Frage von liz8882, 78

Kind möchte nicht groß in die Toilette machen?

Meine kleine Schwester 3,5 Jahre will kein Kaka in die Toilette machen, mit Pipi hatte sie auch länger gebraucht aber heute geht sie ganz alleine auf die Toilette und wischt auch ab und spült auch ab, aber groß(kacka) möchte Sie nicht machen. Sie will auch nicht sagen warum sie es nicht auf die Toilette machen möchte, erklären das es normal ist und alles nützt nichts.

Also haben wir sie einfach in ihre Unterhose machen lassen, da sie wenn wir merkten dass sie muss und auf die Toilette setzten, hat sie es unterdrückt und Tage lang kein kacka gemacht oder sie hat es uns verheimlicht udn hat nicht mal gesagt das sie kacka hat also haben wir sie gelassen Und lieber mehr mals Wäsche gewaschen

Doch langsam nervt es so sehr, ich hatte dann die Überlegung sie mit Süßigkeiten zu bestechen, unsere Mama meinte das würde bei ihr nicht wirken

Habt ihr noch Ideen?
(ich frage nach, da ich die ganze zeit auf meine Schwester aufpasse und Mama arbeiten gehen muss und wir sonst niemanden haben)

Viele grüße :) und danke im voraus

Antwort
von PJ2014, 16

Hallo, bei unserer Maus hatten wir da nicht so die Probleme, kurz nachdem es mit dem Pipi geklappt hat, hat es auch mit dem Großen Geschäft geklappt. Bisher klappt es aber auch nur Tags über, Nachts verschläft Sie das Pipi noch gerne, was aber auch gar nicht schlimm ist, da sie noch nicht mal 2,5 ist. Für sie ist es noch ganz normal, dass es abends eine Windel gibt. Wir haben von Anfang an gelobt und erklärt, dass große Mädchen Pipi und Berg auf die Toilette machen, Sie freut sich auch selbst darüber, wenn es im Töpfchen oder in der Toilette landet. Sie hat zumindest zu Hause auch immer die Wahl zwischen Töpfchen und Toilette mit Aufsatz oder auch ohne. Akzeptiert aber auch, wenn man unterwegs ist, dass es die Wahl nicht gibt. Meist ist Sie dann noch stolzer da sie ja in die "große Toilette" gemacht hat.

Hat deine Schwester denn nur Probleme mit der Toilette oder mag Sie einen Berh auch nicht aufs Töpfchen machen? Und wie ist es in der Kita, da gibt's ja diese kleinen Toiletten?

Wir haben unserer auch ab und an folgendes Lied vorgespielt, ob ihr das geholfen hat oder sie es genauso schnell auch ohne gelernt hätte mag ich aber nicht beurteilen.

Wichtig ist, die kleinen nicht unter Druck zu setzen.

Antwort
von Goodnight, 47

Manchen Kindern macht das einfach Angst, die Wurst in Der Toilette verschwinden zu sehen.

Am besten ist es wohl eine Weile das Thema gar nicht mehr anzusprechen. Meine Freundin hat ihrer Tochter einfach kurz eine Windel umgebunden und sie da ihr Geschäft rein machen lassen.

Kommentar von liz8882 ,

Sie will bloß keine Windel tragen, sie weint wie am Spieß wenn du sie nur fragst ob wir mal Windel anziehen sollen, sonst hätten wir das auch so gemacht '-' 

Danke :)

Kommentar von Goodnight ,

Nun man muss die Windel ja nur kurz anziehen um da rein zu machen.

Man muss sich ja auch nicht alles von einem Kleinkind diktieren lassen.

Aber solange es die Familie belustigt, ist ja alles gut.

Antwort
von Caila, 31

Habt ihr schonmal Töpfchen versucht?  Ich mein es ist kleiner und Kinder können da noch stolz bewundert was sie gemacht. 
Oder was auch immer im Kopf vorgeht. ^^

Mein Kind war auch etwas spät dran mit sowas.  Da hat nur Töpfchen nie funktioniert, also haben wir gleich das große Klo genommen, das ging. 

Vieleicht es bei deiner Schwester eben genau anders.  

Ansonsten hilft wirklich nur Zeit geben und nicht drängen. 

Antwort
von kiniro, 39

Geduld, Geduld - sagte ich schon Geduld?

Deine kleine Schwester wird schon irgendwann ihr großes Geschäft in die Toilette verrichten.
Bestechung und / oder Bestrafung, weil sie es noch nicht macht, halte ich für schlecht.

Wenn es für euch (hauptsächlich für deine Schwester) okay ist, würde ich ihr für den Fall Höschenwindeln anziehen.

Davon abgesehen, sind viele Kleinkinder etwas eigen, was das "Entsorgen" ihrer Hinterlassenschaften anbelangt.

Kommentar von liz8882 ,

Sie hasst es Windel anzuziehen, wir haben auch keine mehr, da sie sich so gegen Windeln wehrt und keine mehr möchte 

Kommentar von kiniro ,

Okay - dann geht das natürlich nicht.

Alternativ fallen mir dann noch Einlagen ein, falls das möglich sein sollte.

Antwort
von musso, 36

meine Enkelin wird bald 4 und hat den Zeitpunkt selbst bestimmt. Aber Ihr solltet sie noch wickeln, sonst quält Ihr das Kind.

Macht einfach kein Ding draus, wenn es soweit ist, wird sie es machen. Und Begründungen in dem Alter - was erwartet Ihr denn von so einem kleinen Kind?

Antwort
von Volkerfant, 22

Das ist bei vielen Kindern so. Ihr müsst das kaka machen interessant machen.

Vielleicht die Kleine mit aufs Klo nehmen, wenn ihr geht und zeigen, dass sie dann die Klospülung bedienen darf.

Eine Belohnung anbieten, etwas Schönes lesen oder anschauen oder dass sie was besonderes machen darf.

Kommentar von liz8882 ,

Mit auf die Toilette kommt sie bei mir schon bevor wir mit dem ganzen angefangen haben, damit sie damals ein Information darüber bekommt wie es so abläuft und alles 

Das mit dem besonderen machen, probieren wir mal aus, ich habe vorhin gelesen irgendwie Sticker Aufkleben nach jedem schaffen?  Das ist ja aber fast das selbe wie Süßigkeiten bekommen 

Kommentar von Volkerfant ,

Ich würde als Belohnung keine materiellen Sachen einsetzen, sonst fordern die Kleinen das immer ein.

Ich würde eher ein spezielles Highlight dafür einsetzen: z.B. wenn du das erste Mal Kaka in die Toilette gemacht hast, dann darfst du was mit Mama und Papa unternehmen, z.B. Zug fahren, Streichelzoo gehen, ins Spieleland gehen, oder Freunde einladen.......

Kinder tun sich manchmal schwer, etwas von sich, Kaka in diesem Fall, herzugeben. Auf das vertraute warme Gefühl am Popo zu verzichten, kostet für manche Kinder Überwindung, ein Erwachsener kann das nur schlecht nachvollziehen.

Die Kinder geben etwas Vertrautes, Persönliches, Intimes her, also opfern es quasi der Toilette. Das kann man erleichtern, wenn ein Gegen-Geschenk in Aussicht steht.

Wenn es geklappt hat, dann muss man natürlich die Kinder kräftig loben und kuscheln und sagen, wie groß sie jetzt sind und wie stolz man dann auf sie sind......

Bei meinen Kindern hat es gereicht, dass sie die Toilettenspülung bedienen durften.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community