Frage von chmoti88,

Kind kuschelt sich abends zu mama ins Bett

Suche einfach nur einen Rat, da ich mir nicht so ganz sicher bin ob das so richtig ist was ich tue. Mein Zwerg 2 1/2 kommt zur Zeit nachts immer wieder zu Mama ins Bett will kuscheln, bussy, gute nacht lied und schläft dann meist bei mir im Arm ein und wacht morgens mit mir zusammen auf oder kommt kuscheln, bussy und geht wieder in sein Bett. Ich denke das es richtig ist ihn kuscheln zu lassen, wenn er die nähe und geborgenheit sucht, soll er sie doch bekommen, auch wenn man mal wach wird dazu ist Frau doch Mama :-) Oder ist das total falsch das er komplett lernen muss bei sich im bett zu schlafen? nur das würde ich nicht übers Herz bringen zu sagen ab in dein Bett

Antwort von anjanni,
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist doch ganz wunderbar!

Genieße diese Zeit - die geht so schnell vorbei!

Etwas schöneres als das Gefühl Deiner Nähe kannst Du Deinem Kind gar nicht mit auf den Lebensweg geben.

Kommentar von rapido,

Ganz genau - völlig richtig!

Kommentar von chmoti88,

Danke genau das denke ich doch ich bin halt irgendwo jung und lasse mich doch schnell verunsichern wenn viele leute mir solche vorwürfe machen

Antwort von GiuliaG,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Meine Tochter macht es noch mit 4 Jahren. Viele Leute werden sagen um Gottes Willen, aber ich finde sie sollen es machen so lange sie es selber wollen. Die werden ja doch viel zu schnell groß. Ich finde da nichts schlimmes bei.

Kommentar von siller,

Jopp, dann mal viel Spaß, ich hatte früher Schulfreundinnen, die lagen mit 17 Jahren noch zwischen Mama und Papa im Bett....

Antwort von Karabasch,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Lass ihn zu dir kommen dann braucht er das. Irgendwann ist diese zeit vorbei und du denkst wehmütig zurück.

Kommentar von chmoti88,

:-)

Antwort von moonilein,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Freu Dich und genieße es.Diese Zeit geht leider schnell vorbei.

Antwort von Suflaki,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist doch nett und genieße die Zeit mit Deinem Kuschelkind ... ;-)

Antwort von Joschy0907,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das ist ja alles schön und gut was du schreibst und vor allem tut es dem Kind und auch dir gut,das schlimme ist nur die Kurzen haben sich so schnell daran gewöhnt, das man sie nachher garnicht mehr in ihr eigenes Bett bekommt...

Kommentar von chmoti88,

das ist halt das was mich wundert teilweise geht er einfach mitten in der nacht wieder zurück und es ich auch nicht jedenacht sondern einfach nur so ab und an mal

Kommentar von Joschy0907,

wenns nicht zur Regel wird und so wie du schreibst das ewigene Bett nicht ablehnt dann würde ich sagen lasse es wie es ist,nur nicht zur Gewohnheit werden lassen...

Kommentar von bijou1020,

stimmt,in meinem Bekanntenkreis ist ein Paar die kriegen ihren 9 jährigen noch nicht aus dem Bett.

Kommentar von chmoti88,

naja mit 9 möchte ich auch wieder meine ruhe lach außer zwerg ist krank

Antwort von poolradio,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nach meinem Dafürhalten verhältst Du Dich absolut richtig.

Antwort von wernilein,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

...und was soll daran falsch sein...

Kommentar von chmoti88,

habe jetzt schon so oft gehört das ich es falsch mache so würde zwernase niemals lernen sein bett anzunehmen wenn er immer zu mama darf

Kommentar von wernilein,

ne,ne..lass man,es ist alles bestens,:-)

Kommentar von anjanni,

Ach was - die Kinder haben alle irgendwann das Bestreben, sich von Mama und Papa zu lösen und "groß" zu sein, wenn man sie nur läßt!

Kommentar von wernilein,

dann krabbeln die Eltern zu ihren Kindern;-)))

Antwort von akademikus,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

... kuscheln und nähe zu den eltern, finde ich völlig in ordnung.... wenn man bedenkt wie klein er/sie noch ist... wir haben das auch hinter uns... wenn sie älter werden kann man sie dann ruhig in ihr bett schicken... so mit fünf oder sechs. meine meinung: alles in ordnung mit dir und deinem zwerg. weiter so!

Antwort von dl4he,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du schreibst nicht, dass es dich stört oder dass es zur Regel geworden ist. Und da er auch mal kommentarlos wieder abzieht und in sein eigenes Bett geht, finde ich das weder schlimm noch unangemessen. Er hat das Bedürfnis nach Nähe, und du gibst es ihm. Erst, wenn das überhand nimmt und du nicht mehr zur Ruhe kommst (oder auch mal räusper - äh- intim werden möchtest), kann es zum Problem werden.

Es gibt Beispiele, in denen Papa im Kinderbett schläft (wo er gar nicht reinpasst), weil der Nachwuchs nirgendwo als in Mamas Bett und in Mamas Armen schlafen will - und Mama geht gehorsam mit dem/der Kleinen schlafen, steht dann nach dem Einschlafen wieder leise auf. So kanns auch nicht sein, und da frage ich mich, ob denn tagsüber vlt. nicht genug Wärme und auch Körperlichkeit stattfindet. Kuscheln ist eines der Grundbedürfnisse von Kindern und darf sich ja nicht auf die Nachtstunden beschränken. Meist ist aber in den Familien am Tage keine Zeit dazu, man geht arbeiten, und die Kinder kommen notgedrungen zu kurz.

Wenns dir zu viel, in deinem Fall also häufiger wird, würde ich mir ein Ritual überlegen, ungefähr so: Nach dem bettfertig machen (Waschen, Zähneputzen, nochmal Pipi) eine halbe Stunde ganz für den Kleinen da sein, Telefon und Klingel aus, alles schön ruhig und schummrig, eine kleine Geschichte vorlesen oder auch gemeinsam singen (kommt leider viiiiel zu kurz). Und immer gleich lang, nie (!) ausfallen lassen, viel kuscheln und streicheln, bis die Augen zufallen.

Und ich schließe mich den Vorrednern an: Genieße diese schöne Zeit, viel zu früh kommt die Phase, wo Jungs "son Weiberkram" total ablehnen...

Antwort von Mayfawnie,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Meine Kinder haben alle bei mir geschlafen. Bis sie ganz von alleine ein eigenes Bett wollten. Überall auf der Welt schlafen Kinder bei der Mama im Bett, in Japan, in Finnland, bei der afroamerikanischen Bevölkerung der USA ist es auch eher üblich. Nur wir Deutschen wollen unsere Kinder nachts nicht bei uns haben.

Kinder alleine schlafen zu lassen, das macht man in den westlichen Industrieländern erst seit ca 100 Jahren. In Deutschland zum allgemeinen Erziehungsgrundsatz ist es erst unter den Nazis geworden. Da gehörte es zur "Abhärtung" der deutschen Jugend. Vorher haben nur die Kinder wohlhabender Eltern ein eigenes Schlafzimmer gehabt, als Statussymbol. Und davor hat kein Hahn danach gekräht, wo die Kinder schlafen.

Mach es ruhig, wenn es für euch schön ist!

Antwort von tergenna,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kuscheln ist gut, aber ich würde ihn dann wieder zurück in sein Bett bringen. Stell mal vor, du möchtest weg, das ginge dann ja gar nicht, weil er auf dich fixiert ist. Bei anderen schlafen geht nicht, Mama fehlt. Kuscheln, Geborgenheit geben ist natürlich ganz, ganz wichtig, aber nur bis zu einem gewissen Rahmen. Er darf kuscheln kommen aber dann muss er wieder in sein Bett. (Ausnahme:Krank, dann darf er bei Mama bleiben!)

Antwort von NicoDeluxe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ohje..kenn ich...tu ihn in sein bett wenn er schläft! oder sei eisern und sag ab ins bett!!! is hart aber muss sein...mein neffe ist 5 und hat angst in seinem bett zu schlafen weil seine mama ihn immer ins bett geholt hat zu sich...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten