Frage von hanszi, 45

Kinder beim Zahnarzt und Narkose?

Hallo,

kann ein Zahnarzt bei einem Kind, sagen wir mal <6 bereits eine Narkose durchführen und wenn ja welche? ich denke in den meisten Fällen ist dies noch gar nicht nötig wegen den Milchzähnen die sowieso rausfallen?

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 45

Ja, es ist möglich, eine kurze Maskennarkose durchzuführen. Dabei atmet das Kind etwas Narkosegas ein, so dass es für das Ziehen der Zähne zumindest kurz ruhig hält. Eine andere Variante ist eine kurzzeitige Vollnarkose, bei der die Kids auch recht schnell wieder fit sind.

Natürlich könnte man die Zähne auch mit einer lokalen Betäubung ziehen, aber das Problem bei solch kleinen Kindern ist nun mal, dass sie nicht ruhig halten und man durch unbewusste oder bewusste Bewegungen des Kindes Verletzungen im Mundraum herbeiführen könnte.

Auch das Ziehen von Milchzähnen tut weh. Ganz ohne Betäubung wird daher ein Zahnarzt die Zähne nicht ziehen, denn das Kind würde dann eine lebenslange Zahnarztphobie bekommen, was man natürlich in dem Alter nicht möchte.

Alles Gute

Kommentar von hanszi ,

gibt es das mit Lachgas also tatsächlich noch :) ich kannte das bisher nur aus Hollywood Filmen haha. Danke!

Kommentar von Sternenmami ,

Es gibt das Lachgas noch, allerdings kommt dies kaum noch zur Anwendung. Es gibt aber noch ein anderes, spezielles Narkosegas, was mit dem allseits bekannten Lachgas aber nicht viel zu tun hat.

Kommentar von Sternenmami ,

Die Narkosegase, die hier in Deutschland hauptsächlich zum Einsatz kommen, gleichen dem allseits bekannten Äther. Diese Gase nennen sich Isofluran, Sevofluran und Desfluran und sind allgemein ganz gut verträglich.

Es gibt auch in Deutschland Zahnärzte, die weiterhin gerne Kinder mit Lachgas (Distickstoffmonoxid) narkotisieren.

Besprich einfach mit Eurem behandelnden Zahnarzt, welche Narkosemöglichkeiten er anbieten kann. Ganz ohne Narkose würde ich einem Kind diese Prozedur nicht zumuten. Es bekommt ein Trauma für´s Leben!

Antwort
von Goodnight, 27

Kinderzahnärzte gehen mit Kindern auch in die Kinderklinik zur Narkose. Wird bei uns an der Universitätszahnklinik so gemacht.

Milchzähne zu sanieren ist äusserst wichtig, dass nicht die bleibenden Zähne mit Karies angesteckt werden.

Wenn Kinder solch schlimme Zustände im Mund haben ist das eine Kindeswohlgefährdung und schlimme Vernachlässigung. Das kann ernsthafte Konsequenzen für die Eltern haben, bis zur Entziehung des Sorgerechts.

Antwort
von Deichgoettin, 29

Bei einer Vollnarkose beim Zahnarzt ist es erforderlich, daß ein Anästhesist dabei ist.
Meist wird bei Kindern - wenn überhaupt - eine Lachgassedierung vorgenommen, die kann ohne Anästhesist durchgeführt werden.

Antwort
von anni15213, 16

Ich habe seitdem ich denken kann eine Zahnarzt Phobie.
Habe für 3 meiner Milchzähne eine voll Narkose aufgrund meiner Phobie bekommen wenn ich es noch genau weiß mussten meine Eltern die auch glaube ich selbst bezahlen oder nur teilweise aber sonst hätte man mich nicht dazu bekommen den Mund auf zu machen und die Zähne raus ziehen zu könnnen.
Vorher muss man dann natürlich ein Gespräch mit dem Anestesysten (weiß leider nicht wie der geschrieben wird) führen und Blut abgeben.
Falls du weiter Fragen hast stehe ich gerne zur Verfügung :)

Antwort
von emily2001, 36

Hallo,

bei kleinkindern ist auf jeden Fall eine Narkose "mit Vorsicht zu geniessen".

Vielleicht könnte die Anwendung von Lachgas eine Alternative darstellen.

Sich vorher ausführlich erkundigen!

Emmy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community