Frage von PatrickJander45, 35

Kind wird geschlagen, man glaubt ihr aber nicht. Was tun?

Ich habe eine gute Freundin und sie wird seid 6 Jahren von ihrem Stiefvater geschlagen. Jetzt hat sie das Jugendamt alarmiert. Das Jugendamt hat daraufhin den Stiefvater befragt, ob das stimmt was sie sagt, doch er leugnet es und behauptet, sie sei das größte Miststück das er gesehen habe. Und nun glaubt das Jugendamt dem Stiefvater statt der Tochter. Und die Mutter glaubt ihr kein Wort und hat niemals mitbekommen, dass ihr Stiefvater sie schlägt. Und jetzt kommt sie in ein geschlossenes Kinderheim weit Weg von uns damit sie uns nicht mehr sehen kann.
Ich hoffe ihr habt hilfreiche antworten wie man gegen so einen Fall vorgehen kann.
Ich danke schonmal im voraus.    

Antwort
von Fortuna1234, 35

Wenn sie in ein Heim kommt, wird man ihr geglaubt haben. Und man muss eben schauen, wo ein Platz frei ist und will sie vielleicht auch wegbringen vom Stiefvater, damit sie eine Chance hat einen Neuanfang zu bekommen.

Kommentar von PatrickJander45 ,

Dann würde sie aber nicht in ein geschlossenes heim kommen.

Kommentar von Fortuna1234 ,

Aber ist das nicht eine gute Sache? Sie ist weg von daheim und muss ja auch erstmal selbst damit klarkommen was da überhaupt passiert ist. Ist doch ihr Glück.

Antwort
von Sanja2, 25

wenn sie in ein geschlossenes Heim kommt, dann gab es eine Gerichtsverhandlung. Da wird schon einiges vorgefallen sein, denn ein Richter entscheidet eine geschlossene Unterbringung nicht mal eben so wegen nichts.

aber vielleicht ist das ja gerade ihr Glück. Sie kommt von diesem Mann weg und darf sich an einem anderen Ort beweisen. Wenn sie wirklich kein auffälliges Verhalten zeigt werden die im Heim das sehr schnell merken und schon ist der Vater enttarnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community