Kind im Laden zurücklassen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Verletzung der Sorgfaltspflicht und Aufsichtspflicht aufjedenfall -- Jugendamt wird eingeschaltet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaNightingale
23.11.2016, 23:40

Ich meine eher die Psyche des Kindes

0
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 13:21

Weiß ich leider nicht mehr. Irgendwo zwischen 9 und 12

0

Für das Kind kann das durchaus ein traumatisches Erlebnis ist. Ich glaube das findet kein Kind irgendwie witzig.

Ganz abgesehen von den rechtlichen Folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaNightingale
23.11.2016, 23:46

Nein, das findet bestimmt niemand witzig

2
Kommentar von Blitz68
24.11.2016, 10:25

da kommt es auch auf das Alter des Kindes, sein Entwicklungsstand und seine Selbstständigkeit mit an.

0
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 20:30

Wenn ich "Kind" schreibe, meine ich "Kind" und nicht Jugendlicher oder sowas. Das Alter müsste ca. 10/11 gewesen sein.

1

Kommt drauf an, wie alt das Kind es. Wenn es zB über 12 ist, dann macht es gar nichts. Kann auch mal als Erziehungsmassnahme sinnvoll sein. Eltern die das jedoch mit kleinen Kindern machen (4-6) da kann man sicher sein, dass das Jugendamt bald auf der Matte steht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
24.11.2016, 07:23

woher willst du wissen, welche Auswirkungen sowas auf ein Präpubertäres Kind hat? Es ist immernoch abhängig von den Eltern und in so einem Moment fühlt es sich mit Sicherheit verlassen und hilflos. 12 ist auch keine 17

0
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 13:20

Alles klar.. ich hoffe du kriegst nie Kinder @Blitz.

0
Kommentar von FrauFanta
24.11.2016, 20:10

Sie ist sogar auch schon 16 und nicht 12.

0
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 20:36

@FrauFanta, Ich frag mich allen ernstes wie du darauf kommst, dass ich 16 bin, wenn ich doch sogar schreibe, dass ich 24 bin? Abgesehen davon waren wir alle mal jünger, meinste nicht? ;)

0

Kommt auf das Alter des Kindes an und ob es böse Absicht war,  Strafaktion, Gedankenlosigkeit oder freiwillig da bleiben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaNightingale
09.01.2017, 00:22

Ja, ein paar mehr Info's wären wohl nicht schlecht gewesen. sorry :) Es war tatsächlich eine Strafaktion, wie man mir hinterher mitteilte. Alter muss ca. 11/12 gewesen sein.

0

Sowas versetzt ein Kind in absolute Panik umd angst, das es sein leben lang darunter leiden wird. Auch das Jugendamt versteht in der Hinsicht keinerlei Spaß und nimmt das Kind in seine Obhut und in pflege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blitz68
24.11.2016, 10:26

wie alt ist denn das Kind auf das du dich hier beziehst ?

0
Kommentar von gartenkrot
24.11.2016, 11:31

im grundschulalter hab ich angenommen

0

Naja, das Kind ist voll und ganz von den Eltern abhaengig, keine Frage.

Dem Kind wird so ein schweres Trauma verpasst, weil es nach einer Weile erkennt, dass seine wohlgeliebten Eltern nicht mehr da sind und dann Unbekannte das Kind troesten wollen.

Das macht das Kind noch mehr panisch, weil unbekannte Stimmen und Menschen dem Kind Panik einfloessen, obwohl sie es gut meinen.

So jemand wir zeitlebens Verlassensaengste haben, ohne zu wissen, woher es kommt, weil es ja das unterliegende Trauma und  damit Ausloser nicht kennt bzw. vergessen hat.

Wenn du solch eine Person spaeter verlaesst, wird sie verueckt spielen und Sodom und Gomorra rufen, obwohl du nur mal um die Ecke was holen willst und Du und die Person selbst koennen sich die Gefuehlsausbrueche nicht erklaeren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blitz68
24.11.2016, 10:34

finde ich für ein Schulkind etwas überbewertet -

für ein Kleinkind kann das passen,

aber spätetens auf der weiterführenden Schule, weiss ein Kind wie es heimkommen kann( wenn es im Getümmel " verloren" gehen sollte z.B.) es bewältigt ja den Weg zur Schule und zu verschieden Freizeitaktivitäten auch selbstständig.

3
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 13:32

@Blitz, Das ist ja wohl nicht vergleichbar. Wenn man so unterwegs ist, kennt man auch den weg und man wird nicht von der vertrauensperson sitzen gelassen. Wenn man irgendwo hin gefahren wird und dann vom eigenen Vater ohne jegliche Rücksprache verlassen wird, ist man erstmal total verwirrt ob der Situation, in der man sich befindet! Wenn du das nicht nachvollziehen kannst, solltest du keine Kinder haben

1
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 20:28

@Evoluzzer, Wie gesagt, es geht hier nicht darum, ob sich das Kind hilfe suchen kann oder nicht, sondern die Folgen (abgesehen vom zerrütteten vertrauensverhältnis), wenn es von einer Vertrauensperson irgendwo ausgesetzt wird.

1
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 20:45

Dann hast du offenbar keine Ahnung von Psychologie.

1

Wer würde denn so etwas machen?!

Klar hat das Auswirkungen auf ein Kind wenn es alleine gelassen wird. Ich kam mal von der Arbeit um meine Tochter aus dem Hort zu holen.

Auf der Straße, die ich genutzt habe, ist ein schwerer Unfall passiert, nichts ging mehr und ich war mittendrin, ich kam nicht weiter.

Ich bin rumgelaufen und habe andere Autofahrer nach einem Handy gefragt (meins lag auf der Kommode....), ich habe dann im Hort angerufen aber es ging keiner dran. Ich war echt total verzweifelt, es war auch keiner da, der mein Kind hätte abholen können.

Als ich dann, wirklich viel später am Hort war, haben die bescheuerten Erzieherinnen mein Kind alleine draußen sitzen lassen und sind nach Hause gefahren.

Meine Tochter hat Rotz und Wasser geheult, sie war total verzweifelt, sie hatte nur mich und sie wusste nicht was passiert ist.

Zum Glück haben zwei ältere Kinder gesehen, dass sie alleine sitzt und wein, sie sind dann bei ihr geblieben bis ich da war. Aber meine Tochter war fix und fertig, das ist ihr richtig durch Mark und Bein gegangen.

Am nächsten Tag ist den Erzieherinnen etwas durch Mark und Bein gegangen aber das ist eine andere Geschichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaNightingale
23.11.2016, 23:49

Wow, das ist mies. Naja offenbar machen das manche Eltern schon.. und zwar völlig bewusst. In deinem Fall ist es was anderes, da du nichts dafür konntest :)

1
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 00:04

Nein, mein Vater hat das mal gemacht. Ich hab ihn sogar wegfahren sehn. Er wollte, dass ich dadurch lerne, ihm zu gehorchen (bin nicht schnell genug hinterher gekommen, weil ich bei den Videospielen hängenblieb). Ich hab zu dem Thema nichts weiter im Netz gefunden, daher hab ich die Frage gestellt

1
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 00:18

Hm.. ich hatte nie wutanfälle. Sowas hätte ich mich nicht getraut. Aber freut mich für dein Kind, dass du solche Sachen nicht durchgezogen hast!

1
Kommentar von ApfelTea
24.11.2016, 07:33

Dann war das kein Trauma.

1

Wieso fragst du das?

Je nach Alter des Kindes und je nach Ausprägung eines Schutzbedürfnisses kann der Verlust einer frühen Vertrauensperson traumatisch auf das Kind wirken.

Bindungsstörungen und Phobien werden durch ein solches Verhalten verursacht.

Ferner besteht der Verdacht, dass ein solches Verhalten der Eltern den Ausbruch einer schizoiden Persönlichkeitsstörung beim Kind weiter fördern könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaNightingale
23.11.2016, 23:44

Ich frag das, weil es mich betrifft. Oder eher betroffen hat als kind.

0
Kommentar von LunaNightingale
23.11.2016, 23:52

Wie soll ein Kind (selbst im Alter von 12) das verstehen oder verkraften wenn es nicht weiß wo es ist, wie es nach hause kommt, wo der vater hin ist, warum er einfach weg gefahren ist? Ob mein aktueller psychischer Zustand damit zu tun hat, kann ich nicht sagen.

1
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 00:06

Indem einige Eltern einfach nicht mit Kindern umgehen können, vermute ich.

2
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 20:25

@Evoluzzer, Es tut nichts zur Sache, ob man sich in dem Alter Hilfe suchen kann. Die Frage ist, ob es dem Kind psychisch schadet, wenn es von Vater/Mutter quasi aus dem nichts zurückgelassen wird.

0

Das es ein Trauma und Verlustängste bekommt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrauFanta
24.11.2016, 07:14

Das Kind ist 16 😂

1
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 07:35

@FrauFanta, Wie kommst du da drauf? Das Kind war nicht 16 sondern jünger

0

In welchem Zusammenhang steht die Frage??? 🙄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 13:05

Ist mir als Kind passiert. Ich möchte wissen, ob das vielleicht was mit meinen jetzigen Problemen zu tun haben kann.

0
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 14:26

Viele verschiedene von Halluzinationen über Dissoziationen bis Aggressionen. Mir ist klar, dass ich zum Profi gehen muss, wenn ich Hilfe will. Aber hier frage ich ja nur nach eventuellen psychischen Folgen und nicht nach Hilfe.

1

Wie alt ist das Kind?

Meinst du jetzt z.B. Ikea Smaland oder so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaNightingale
23.11.2016, 23:42

zwischen 10 und 12. keine ahnung. ohne handy jedenfalls

0
Kommentar von LunaNightingale
23.11.2016, 23:45

Ich meine Mediamarkt. aber spielt eig. keine rolle oder?

0
Kommentar von LunaNightingale
24.11.2016, 13:08

@Blitz, Es geht aber darum, ob es auf die Psyche des Kindes Auswirkungen hat, wenn es einfach so zurückgelassen wird und den vater mit dem auto weg fahren sieht. Klar kann man irgendwelche Leute ansprechen aber dennoch ist das Vertrauen zum Elternteil erschüttert

0

Was möchtest Du wissen?