich zerbreche mir schon den ganzen Tag den Kopf darüber. Also ich bin an einer privaten Schule und wir unterstützen viele soziale Projekte in armen Ländern. Heute haben wir mit unseren Lehrer ein bisschen über die Kinder dort geredet und er hat gesagt dass die sich nicht vorstellen können wie es "hier" ist. Sie wissen nicht was eine Schule ist (zumindest nicht in der Form wie wir sie haben) und was zB. ein Kino oder Polizei ist...all diese Sachen kennen sie nicht. Dass die villeicht nicht wissen was ein Handy ist ist mir auch klar ...aber von all den Sachen die wir hier haben und wie wir leben müssen die doch schonmal gehört haben oder? Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass die nicht wissen das soetwas überhaupt exsestiert.

Antwort
von Rockige, 2

Wie sollen sie etwas wissen oder nachempfinden können, von dem sie noch nie (oder nur unzureichend) hörten und es nie erlebten?

Beispielsweise alltägliche Morgengestaltung  von dir vs. alltägliche Morgengestaltung eines Kindes/ Jugendlichen aus dem Slum eines 3. Welt Landes. Oder vielleicht eines Kindes/ Jugendlichen das in irgendeinem weit abgelegenen Dorf am Amazonas lebt.

So sieht der typische Morgen eines durchschnittlichen deutschen Kindes/ Jugendlichen aus:

Zum  frischmachen einfach in die Dusche hüpfen, eines der Duschgels auswählen und mit heißem Wasser abspülen, am vollen Kleiderschrank stehen und überlegen was davon noch nicht so unmodern geworden ist, später am vollen Kühlschrank stehen für Minuten und überlegen ob es heute lieber nur Obst sein soll oder Wurstbrot oder Käsebrot oder Nutella oder doch lieber vegan. Dann auf die Uhr gucken, Handy schnappen, Jacke entsprechend der Außentemperatur wählen und los gehts mit dem Rad/ Taxi/ elterlichen Auto/ Bus/ Zug zur Schule. ...

Oder denk doch nur an die typischen "Problemchen" eines durchschnittlichen Jugendlichen in Deutschland/ Schweiz/ Österreich: Eltern nerven, man will und braucht Internet, man will soziales Netzwerk online, man will den neuesten Schmuck/ Style/ die neuen Schuhe weils grade hipp ist, das Smartphone ist schon uralte 13 Monate alt und vieeeel zu langsam, das tägliche Essen daheim schmeckt nicht immer, Hausaufgaben nerven, Klassenarbeiten und Prüfungen nerven, man hat keinen Plan was man nach der Schule mal lernen will, ... Lauter "first world problems". Diese Sorgen/ Problemchen hat ein Kind/ ein Jugendlicher aus dem Slum/ Dorf eines 3. Welt Landes nicht. Dort gehts eher um Überleben, die nächste Mahlzeit, Krankheit, etc...

Antwort
von ShinyShadow, 2

Wenn die kein Internet und nichts haben... Woher sollen sie es dann kennen?

Auch in vielen "armen" Ländern sind zB. Smartphones keine Seltenheit...

Aber in vielen Entwicklungsländern ist unser Lebensstil tatsächlich total fremd. Wie willst du denn einem Kind erklären, was ein Kino ist, wenn es nicht mal weiß, was ein Film ist?

Klar, es reisen ja immer wieder Menschen da hin, die helfen... Und die werden auch erklären, was sowas ist. Aber die Leute können sich das vermutlich nicht wirklich vorstellen.

Antwort
von Kunfilum, 2

Woher sollen sie es denn wissen? Wenn es ihnen niemand erzählt hat oder sie es noch nie gesehen haben, können sie es schlicht und einfach nicht wissen. Aber ich bezweifle das die Menschen in armen Ländern nicht auch andere Länder kennen. Jedoch kommt es immer auf das Land und den Menschen an.

Antwort
von Zitrone182, 2

Doch. So ist es. Wenn manche Menschen total abgelegen in ohren eigenen "kolonien" im Regenwald leben, keine Medien etc haben, woher sollen sie dann davon erfahren. Gibt sicher die ein oder anderen Menschen, die zu diesen Stämmen reisen und ihnen von unserer Welt erzählen aber glaub mir, die wollen unser stressiges, hetziges, konsumgeiles westliches Leben / Lebensart gar nicht.

Kommentar von adianthum ,

Das sind aber Menschen die nicht den Hungertod sterben müssen und auch nicht in kriegerische Handlungen der Westmächte involviert sind.

Die vermissen das auch nicht.

Kommentar von Zitrone182 ,

klar. hab ich auch nicht behauptet. Wer das "pech" hat in den Ländern zu wohnen, welche gerade unter den Fuchteln des Westens und der Israel Lobby zu stehen, denen man die " moderne westliche Demokratie " mit Gewalt andrehen will...Ja davon hätte ich die Nase auch gestrichen voll. v.a wenn das Land wie Syrien ins Grund und Boden gebombt wird.

Antwort
von ManuTheMaiar, 1

Für die sind das wahrscheinlich Dinge die nur die Reichen haben

Antwort
von Purplez, 2

Die über die du da redest leben am Existenz Minimum oder sterben sogar am Hungertod. Du musst dir das so vorstellen, du wohnst in einem Dorf in dem nichts los ist, kein Tourismus, kein Internet und wenn du glück hast ein Telefon für das ganze Dorf. Keine Sozialhilfe nichts der gleichen.

80% dieser Leute klauen um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Sehr dumme Leute wohnen in diesen Dörfern die mit einer Kalaschnikov unterm arm rumlaufen und einen erschießen nur weil es ihnen nicht passt wie mit ihnen geredet wird.

Kannst du dir vorstellen wie das sein muss?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten