Frage von HanebuthX,

Kinder (10, 12) schmissen Gegenstände aus Fenster im 4ten Stock - Wer haftet ?

Guten Morgen, ich habe eine kleine Rechtsfrage. Meine beiden lieben Kinder haben am Wochenende aus ihrem Fenster Steine, Seife und Äpfel geschmissen. Sie trafen das Auto von Herrn Y, einem hart arbeitenden 1-Euro Jobber türkischer Abstammung. Er fährt jedoch einen gebrauchten alten Fiat Panda. Dieser Wagen hat viele Schrammen und Beulen drin, aber jetzt beschwert sich Herr Y, dass unsere beiden kleinen trotzdem einen Fehler gemacht hätten und den Wagen noch mehr kaputt gemacht hätten. Dies halte ich für ein Gerücht und ausserdem ist er neu in der Siedlung und hat keinen beachtenswerten Wagen. Trotzdem will er schadensersatz für sein Dach, was durch den gezielten Wurf der Kids anscheinend nun kaputt ist, fragt mich nicht. Die Frage ist jetzt ob ich das bezahlen muss was er da fordert ! Meine Kinder sind unter 14, also nicht strafmündig ! Zahlt die Versicherung oder kann der Nachbar aus Kulanz den Schaden übernehnmen ? LG

Ein Hinweis zur Frage Support

Liebe/r HanebuthX,
 

offensichtlich fällt es vielen schwer, Deine Frage ernst zu nehmen. Niemand hat Lust auf Fragen zu antworten, die den Eindruck vermitteln, da macht sich jemand lustig oder hat Langeweile und will gar keinen Rat.

 

Wenn es Dir dennoch ernst ist und Du hilfreiche Antworten erwartest, solltest Du Dir in Zukunft mehr Mühe beim Stellen Deiner Frage(n) geben. Ansonsten werden ggf. weitere Beiträge Deinerseits gelöscht.


Herzliche Grüsse
Ben vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort von IrrsinnMami,

Wir hatten mal einen ähnlichen Fall und ich kann dich beruhigen.. Wenn der Nachbar wirklich seinen Wagen direkt unter eurem Balkon parkt und weiss dass kleinere Kinder im Haus wohnen muss er wohl zahlen, da Kinder unter 14 in Deutschland als unberechenbares Risiko gelten für die keiner haften muss... Kannst beruihgt sein

Kommentar von Ratgeberkoenig,

Ich denke, Du vertust Dich da, was das Alter angeht. Das ist meines Wissens bei Kindern bis zum Alter von 8 Jahren so. Ab 8 Jahren - geht der Gesetzgeber davon aus - wissen Kinder durchaus, was sie tun.

In Fällen, wo die Eltern die Aufsichtspflicht verletzt haben, haften die Eltern ohnehin, egal, wie alt das Kind ist.

 

Kommentar von RuedigerKaarst,

Mal wieder wurde ca. 3 Minuten nach Fragestellung eine Antwort als Hilfreichste Antwort bewertet.

 

Dazu ist diese Antwort Falsch!

 

Ratgeberkoenig hat übrigens Recht ;-)

Kommentar von schlumpi2705,

Na sicher, das war auch die Antwort, die sie hören wollte. Wäre auch die bequemste Lösung.

Kommentar von crazykitty1990,

@ Ratgeberkoenig, ganz genau so ist es! Ein dickes, fettes DH, wenn ich könnte!^^

Kommentar von lupfi,

10 und 12 jährige sind keine kleineren Kinder mehr...!!!

Kommentar von Det1965,

Falsch!!!

Sofort deiner Haftpflichtversicherung melden!

Kommentar von schlumpi2705,

Das kann ich mir aber kaum vorstellen. Wenn ich mein Auto auf dem Parkplatz unter einem Balkon abstelle, dann muss ich doch nicht davon ausgehen, dass Kinder Dinge auf mein Auto werfen. Wäre da kein Parkplatz, sondern nur eine Strasse und Kinder werfen Steine auf ein Auto und verursachen damit einen Unfall, dann sagt doch auch keiner: "Pech gehabt, unberechenbares Risiko." Dafür gibt es Eltern und eine Aufsichtspflicht.

Kommentar von HanebuthX,

Aber Eltern KÖNNEN nicht 24/7 die Kinder überwachen - Wird auch gar nicht erwartet, kam letztens im TV, wenn es keine ALLZU grosse verletzung der Aufsichtspflicht war wird es oft geduldet weil man wirklich nicht erwarrten kann wie gesagt dass jeder atemzug der kids überwacht wird

Kommentar von schlumpi2705,

Na wenn du meinst, dann sei bloss froh, das sie "nur" ein parkendes Auto getroffen haben und keinen Fussgänger. Das wäre die gleiche Verletzung der Aufsichtspflicht und ein ganz anderes Ergebnis.

Kommentar von user1245,

25/7/30/365 ist richtig...

Aber bei Ihnen findet nun mal gar keine Erziehung statt, dass merkt man ja bei Ihren Kommentaren hier.

Die Vorbildfunktion ist hier nicht gegeben und damit ist es ein Fall für das Jugendamt!

Kommentar von lupfi,

Sehr gut Jule...DH !!!

Kommentar von lupfi,

.Was hättest Du denn gesagt, wenn Deine Kinder leider einen Menschen getroffen hätten...??ß

Ich kann Deine Gedankengänge nicht verstehen und auch nicht akzeptieren !!

Kommentar von user1245,

Was dieses Wesen gesagt hätte....kann ich mir vorstellen....

Ist nicht Schad drum, war NUR ein 1-€-Jobber

Kommentar von schlumpi2705,

Das wäre ihr vielleicht egal so lange es "nur" ein Ausländer ist und kein "normaler" Mensch. Siehe ihr Kommentar weiter unten.

Kommentar von HanebuthX

"Auch das ist mir neu, also habe ich bei einem ausländischen 1 Euro Jobber die gleichen Chancen dass ich zahlen muss wie bei einem normalen Menschen ?"

Kommentar von snugata,

ich wohne gegenüber vom kindergarten, kombiniert mir schulhort - zerwerfen die kids mir ne fensterscheibe beim spielen, bin ich schuld, weil ich in dem haus wohne.. ich müsste also damit rechnen, dass für schäden, die von den kids verursacht werden,  keiner aufkommt, weil ich die eigentlich doofe bin.. :) achso, sorry, ich hab nen job und nen deutschen pass - da gehts vielleicht doch :)

ich bin ja immer um sachlichkeit bemüht - allerdings fühl ich mich grad ein wenig verar***t :)

Antwort von user1245,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Was für eine nette, kleine Geschichte...von einem rassistisch veranlagten Menschen, der weder Werte noch Normen, weder Anstand noch Erziehung hat und diese auch seinen eigenen Kindern nicht vermitteln kann.

Für wahr hast du Glück, dass es scheinbar keine gesitteten Mitmenschen in deiner Umgebung gibt, die das Jugendamt hinzuziehen um Erziehungunterstützung zu geben, welche bei diesen Eltern angebracht ist...

LG

 

Kommentar von lupfi,

Sehr guter Kommentar !! DH !!!

Antwort von viioletteRose,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Deine Kinder haben den Schaden verursacht, also wirst du mit deiner Haftpflichtversicherung dafür aufkommen müssen, den Schaden zu begleichen. Wie kommt dein Nachbar dazu, den Schaden auf Kulanz und eigene Rechnung zu begleichen. Du hast die Aufsichtspflicht für deine Kinder, also ist das dein Problem.  Es geht auch nicht drum, ob jemand einen beachtenswerten Wagen hat oder nicht, es geht darum, daß wenn man das Eigentum anderer zerstört, auch die Konsequenzen tragen muß. Was bist du bloß für eine Mutter, die ihren Kindern nicht das vermittelt, was richtig ist?  Du solltest dich echt schämen.

Kommentar von Mariella,

Richtig!

Kommentar von lupfi,

Jepp...Dickes DH !!!

Kommentar von viioletteRose,

Danke für eure Unterstützung.

Antwort von molto34,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

nachbar aus kulanz ?? hahaha

du bzw deine versicherung muss für den schaden aufkommen . BASTA ..

und wenn ich dieser H. Y wäre , dann würdest du auch schön zahlen dürfen ...

Antwort von SirJolle,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Was hat der 1- Euro Job und die türkische Abstammung mit dem Fall zu tun? Was hat der Nachbar damit zu tun?

Kommentar von HanebuthX,

ER ist der "Kläger"... ?!

Kommentar von viioletteRose,

Genau so sehe ich das auch.

Antwort von snugata,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

generell haben die nationalität des halters und der wert des kfz´s keine auswirkungen auf die schadensregulierung - deine haftpflicht wird ggf. dafür einspringen. wenn die es als nötig erachten, schicken die nen gutachter u. der trifft dann die entsprechende entscheidung..

 

Antwort von EquusCaballus,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

eineurojobber? ausländer? und dazu noch NEU in der siedlung? und da WAGT der es, geld von dir zu verlangen??? böse, böse... sieh zu, dass deine KINDEr das bezahlen, dann lernen sie gleich, was arbeit bedeutet und werden später NICHT zum eineurojobber (selst wenn sie in einem fremden land tätig sind, sprich, ausländer sind, und dazu noch frisch eingezogen sind, also neu sind).

Antwort von Zyogen,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Strafmündigkeit hat mit der Pflicht zum Schadenersatz absolut nichts zu tun. Schadenersatz für begangene Blödheit leisten zu müssen ist keine Strafe.

Antwort von Mariella,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gerade weil deine Kinder noch nicht strafmündig sind, bist du dafür verantwortlich. Versetz dich doch mal in dieLagedeines Nachbarn.. Galaubst du denn, weil eer sowieso wenig hat, darf man ihm das auch noch kaputtschlagen,..............!!

Mit zwei Kindern hast du sicher eine Haftpflichtversicherung. Sag deinem Nachbarn, er soll seinen Schaden reparieren lassen , dann schickst du die rechnung an deine Versicherung.

Im übrigen sollten kinder mit 10 und 12Jahren nichts mehr aus dem Fenster werfen.

Antwort von tomcat01,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Aber sonst ist alles in Ordnung? Weder die Nationalität noch die berufliche Stellung eines MENSCHEN berechtigt SIE (das du ist mir für Sie zu schade!) In irgendwelcher weise diese Person schlechter als jemand anderen zu behandeln .

 

Ihre Kinder haben einen Schaden verursacht, melden Sie es wie es sich gehört Ihrer Versicherung und erledigen Sie die Angelegenheit wie es sich gehört!

Antwort von garteln,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

 Mit 11 und 12 sind deine Kinder nicht mehr so klein.Bei so einem vorsätzlichen "Vergehen" glaube ich schon,daß die Eltern zur Haftung herangezogen werden.

Antwort von RuedigerKaarst,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo,

in diesem Alter sollten Kinder wissen, daß man es nicht macht.

Dies ist kein Vorwurf gegen Dich ;-)

 

Daher müßtest leider Du haften.

Aber ich denke, daß Du eine Haftpflicht versicherung hast?

 

Melde den Schaden umgehend deiner Haftpflichtversicherung und ein Gutachter wirds sich das Auto von Deinem Nachbarn unter die Lupe nehmen und den rest mit ihm klären.

 

Solltest Du keine Haftpflichtversicherung haben, mußt Du für den entstandenen Schaden aufkommen.

Ich denke, daß er sich dann auch schon mit 100€ zufrieden gibt.

 

Du solltest Deine Kinder zurecht weisen und ihnen vorrechnen, was für Kosten sie verursacht haben.

Wenn Du ihnen androhst, daß dies vom Taschengeld abgezogen wird, fangen sie wohl an zu schwitzen.

Antwort von Karo1989,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Eltern. Kinder sind immer mitversichert bei den Eltern, deshalb haften die Eltern dafür :).

Antwort von garteln,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

 Bei unmündigen Kindern haften die Eltern

Antwort von suzisorglos,

Du musst den Schaden ersetzen.

Antwort von NYKid,

Ach jetzt ist es ein Ein-Euro Jobber türkischer Abstammung, haste dir mal was neues Ausgedacht, immer ein neuer Ausländer, dem deine Kinder die Scheibe einschmeißen, ganz ehrlich du bist einfach nur arm.

und "unsere beiden kleinen" die Kinder sind 10 und 12, so klein sind die nicht mehr, dass die nicht wissen, was die tun. ;)

Antwort von Mononoke77,

Natürlich sind sie als Eltern für das tun ihrer kinder verantwortlich !!! Ich würde mich in Grund und Boden schämen an ihrer Stelle ! Befassen sie sich doch mal ein wenig mehr mit der Erziehung ihrer Kinder(mit Verlaub- das ist ziemlich asozial Dinge absichtlich aus dem Fenster zu werfen) anstatt über Nachbars Auto und Finanzen zu tratschen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von jens79,

Schildere den Fall deiner Versicherung, die könne dir erklären, wer zu zahlen hat.

Antwort von Ratgeberkoenig,

Wenn die Eltern die Aufsichtspflicht verletzen, haften die Eltern, egal, wie alt die Kinder sind.

Antwort von lupfi,

Es könnte sein, dass man Dich wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht belangen kann.

Ich schliesse mir SirJolle an...was hat 1 Euro Jobber und türkischer Abstammung mit dem Fall zu tun ? Und es ist ziemlich egal, ob Du sein Auto beachtenswert findest oder nicht...

Antwort von schlumpi2705,

Müsste da nicht deine Haftpflichtversicherung einstehen? Bei meiner ist mein Sohn jedenfalls mitversichert und die kommt für die Schäden mit auf, die er verursacht.

Antwort von Ludgeruskantor,

Das ist richtig: Deine Kinder sind nicht strafmündig... aber Du, denn Du hast die Aufsichtspflicht. Das ist dumm gelaufen; und ich würde es nicht auf einen Prozess ankommen lassen. Es ist egal, ob das Dach vorher schon verbeult war oder nicht, ihr haftet für den Schaden. Frag Deine Versicherung, ob sie diesen Schaden übernimmt.

Antwort von antje2106,

wenn du eine haftpflicht hast dürfte die zahlen, aber das muß man erstmal beweisen das durch das rausschmeißen der gegenstände das dach kaputt gegangen ist und das ist das größere problem

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community