Kind kann nicht mehr groß machen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Anis-Fenchel-kümmeltee, warmer Apfelmus oder naturtrüber Apfelsaft.

Aber ich hoffe ihr wart mittlerweile noch mal beim Arzt oder im Krankenhaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar keine Abführmittel nach der langen Zeit!!!! Auch kein Sauerkrautsaft und dergleichen. Spätestens morgen geht Mutter oder Vater mit ihr ins Kinderkrankenhaus. Ich würde da sofort hinfahren. 

Wir sehen hier nicht ins Innere ihres Bauches. Mir fallen aber einige Krankheiten ein bei denen selbst Sauerkrautsaft gefährlich sein kann. Im Krankenhaus werden sie ein Ultraschallgerät haben. Damit ist relativ schnell in den Bauch gekuckt. Ist das Bild unklar kann an weitere Untersuchungen gedacht werden. Ist es klar wird wenigstens festgestellt wie weiter damit umzugehen ist. Denn sieben Tage ist einfach zu lang. Und ich bin wirklich keine Freundin von sinnfreien Artzbesuchen. 

Den Kinderarzt würde ich wechseln. Unbedingt!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dem Kind mehr Öl oder Butter ins Essen geben, das macht den Stuhlgang geschmeidiger und weicher. Du kannst auch Milchzucker im Drogeriemarkt kaufen und es entsprechend verabreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Karottensaft wirkt ja nun eher stopfend. Gebt dem Kind ein Mittel aus der Apotheke das den Stuhl weich macht und gebt ihr nur noch Früchte und Gemüse zum Essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein kleines Klistier ist die bessere Lösung. Microklist aus der Apotheke. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier es mit Milchzucker! Mein Sohn (4,5J.) hat ab und an auch Schwierigkeiten.  Mit Milchzucker klappt es dann direkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Kinderarzt gehen, er kann ein passendes Abführmittel verschreiben. Wahrscheinlich wird er erstmal ein Klistier empfehlen.

Bitte nicht Selbstmedikation betreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihr in der nächsten Zeit mal puren Apfelsaft zu trinken geben. Das hat auch einen tollen Effekt.😅 Ansonsten würde ich lieber noch mal zu einem anderen Arzt oder eventuell in ein Krankenhaus gehen und nachfragen.

Hoffe ich konnte helfen😊.

MVG Sosopow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pflauemnsaft,

Sauerkrautsaft( falls ihr es schafft , dass sie ihn trinkt, mir persönlich schmeckt er zuwider)

Pürierte oder geriebene Äpfel, Birnen, Trauben Zwetschgen, mit zusätzlicher Flüssigkeitzufuhr.

Ein warmes Bad.   Bauchmassage

Viel Bewegung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung