Frage von MrMagic0x90, 60

Kind war fünf Minuten außer Landes was kann passieren?

Hallo, ich war mit meiner Freundin und ihrem Sohn in Sachen im Kurzurlaub. Am Abend sind wir in Görlitz kurz über die Grenze nach Polen um Zigaretten zu kaufen. Nun macht der Vater Stress und klagt (geteiltes Sorgerecht) was kann nun passieren? Wir haben nicht darüber nachgedacht.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Menuett, 13

Nö.

Alltägliche Entscheidungen ( und dazu gehört auch ein Ausflug nach Polen) entscheidet immer der Elternteil bei dem sich das Kind aktuell im Moment aufhält.

Da kann der Vater gar nichts.

§ 1687
Ausübung der gemeinsamen Sorge bei Getrenntleben

(1) Leben Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht,nicht nur vorübergehend getrennt, so ist bei Entscheidungen in Angelegenheiten, deren Regelung für das Kind von erheblicher Bedeutungist, ihr gegenseitiges Einvernehmen erforderlich.

Der Elternteil, beidem sich das Kind mit Einwilligung des anderen Elternteils oder aufGrund einer gerichtlichen Entscheidung gewöhnlich aufhält, hat di eBefugnis zur alleinigen Entscheidung in Angelegenheiten des täglichenLebens.
Entscheidungen in Angelegenheiten des täglichen Lebens sind inder Regel solche, die häufig vorkommen und die keine schwerabzuändernden Auswirkungen auf die Entwicklung des Kindes haben.

Solange sich das Kind mit Einwilligung dieses Elternteils oder auf Grund einer gerichtlichen Entscheidung bei dem anderen Elternteil aufhält, hat dieser die Befugnis zur alleinigen Entscheidung in Angelegenheiten dertatsächlichen Betreuung. § 1629 Abs. 1 Satz 4 und § 1684 Abs. 2 Satz 1 gelten entsprechend.

(2) Das Familiengericht kann die Befugnisse nach Absatz 1 Satz 2 und 4
einschränken oder ausschließen, wenn dies zum Wohl des Kindes
erforderlich ist.

Antwort
von TheTrueSherlock, 22

Wieso sollte das ein Problem sein? Wegen dem Zigarettenkauf??

Kommentar von MrMagic0x90 ,

Hallo, das verstehe ich auch nicht. Ich gehe auch davon aus, dass die Anordnung das Kind solle nicht ohne wissen des Anderen auser Landes gebracht werden etwas anderes meint. Entführung, entziehung oder Ähnliches. Aber es gibt eine Klagesachrift, in der z.B das als Verstoß angeführt wird. Ich kann nur nicht vorsterllen, dass es da wirklich Ärger geben kann.

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Ja, kann ich mir auch nur so etwas darunter vorstellen.
Notfalls zum Anwalt gehen und nachfragen, ob dir etwas passieren kann.

Kommentar von Menuett ,

Er kann immer Ärger machen.

Auch wenn ihm kein Gericht Recht geben würde - klagen kann er ja trotzdem und das ist immer Streß.

Antwort
von Nightlover70, 10

Es kann gar nichts passieren.
Weil ja de fakto nichts vorgefallen ist.

Worauf will denn der Vater klagen?
Wie alt ist das Kind?

Kommentar von MrMagic0x90 ,

6 Jahre

Antwort
von misssixty68, 1

genauso wie bei uns nur Stress

 

Antwort
von gnarr, 5

lol was will er den klagen? sage einfach, der sohn war in görlitz auf deutscher seite und hat gewartet mit der freundin, während du zigaretten geholt hast. was soll da passieren?

warum hatte deine freundin den pass des kindes nicht einfach in der tasche?

passieren kann garnichts. den vater gehts nix an wo ihr wart und es gibt auch nichts zu erklagen. was will er denn einklagen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten