Frage von Alexisxd884, 36

Kinder in Äthiopien...Was würdet ihr ihnen mitgeben?

Hallo, eine Frage die mir durch den Kopf geht:

Wenn du ein Treffen mit äthiopischen Jugendlichen hättest, was würdest du ihnen mit auf den Weg geben um die Bevölkerungsexplosion in den Griff zu bekommen, bzw. um aus dem Teufelskreis der Armut ausbrechen zu können?

LG Alexis

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von himako333, 13

dort leben überwiegend Christen  ..43,5 Prozent äthiopisch-orthodoxe Christen & 18,6 Prozent Protestanten &  0,7 Prozent katholische Christen; 

deswegen würde ich die stärken, die  religiösen Verhütungsverbote nicht zu befolgen .. also aufklären, das Sex Spaß machen darf und nicht nur der Fortpflanzung dient :))

Antwort
von BlackoutTime, 34

Du willst EINEM Jugendlichen was mitgeben, um die Bevölkerungsexplosion in den Griff zu bekommen? Dann unterrichte ihn in Sachen Aufklärung und gib ihm Verhütungsmittel für Mann und Frau mit. Vielleicht wird er in seinem Dorf dann als Medizinmann angesehen und kann die Wachstumsexplosion eindämmen. Natürlich haben die Alten dann weniger Altersvorsorge...gleichzeitig sind sie aber auch weniger von Armut betroffen.


Oh, ich habe mich verlesen. Es sind mehrere Jugendliche. Na die können dann umso mehr Kondome, etc. tragen. Umso besser.

Antwort
von Daoga, 32

Ausbildung. Wer eine gute Arbeit kriegt, weil er ausgebildet ist, hat Chancen im Leben. Aber wenn es nur ein Treffen für ein paar Stunden ist: einfach fragen, was sie brauchen, sie wissen es selbst am besten.

Kommentar von Pestilenz ,

Im erfassungszeitraum 2000-2007 gab es 65% analphabeten im land.

"Gute" ausbildung ist also...

Antwort
von Maxinator32, 36

Ich bin selber Äthiopier die Frage ist ob du sie schon vorher kanntest oder erst kennenlernst als Mitbringsel?!?

Kommentar von Alexisxd884 ,

wenn man sie nicht kennen sollte...einen allgemeinen Rat den man ihnen mitgeben kann...

Kommentar von Maxinator32 ,

Ah dann kläre sie über das Thema auf

Hatte den Text unten erst nicht gesehen ^^

Kommentar von Daoga ,

Es gibt so Billig-Tablets, die speziell für Länder der Dritten Welt gebaut werden, die nur über Grundfunktionen verfügen, also keine Schickimicki-Apparate, aber stabil gebaut und deshalb nur maximal 200 Euro teuer, die aber Menschen in armen Ländern Kontakte in die ganze Welt bringen und oft einem ganzen Dorf per App das Lernen ermöglichen. Die sind ein ideales Geschenk, wenn man mit sehr armen Menschen aus armen Ländern zusammentrifft. Erkundige Dich da mal. Auf der Focus-Homepage z. B. vorgestellt der "Aakash" aus Indien, ein 25-Euro-Tablet für arme Leute.

Kommentar von Pestilenz ,

Kommt drauf an wo^

Aber erst 2017. bis dahin sollten "sollten" 3/4 der bevölkerung ans stromnetz angeschlossen sein.

Manch einer lehnt strom aus religiösen gründen ab.

Kommentar von Daoga ,

Für die Grundversorgung mit Strom für das Tablet und ein paar Glühbirnen (tagsüber arbeiten die Leute) reicht meistens eine kleine billige Solaranlage, die meisten armen Gebiete liegen ja in südlichen und sonnenreichen Regionen.  Da muß also nicht unbedingt ein aufwendiger Anschluß ans Stromnetz her.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten