Frage von antutussi, 25

Kind will mit 16 zu Verwandten ziehen,reicht es wenn ein Elternteil zustimmt?

Es handelt sich um eine 16 jährige die seit 8 jahren beim Vater und seiner Frau lebte. Er hat den kontakt zur Mutter unterbunden. Nun hält sie es zuhause nicht mehr aus und ist zur tante gezogen (Erwachsene Frau mit Kind). Nun möchte die 16 jährige dort wohnen bleiben,der Vater ist allerdings dagegen und möchte sie ins betreute wohnen (weit weg von zuhause) schicken. Die Mutter hat seit dem Auszug wieder kontakt und stimmt zu,dass sie bei der Tante leben darf,denn das ist in ihrer Nähe und der regelmäßige kontakt ist wieder vorhanden... Das Sorgerecht ist gleichberechtigt. Reicht es nun,wenn nur die Mutter zustimmt? Wenn ja,wer hilft? Das Jugendamt stellt sich quer und will sie ins Heim stecken....

Antwort
von IzzyS, 13

Also wenn beide das Sorgerecht haben müssen auch beide dem Zustimmen. Wenn aber und so hört es sich an nur der Vater das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat so hat er mehr "Macht" und kann sagen nein ich möchte das aus diesen und jenen Gründen nicht! Optional bleibt dann nur 
A) Jugendamt - Heißt versuchen mit dem Jugendamt eine Lösung finden oder Option
B) Es ggf. Gerichtlich zu klären was allerdings bedeuten könnte aber nicht müsste dass, das Mädchen dann vorübergehend in eine Fremdunterbringung gebracht werden würde.

Ich hoffe echt das sich das ohne große Streitigkeiten aus der Welt schaffen lässt. Viel Glück :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten